Geprüfte Bewertung

Sehr fordernd, aber es lohnt sich

Maschinenwesen (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Digitales Studieren
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.0
Das Studium Maschinenwesen an der TUM ist ein sehr zeitintensives und forderndes Studium, bei dem man über seinen eigenen Schatten springen muss und dabei seinen Horizont erweitert. Zwischen durch denkt man oft daran alles an den Nagel zu hängen, aber Durchhaltevermögen lohnt sich!

Max hat 3 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Ist Deine Hochschule barrierefrei?
    Ich bezeichne die Hochschule als teilweise barrierefrei.
    Auch 52% meiner Kommilitonen sehen die Hochschule als teilweise barrierefrei.
  • Wie hoch ist der Anspruch an die Studenten?
    Mein Studium überfordert mich. Der Anspruch ist zu hoch.
    Auch 53% meiner Kommilitonen sind der Ansicht, das Studium ist überfordernd.
  • Hast Du einen Studentenjob?
    Neben dem Studium habe ich einen Studentenjob.
    Auch 63% meiner Kommilitonen haben einen Studentenjob.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.7
Vitus , 02.10.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
4.4
Kesav , 01.10.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
3.4
Simon , 26.09.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
3.6
Leonie , 07.09.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
3.6
Jakob , 17.07.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
4.6
David , 15.07.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
3.9
Hasan , 03.07.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
4.9
Maximilian , 29.06.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
3.7
Marilyn , 13.06.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)
4.0
Annick , 29.05.2022 - Maschinenwesen (B.Sc.)

Über Max

  • Alter: 18-20
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 2
  • Studienbeginn: 2021
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Garching bei München
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 09.09.2022
  • Veröffentlicht am: 12.09.2022