Kurzbeschreibung

Warum sollten Sie Green Energy studieren?

Das Thema:
Wenn Sie bei der Generationenaufgabe „Energiewende“ mitgestalten möchten, sind Sie bei uns richtig.

Die Konzeption:
Unser Ansatz ist einzigartig. Bei uns studieren Sie so interdisziplinär, wie Sie in der Energiebranche später arbeiten.

Die Region:
Schleswig-Holstein ist Vorreiter der Energiewende. Einige der innovativsten Projekte, etwa in den Bereichen Speicher, Power-to-X und Elektromobilität liegen unmittelbar vor der Haustür.

Die Jobaussichten:
Unsere Absolventen haben hervorragende Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten.

Letzte Bewertungen

4.0
Jurek , 22.03.2018 - Green Energy
3.7
Kristine , 03.11.2017 - Green Energy
4.5
H. , 17.08.2017 - Green Energy
4.5
D. , 07.07.2017 - Green Energy
4.0
JS , 01.06.2017 - Green Energy

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Science
Link zur Website
Inhalte

Der Masterstudiengang Green Energy bildet interdisziplinär und praxisorientiert für die Planung und Realisierung von Erneuerbare-Energien-Projekten aus. Das Studium setzt sich zu gleichen Teilen aus juristischen, wirtschaftswirtschaftlichen und technischen Inhalten rund um die Energiewende zusammen. Die Planung und Errichtung sowie der Betrieb von Erneuerbare-Energien-Anlagen (z.B. Windkraft- und Photovoltaikanlagen) sind ebenso Studiengegenstand wie die Vermarktung von erneuerbarem Strom und erneuerbarer Wärme. Die Studierenden werden zudem in die Lage versetzt, dezentrale Versorgungskonzepte, Projekte zur Energiespeicherung oder Vorhaben zur Sektorkopplung, d.h. die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien auch im Wärmesektor (z.B. in Power-to-Heat-Anlagen) und im Verkehrssektor (z.B. durch Elektromobilität), ganzheitlich fachlich zu begleiten. Abgerundet wird das Studium durch interdisziplinäre Module, etwa zum Projektmanagement, sowie durch Schlüsselkompetenzen.

Voraussetzungen
  1. Über das Vorliegen der Zulassungsvoraussetzungen entscheidet die Zulassungsstelle der Fachhochschule. Sie holt dazu regelmäßig das Fachgutachten des betreffenden Fachbereichs ein.
  2. Für eine Zulassung zum Master-Studium müssen die Bewerber folgende Voraussetzungen erfüllen:
    • Erfolgreicher Abschluss eines ersten berufsqualifizierenden Studiengangs (Bachelor-oder Diplom-Studiengang mit einer Abschlussnote von mindestens 2,5 oder Staatsexamen mit der Abschlussnote "befriedigend" oder besser) und
    • dieses vorangegangene Studium muss aus den Disziplinen Technik, Wirtschaftswissenschaften oder Rechtswissenschaften stammen. Ebenfalls möglich ist ein vorangegangenes interdisziplinäres Studium, das mindestens eine der vorgenannten Disziplinen hauptsächlich umfasst,und
    • sofern der Bewerber/die Bewerberin nicht über einen deutschsprachigen Schulabschluss verfügt, der die Hochschulzulassungsberechtigung darstellt, ist ein Nachweis der deutschen Sprachkenntnis gemäß der Einschreibeordnung mit der Bewerbung einzureichen.

Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an!

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Heide
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Der Master Green Energy zeichnet sich durch eine Verzahnung von Theorie und Praxis sowie eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen und Verbänden der Energiebranche in Norddeutschland aus. Insbesondere wird die Masterarbeit im 4. Semester in der Regel in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen verfasst. Über den Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW) besteht unter anderem ein enger Kontakt zu Stadtwerken in Norddeutschland. Während des Studiums finden regelmäßig Exkursionen und Gastvorträge von Praktikern statt.

Die Professoren und Lehrbeauftragten des Studiengangs verfügen über umfangreiche Praxiserfahrungen in der Energiebranche. Um den Wissenstransfer in die Region und den Austausch mit der Praxis laufend zu gewährleisten, veranstaltet der Studiengang seit dem Jahr 2015 zudem die „Green Energy Workshops“. In diesem Veranstaltungsformat werden aktuelle Themen der Energiewende aufgegriffen.

Quelle: FHW - Fachhochschule Westküste 2018

Die Absolventen des Master Green Energy haben aufgrund ihrer interdisziplinären Ausbildung hervorragende Berufschancen in der Energiebranche, z.B. bei (kleinen und großen) Planern und Projektierern, Anlagenherstellern, Energielieferanten und -dienstleistern (z.B. Stadtwerke, Ökostromanbieter, Speicherbetreiber), Netzbetreibern, (energieintensiven) Unternehmen, Beratungsunternehmen, Behörden und Verbänden. Da die Energiewende ein globales und aktuelles Thema ist, bieten sich hervorragende Jobchancen nicht nur in der „Energiewenderegion“ Norddeutschland, sondern auch bundesweit und international.

Quelle: FHW - Fachhochschule Westküste 2018

Videogalerie

Studienberatung
Anja Rathjen
Studiengangskoordination
FHW - Fachhochschule Westküste
+49 (0)481 8555544

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Akkreditiert bis zum 30.09.2019 durch die ZEvA. Wir befinden uns in der Reakkreditierung!

