Kurzbeschreibung

"Change the system. Shape the future."

Das interdisziplinäre und englischsprachige Masterstudium der Bioökonomie an der Universität Hohenheim befasst sich mit bio-basierten Wertschöpfungsketten und -netzen. Die Studierenden beschäftigen sich mit den ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Dimensionen der Bioökonomie auf Mikro- und Makroebene. Gleichzeitig lernen sie dabei die Anforderungen an die Innovationen zu berücksichtigen, von denen Organisationen in der bio-basierten Wirtschaft ausgehen müssen, sowie die begleitenden politischen Rahmenbedingungen. Das Studium bereitet auf Tätigkeiten in Unternehmen vor, die auf biologischen Ressourcen und biotechnologischen Verfahren basieren. Desweiteren qualifiziert es für Tätigkeiten in Ministerien und Entwicklungsorganisationen.

Der Masterstudiengang umfasst eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und schließt mit dem akademischen Titel Master of Science (M.Sc.) ab.

Letzte Bewertungen

3.8
S. , 24.04.2019 - Bioeconomy
4.2
Stephanie , 24.02.2018 - Bioeconomy

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Englisch
Abschluss
Master of Science
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

  • Inter- and Transdisciplinary Research Approaches in Bioeconomy
  • Properties of Biobased Resources and Products
  • Agricultural Production of Biobased Resources
  • Economics and Management
  • Natural Science Concepts

2. Semester

  • Sustainable Industrial Process
  • Farm Economics and Strategic Management in the Bioeconomy
  • Markets, Innovation and Social Acceptance of Biobased Products
  • Projects in Bioeconomic Research - Group Project
  • Elective modules

3. Semester

  • Elective modules

4. Semester

  • Master's thesis
Voraussetzungen
  • Bachelor (180 ECTS) oder gleichwertig mit einem Profil in einem der folgenden Fachgebieten: Agrarwissenschaften, Naturwissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Stuttgart
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Im 1. - 2. Semester erwerben Sie grundlegende Kenntnisse über alle Aspekte der Bioökonomie und biobasierte Wertschöpfungsketten. Zur Sicherstellung eines einheitlichen Wissenstandes der Studierenden aus den unterschiedlichen Disziplinen, werden drei Brückenmodule im ersten Semester angeboten. Darüber hinaus erwerben die Studierenden in mehreren Pflichtmodulen das Wissen und die Methoden, die für eine systematische Analyse der biobasierten Wirtschaft benötigt werden.

Das zweite Studienjahr legen Sie ihren eigenen Lehrplan fest, indem sie aus einer Vielzahl an Wahlmodulen auswählen. Im Pflichtmodul "Projects in Bioeconomic Research" setzen Studierende, in Zusammenarbeit mit der Industrie und anderen Organisationen, ihre erworbenen Kenntnisse in Forschungsprojekten, welche die gesamte biobasierte Wertschöpfungskette und -netze betrachten, in die Praxis um. Im vierten Semester wird das Studium durch das Schreiben einer forschungsintensiven Masterarbeit abgeschlossen.

Quelle: Uni Hohenheim 2019

  • Der erste Bioökonomie-Studiengang in Europa
  • Forschung und Lehre sind geprägt von Innovation, Interdisziplinarität und Nachhaltigkeit und bieten eine Internationale Perspektive auf die Bioökonomie
  • Sie werden persönlich betreut und Sie erwartet ein vielfältiges Lehrangebot.
  • Hohenheim ist eine Universität mit langer Tradition. Hier haben sie die Möglichkeit auf dem schönsten Campus des Landes mit Barockschloss und Parkanalge zu studieren.
  • Durch die Nähe zu Stuttgart haben Sie sämtliche Möglichkeiten, die eine Großstadt bietet. Der Standort ist wirtschaftsstark und sehr gut geeignet für Praktika und anschließende Berufstätigkeit.

Quelle: Uni Hohenheim 2019

Mögliche Tätigkeitsfelder:
  • Unternehmen, die Produkte basierend auf biologischen Ressourcen und biotechnologische Verfahren produzieren (einschließlich der Lebensmittelbranche und Bioenergie sowie Unternehmen, die andere Verbraucherprodukte auf Basis von biologischen Ressourcen oder Prozesse erstellen)
  • Organisationen, die biobasierten Wertschöpfungsnetze (einschließlich Beratungsunternehmen und Finanzunternehmen) unterstützen
  • Ministerien und Behörden, die die Bioökonomie unterstützen
  • Internationale Organisationen, die die Bioökonomie unterstützen, einschließlich der internationalen Entwicklungsorganisationen
  • Projektmanagement
  • Gründung eines Start-ups

Quelle: Uni Hohenheim 2019

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
Uni Hohenheim
+49 (0)711 459 22064

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Bewertungen filtern

Internationaler und fachlicher Mix

Bioeconomy

3.8

Mix ist angesagt! Sowohl von den Nationalitäten der Kommilitonen als auch der Fächer! Hier studieren Bachelor Agrar-, Wirtschafts- und Naturwissenschaftler den gleichen Studiengang.
Durch den Mix gern eventuell einige fachliche Spezifigkeiten verloren, da alle abgeholt werden und eingebunden werden. Es geht sehr viel um Nachhaltigkeit, gerade in den ersten beiden Semestern. Das 3. Semester ist komplett mit Wahlfächern zu füllen, daher nicht genau auf Bioökonomie ausgerichtet sondern auf deine Interessen.

Bioeconomy - Das ist die Zukunft!

Bioeconomy

4.2

Bioeconomy ist ein interdisziplinärer und internationaler Studiengang, der die Fakultäten Agrarwissenschaften, Naturwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften zusammen führt. Der Studiengang besteht aus vielen interessanten Fächern und man hat fakultätsübergreifende Wahlfach-Möglichkeiten. Zudem kommen die Studierende aus aller Welt, was nicht nur den fachlichen sondern auch den persönlichen Horizont erweitert. Bioeconomy ist ein zukunftsorientierter, noch relativ neuer Studiengang. Man spürt richtig die Motivation der Lehrenden und Studierenden. Die Artmosphäre ist einzigartg. Nur zu empfehlen!

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte