Geprüfte Bewertung

Schade, was aus dem Studiengang gemacht wurde

Mechatronik (B.Eng.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.3
Ich habe die HS Bochum wegen ihres guten Rufs gewählt und weil diese den Studiengang Mechatronik als erste in Deutschland entwickelt hat. Jetzt rückblickend trifft das nicht auf meine Erwartungen zu bzw. wurde seit der Entwicklung wenig geändert. "Mechatronik Zentrum NRW" - davon merke ich nichts, denn das ist irgendwo bei den Elektrotechnikern beheimatet.

Pros:
Die HS liegt sehr zentral und ist sehr gut mit der Uni-Ubahn zu erreichen. Alle Gebäude sind an einem Ort, man muss nicht durch die Stadt fahren o.ä. Sie ist sauber und idR ordentlich, die Bauweise ist strukturiert.
Da wir nur wenige Studierende sind, gibt es in jeder Veranstaltung genügend Platz und die Lehrräume sind hell und modern (für die Hörsäle trifft das nicht zu). In der Regel kennt jeder Dozent alle Namen der Studierende.
Fast alle Lehrveranstaltungen haben ein hohes Niveau, allerdings (Stichwort Bulimie-Lernen) behält man davon nicht viel (zumindest trifft das auf mich zu).
Die Dozenten sind im Grunde alle sehr freundlich, die Kompetenz ist sehr verschieden. So ist sie in Mechanik schon fast zu hoch, in Informatik dafür schon fast zu niedrig.
Zur Kommunikation besitzen wir eine Hochschulinterne Pinnwand mit Downloadbereich, ein Mailsystem, Moodle und Sciebo. Die Dozenten sind nicht verpflichtet diese zu nutzen, was manchmal sehr schwierig ist.
Außerdem haben wir kostenlosen Zugriff auf diverse Software wie Microsoft 365, Citavi Siemens NX, Solide Edge, MatLab und weitere.
Zu (fast) jedem Fach gibt es Praktika. Diese sind unterschiedlich definiert. In machen werden nur stumpf Aufgaben gerechnet, in anderen muss man z.B. selbst Maschinen programmieren oder Modelle am PC erstellen.
Empfehlen kann ich auch die Mensa. Ich esse gerne dort, viele gehen aber auch zur Ruhr Uni nebenan, die mehr Auswahl hat.

Contra:
(folgendes ist natürlich nur meine persönliche Meinung und Empfindung)
Die Mechatroniker sind neben den Elektrotechnikern und Maschinenbauern die kleinste Gruppe. Dementsprechend werden wir behandelt. Kaum ein/-e Dozent/-in scheint zu wissen, was Mechatronik überhaupt ist. Wir sind die, bei denen der Schnitt wohl nicht für Maschinenbau reichte, was bei mir und vielen anderen wohl kaum zutrifft.
Die Fachschaft besteht ebenfalls nur aus Maschinenbauern (was natürlich auch selbstverschuldet ist, wenn kein Mechatroniker sich aufstellt). Es gibt dort zwar Altklausuren und Mitschriften, doch nur für rund 5 von den insgesamt 36 Klausuren (je nach Vertiefung der Mechatroniker).
Grundlagen werden miserabel unterrichtet, dabei meine ich insbesondere Elektrotechnik und Maschinenelemente, wobei beide Professoren ausgesprochen freundlich sind.
Projekte neben dem Studium sind mir nur zwei bekannt und ich glaube nicht, dass die HS mehr bietet (Solar Car und Solar Buggy), was eindeutig zu wenig ist. Man kann ein Studium dort absolvieren, ohne je praktisch an einem Projekt beteiligt gewesen zu sein.
Verbesserungsklausuren gibt es nicht. Besteht man ein Modul, darf es nicht wiederholt werden. Mündliche Prüfungen nach dem 3. Fehlversuch gibt es ebenfalls nicht.
Beispiel: Bestehe ich Informatik 1 mit einer sehr guten Note und Falle in Informatik 2 durch, so habe ich dennoch das Modul mit 4,0 abgeschlossen, wenn ich zusammen (Info 1 und Info 2 addiert) 50 Prozent der gesamten Punkte erreicht habe, habe aber in Informatik 2 eine 5,0 auf der Notenübersicht, was bei Bewerbungen während des Studiums miserabel aussieht! Wiederholen darf ich nicht, das Modul ist ja abgeschlossen. So trifft es für jedes Modul zu.
Klausuren werden nur einmal (!!!) pro Semester gestellt (zwei Mal im Jahr). Falle ich im März durch eine Klausur, muss ich bis September warten, um sie wiederholen zu dürfen.
Es gibt eine Sperre, dass man das 1. Und 2. Semester vollständig beendet haben muss, um ins 5. Semester zu dürfen. Dazu gehören Praktika und Klausuren. Diese Sperre find ich grundlegend gut, allerdings war es früher so, dass man ein Fach / Praktikum mitnehmen durfte, heute ist das nicht mehr so. So müssen Studierende z.T. 6 Monate warten, bis sie die Klausur wiederholen und bei Bestehen weiterstudieren dürfen.
Das zusammen (keine Verbesserungsklausuren, keine mündliche Prüfung, Klausuren nur alle 6 Monate) zeigt mir ganz deutlich, dass die Dozenten keine Lust haben mit uns zu arbeiten. Ich kenne keinen Grund, warum man Studierenden nicht ermöglichen sollte, sich in Klausuren zu verbessern!
Was mich auch kolossal stört, ist, die Art der Praktika Ordnung. Wie gesagt gibt es zu nahezu jedem Fach neben Vorlesung und Übung Praktika. Diese werden im Stundenplan als wöchentlich eingetragen, sind sie jedoch nicht. Meist gibt es nur 3 bis 7 Termine je nach Praktikum und Fach. Doch Termine gibt es erst Wochen nach Beginn der Vorlesung. Insbesondere bei Regelungstechnik bekamen wir die Termine erst in der 10. Vorlesungswoche. Aber dann werden die meisten Dozenten plötzlich streng und lassen kein Verschieben/Wechseln zu. So lässt sich nicht planen und erst recht nicht arbeiten. Für mich zeigt das wenig Organisationsvermögen.
Selten sind Praktika Inhalte in Klausuren relevant.
Außerdem ist Bochum der teuerste Standort was den Studierendenbeitrag betrifft. Aktuell sind rund 330€, was nicht einmal am Ticket liegt, sondern weil der Sozialbeitrag zu hoch ist.