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Du interessierst Dich für den Klimawandel und denkst, dass die Energiewende ein wichtiger Schritt in die Zukunft ist? In einem Erneuerbare Energien Studium lernst Du die technischen Hintergründe der regenerativen Energien wie Sonnenenergie, Wasserkraft, Wind- und Bioenergie kennen. Aber auch Gezeitenkräfte und Erdwärme sind unerschöpfliche Energiequellen, die Du nach dem Erneuerbare Energien Studium nutzbar machen kannst. 

Erneuerbare Energien studieren

Bewertungen filtern

Perfekter Start ins Berufsleben

Green Energy

4.0

Dank der Bachelor-Masterkombination wurde ich bestens für mein Berufsleben im Marketing der Energiewirtschaft vorbereitet. Der Wissensfundus, vermitteltdurch professionelle Dozenten hat maßgeblich dazu beigetragen. Auch das persönliche Miteinander kam nie zu kurz.

Grün in die Zukunft

Green Energy

3.7

Green Energy ist ein zukunftsorientierter und nachhaltiger Studiengang. Die Berufschancen sind bereits gut und werden in Zukunft sogar noch besser werden. Auch das Studieren an der FHW ist super und sehr persönlich- die Dozenten kennen die Studenten und helfen gerne, wenn es nötig ist. Insgesamt also alles rund :)

Absolut zu empfehlen :-)

Green Energy

4.5

Wer sich für (erneuerbare Energien) interessiert, dem ist der sehr praxisnahe Master auf jeden Fall zum empfehlen. Das Besondere ist, dass man brandaktuelles Fachwissen zu relevanten Energie Gesetzen wie dem EEG, KWKG, EnWG erhält und auf innovative Themen wie Power to Gas/Liquid, Lastmanagement, Netzengpässe usw eingeht, was man derzeit meines Wissens nach so an keiner anderen Hochschule oder Uni erwerben kann.

Durch die weitreichenden Verbindungen von Herrn Dr. Buchmüller erhält...Erfahrungsbericht weiterlesen

Super Verknüpfung interdisziplinärer Studienfächer

Green Energy

4.5

Das Studium ist interdisziplinär aus Technik, Wirtschaft und Recht zusammengesetzt. Doch niemand braucht Angst vor einer dieser Teilbereiche haben, selbst wenn man von zwei der Disziplinen im Studium nie etwas gehört hat, kann man dem Stoff gut folgen, da Grundkurse angeboten werden um das nötige Grundwissen zu erwerben und auch im späteren Studium Rücksicht auf die verschiedenen Wissensstände genommen wird.
Besonders schön an diesem Studium ist die kleine aber gut durchmischte Studiengruppe. Trotz der sehr kleinen Studiengruppe gibt es Studenten aus jedem der Teilbereiche, so dass sich gut gegenseitig geholfen werden kann und sich die Gruppe gut ergänzt.
Die Seminare haben mit dieser Gruppengröße eine sehr entspannte Atmosphäre, so dass immer Zeit ist für fachbezogenen Gespräche oder Klärung von Fragen mit den Dozenten. Auch außerhalb der Vorlesungszeiten kann man die Professoren immer aufsuchen um eventuelle Fragen zu klären.

Abwechslungsreiche Studieninhalte

Green Energy

4.0

Der Master ermöglicht einen umfangreichen Einblick in den Bereich der EE sowie weiterer interessanter Themengebiete. Wer in dem Bereich der Energiebranche tätig ist bzw. sein will, der sollte sich mit dem Studienprofil vertraut machen - ohne Einschränkungen ist der Master zu empfehlen. Auch diejenigen, die keinen technischen Hintergrund vorweisen, können den Technikanteil durchaus gut bewältigen!

Jederzeit wieder

Green Energy

4.5

Green Energy in Heide zu studieren, war nach meinem Bachelor die richtige Entscheidung. Nette Professoren, gute Ausstattung und familiäres Klima sorgen dafür, dass man sich an der Fh Westküste sofort zu Hause fühlt. Keine überfüllten Räume,sondern Lernen in kleinen Gruppen zeichnen die Schule aus.

Super Masterstudiengang mit 360 Grad Möglichkeiten

Green Energy

4.5

Bevor ich letztes Jahr mit meinem Master in "Green Energy" begonnen habe, schloß ich mein Bachelor-Studium in Wirtschaft und Recht an der FHW ab. Zu Beginn war ich etwas skeptisch, gerade was die technischen Module anging. Jedoch waren meine Zweifel letztendlich völlig unbegründet! Dadurch, dass sich der Studiengang auf die drei Säulen Wirtschaft, Technik und Recht aufteilt, sitzt man natürlich in gemischten Gruppen mit Juristen, Technikern und Betriebswirtschaftlern zusammen. Von daher hilft ma...Erfahrungsbericht weiterlesen

Kein Gleichgewicht zwischen den Studienthemen

Green Energy

Bericht archiviert

Für ein Interdisziplinären Studiengang mit den DREI Hauptthemenbereichen Recht, Wirtschaft und Technik liegt der Schwerpunkt eindeutig auf Technik und ist für Wirtschaftler kaum zu meistern. Technik Professoren gehen respektlos mit Nichttechnikern um.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 6
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.6
  • Dozenten
    4.4
  • Lehrveranstaltungen
    4.4
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.1
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    4.2

Von den 8 Bewertungen fließen 7 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte