Geprüfte Bewertung

Studium Elektrotechnik - Automatisierungstechnik

Automatisierung und Mechatronik (Diplom)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    5.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.5
Das Studium basiert auf dem in Zittau üblichen "KIA-System", was so viel wie "Kooperatives Studium mit integrierter Ausbildung" bedeutet.
Die ersten 5 Semester des Studiums sind in die praktische Ausbildung im jeweiligen Betrieb und dem Studium an der Hochschule gekennzeichnet. Schon nach 2,5 Jahren hat man den ersten Abschuss als Facharbeiter in der Tasche. Auf Grund der betrieblichen Ausbildung, welche parallel zum Studium läuft, verlängert sich die Regelstudienzeit von 8 auf 10 Semester. Das heißt, dass das Grundstudium um ein Jahr "gestreckt" wird.
Nach Beendigung der Ausbildung nach 5 Semestern wird das Studium als Direktstudium für weitere 5 Semester fortgesetzt.
Für Studenten, welche keine Ausbildung wahrnehmen möchten, geht der Studiengang natürlich auch in 8 Semestern als Direktstudium zum Abschluss zu bringen.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass die Organisation der Hochschule echt gut klappt. Die Stundenpläne sind vorgegeben und im Regelfall gut und ohne großartige Pausen strukturiert.
Der Studentenausweis ist eine Art Kreditkarte. Mit dieser kann man in der sehr guten Mensa sein Essen zahlen, Sportkurse buchen oder auch Bücher in der Bibliothek leihen. Sie berechtigt zum Eintritt in die jeweiligen Unterrichtsräume und zur Benutzung der diversen Kopierer.
Die vielen Sportkurse der Hochschule sind sehr günstig und vielfältig. Es ist eigentlich für jeden was dabei.

Der überwiegende Teil der Professoren ist sehr studentenfreundlich. Da die Lerngruppen sehr klein sind, kann auf individuelle Fragen gut eingegangen werden. Viele der Dozenten bieten explizit ihre Hilfe an, sofern Fragen entstehen sollten.
Die Einrichtung der kürzlich renovierten Gebäude könnten moderner nicht sein. Neue Versuchsplätze für praktische Experimente, mehrere Beamer und Markenlautsprecher in diversen Räumen.
Die Anzahl der Seminare ist ausreichend, um den Lernstoff der Vorlesungen zu festigen. Der Anspruch der Lernveranstaltungen hängt vom Professor ab und ist dementsprechend recht unterschiedlich. Chronische Unterforderung sollte jedoch nur in den seltensten Fällen auftreten.

Das Leben abseits der Hochschule ist vielfältig.
Da Zittau / Görlitz recht kleine Städte sind, die diese natürlich nicht mit Berlin oder Leipzig zu vergleichen.
Dennoch kann man an den richtigen Orten sehr viel Spaß haben und die ein oder andere Party feiern. Auch die Nähe zu unseren Nachbarländern ist sehr zum Vorteil einiger Studenten. Ein günstiges und sehr gutes Abendbrot im angrenzenden Tschechien oder ein Wochenendausflug in eine der schönste Hauptstädte Europas - Prag - ist für wenige Euros realisierbar.
Generell ist das Leben in der Grenzregion günstig. WG-Zimmer mit Komplettmieten von ca 200€ im Monat sind eher die Regel als die Ausnahme.

Alles in allem bin ich mit dem Studium an der Hochschule sehr zufrieden. Vor allem mit dem Hintergrundwissen, wie die Organisation an anderen großen Hochschule und Universitäten der Bundesrepublik aussieht.
  • Kleine Lerngruppen, sehr studentenfreundliche Professoren, gute und neue Ausstattung, gute Organisation
  • Überwiegend weibliche Studenten in Görlitz, überwiegend männliche in Zittau durch die Aufteilung der Studiengänge

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.2
Niklas , 31.10.2019 - Automatisierung und Mechatronik
5.0
Mirek , 06.06.2018 - Automatisierung und Mechatronik
1.3
Ludger , 19.04.2017 - Automatisierung und Mechatronik
4.5
Florian , 10.12.2016 - Automatisierung und Mechatronik

Über Fabi

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienbeginn: 2013
  • Studienform: Duales Studium
  • Standort: Standort Zittau
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 29.01.2017