Trotzdem bereue ich es nicht, dort zu sein. Ich habe sehr viele sehr nette Menschen kennengelernt und viele Erfahrungen nebenbei gemacht, die ich nicht missen möchte.
  • wenig Studierende, Kontakt zu Dozenten/innen, viel Software, zentrale Lage
  • Klausuren werden nur zwei mal im Jahr gestellt, Keine Verbesserungsklausuren, keine mündliche Prüfung, hoher Semesterbeitrag, nur zwei Hochschulinterne Projekte

Anonym hat 22 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

  • Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
    Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln finde ich sehr gut.
  • Fühlst Du Dich wohl auf dem Campus?
    Auf dem Campus fühle ich mich meistens wohl.
  • Wie ist die Parkplatz-Situation?
    Ich finde immer einen Parkplatz.
  • Gibt es organisierte Studentenpartys?
    Für mich ist hier partymäßig gar nichts los.
  • Wie umfangreich ist das Hochschulsport-Angebot?
    Ich bin begeistert vom vielfältigen Hochschulsport-Angebot.
  • Wie modern sind die Seminarräume und Hörsäle ausgestattet?
    Die Ausstattung der Seminarräume und Hörsäle könnte meiner Meinung nach moderner sein.
  • Wie beurteilst Du die Lage der Hochschule?
    Für mich liegt die Hochschule sehr zentral.
  • Gibt es eine Klimaanlage in den Hörsälen?
    Ich freue mich über Klimaanlagen in manchen Hörsälen.
  • Ist Deine Hochschule barrierefrei?
    Ich glaube, der gesamte Campus ist barrierefrei.
  • Wo wohnst Du?
    Ich wohne bei meinen Eltern zuhause.
  • Wie schwierig war die Wohnungssuche?
    Die Wohnungssuche war nicht ganz so einfach, aber ich habe etwas gefunden.
  • Wie hoch ist das Lernpensum?
    Das Lernpensum bezeichne ich als sehr hoch.
  • Fühlst Du Dich während Deines Studiums gut betreut?
    Für mich ist die Betreuung während des Studiums ok.
  • Ist die Studiengangsleitung gut erreichbar?
    Ich bin mit der schlechten Erreichbarkeit der Sudiengangsleitung unzufrieden.
  • Wie vielfältig ist das Kursangebot?
    Ich finde die Größe des Kursangebotes in Ordnung.
  • Wie lernst Du für Klausuren?
    Ich lerne sowohl alleine als auch in einer Lerngruppe für meine Klausuren.
  • Hast Du schonmal erlebt, dass Ausländer an Deiner Hochschule diskriminiert wurden?
    Ich habe es noch nie miterlebt, dass Ausländer an meiner Hochschule diskriminiert wurden.
  • Fühltest Du Dich bei der Studienplatzvergabe benachteiligt?
    Die Studienplatzvergabe empfand ich als gerecht.
  • Bist Du Vegetarier oder Veganer?
    Ich bin kein Vegetarier oder Veganer.
  • Wie finanzierst Du hauptsächlich Deinen Lebensunterhalt?
    Meinen Lebensunterhalt finanziere ich hauptsächlich durch einen Job.
  • Hast Du bereits ein Auslandssemester absolviert?
    Ich habe kein Auslandssemester absolviert oder geplant.
  • Hast Du das Gefühl, das Dich Dein Studium gut auf das Berufsleben vorbereitet?
    Ich fühle mich durch mein Studium nicht gut auf das Berufsleben vorbereitet.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

5.0
Tim , 22.03.2018 - Mechatronik
3.3
Hannah , 07.03.2018 - Mechatronik
4.2
Beccy , 27.11.2017 - Mechatronik
3.5
Mathias , 11.10.2017 - Mechatronik
4.3
Maximilian , 23.04.2017 - Mechatronik
2.8
Lisa , 05.12.2015 - Mechatronik
4.4
Tim , 02.08.2015 - Mechatronik

Über Anonym

  • Alter: 21-23
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 10
  • Studienbeginn: 2014
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Bochum
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 1,8
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 11.03.2019