Kurzbeschreibung

Gesundheitsförderung (engl. Health Promotion) ist ein Handlungsfeld der Gesundheitswissenschaften und zielt darauf ab, die Gesundheitsressourcen von Menschen zu stärken und bestehende Belastungen zu reduzieren. Der Fokus liegt dabei auf den verschiedenen Einflussfaktoren der Gesundheit. Soziale, ökonomische und physikalische Umweltbedingungen zählen neben individuellen Lebensstilfaktoren zu relevanten Determinanten.
WhatsApp-Studienberatung durch Student Buddy
WhatsApp-Studienberatung durch Student Buddy Habt ihr individuelle Fragen zu unseren Studiengängen und zum Bewerbungsverfahren für das Sommersemester 2023? Ihr möchtet das Studierenden-Leben aus erster Hand kennenlernen und erfahren, welche Aktivitäten neben den Vorlesungen angeboten werden? Unser Student Buddy Corinna freut alle individuellen Fragen per WhatsApp +49 157 337 991 01 zu beantworten!

Letzte Bewertungen

4.4
Theresa , 17.12.2022 - Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)
4.6
Johannes , 07.12.2022 - Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)
4.9
Alex , 29.11.2022 - Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)
5.0
Sharon , 29.11.2022 - Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)
4.7
Chiara , 28.11.2022 - Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)

Vollzeit

Regelstudienzeit
3 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Science
Link zur Website
Inhalte

1. Semester:

  • Determinanten für Gesundheit
  • Versorgungsforschung
  • Academic Skills
  • Research Project
  • Wahlpflichtmodul

2. Semester:

  • Praxisfelder der Gesundheitsförderung
  • Global Health & Regional Health Promotion
  • Wissenschaftstheorie
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Research Project
  • Wahlpflichtmodul

3. Semester:

  • Thesis

Beispiele für Wahlpflichtfächer: Management im Gesundheitswesen und in der Gesundheitsförderung, Circle of Health, Werkstatt Betriebliches Gesundheitsmanagement für Studierende, Controlling und Prozesse im Krankenhaus, Personalmanagement in Gesundheitseinrichtungen, Tierethik, Internationale Gesundheitssysteme im Vergleich, Präventologe, Internationale Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz, Prävention von Krisen und Suizid, Risiko- und Krisenmanagement im Krankenhaus, Gestaltung digitaler Interventionen zur Gesundheitsförderung, Qualifikation zur Pflegeberatung nach § 7 SGB XI

Voraussetzungen
Der Masterstudiengang richtet sich als konsekutives Studienangebot an Absolventinnen und Absolventen von Bachelorstudiengängen der Gesundheitswissenschaften und der Gesundheitsfachberufe (z.B. Pflege, Physiotherapie) sowie verwandter Studiengänge (z.B. Gesundheitspädagogik).
Der Studiengang ist auch für Absolventinnen und Absolventen betriebswirtschaftlicher, ingenieurwissenschaftlicher (z.B. Medizintechnik) oder sozialpädagogisch bzw. verhaltenswissenschaftlicher Bachelorstudiengänge interessant.
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
90
Studienbeginn
Sommersemester
Standorte
Furtwangen im Schwarzwald
Hinweise
Studienbeginn im Wintersemester als Quereinstieg möglich.
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Im Masterstudiengang Angewandte Gesundheitsförderung (AGF) bearbeiten Sie gesundheitsrelevante Themen auf regionaler und globaler Ebene. Beleuchtet wird auch das System der Gesundheitsversorgung mit allen beteiligten Akteurinnen und Akteuren. Typische Fragestellungen sind:

  • Wie müssen Arbeitsbedingungen gestaltet werden, um Beschäftigte über Jahrzehnte gesund und motiviert zu halten?
  • Wie können assistive Technologien (E-Health) für Gesundheitsförderung genutzt werden?
  • Wie muss das Gesundheitswesen organisiert werden, um eine qualitätsgesicherte Versorgung flächendeckend und für alle Bevölkerungsgruppen sicherzustellen?
  • Wie lassen sich die Gesundheitskompetenzen insbesondere vulnerabler Zielgruppen stärken?

Quelle: HFU - Hochschule Furtwangen 2022

Der Masterstudiengang zeichnet sich durch die Verbindung wissenschaftlicher Forschung und praxisorientierter Anwendung aus. Die gewonnenen wissenschaftlichen und methodischen Kompetenzen können direkt in praxisbezogenen Forschungsprojekten zur Anwendung gebracht werden. Die Studierenden können so bereits während ihres Studiums wertvolle Kontakte zu Unternehmen, Organisationen und Forschungseinrichtungen aufbauen.

Das Masterstudium qualifiziert Sie somit bedarfsgerechte sowie evidenzbasierte Konzepte individueller und settingbezogener Gesundheitsförderung zu entwickeln, zu implementieren und zu evaluieren (oder bestehende zu optimieren). Sie werden zu Spezialistinnen bzw. Spezialisten für praktische Anwendung und Forschung in allen Bereichen der Gesundheitsförderung.

Quelle: HFU - Hochschule Furtwangen 2022

Durch das interdisziplinäre Wahlpflichtfachangebot und die Auswahl an Forschungsprojekten ist eine individuelle Profilbildung in zukunftsweisenden Teilgebieten möglich:

  • Kommunale Gesundheitsförderung/Gesundheitsförderung im ländlichen Raum
  • Gesundheitsförderung im globalen Rahmen (Global Health)
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen (E-Health)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Versorgungsforschung und Epidemiologie

Quelle: HFU - Hochschule Furtwangen 2022

Der Studiengang Angewandte Gesundheitsförderung zeichnet sich durch seine praxisnahen Inhalte und gute Betreuung aus. Die Ausstattung der Labore sowie die enge Zusammenarbeit mit Praxispartnern ermöglichen eine anwendungsorientierte Gestaltung des Studiums.

Besonders hervorzuheben ist das Modul Research Project. Als Team wird eine Aufgabe über 2 Semester aus einem studiengangnahen Bereich unter Betreuung wissenschaftlich bearbeitet. Hierbei wird die Anwendung von wissenschaftlichen Methoden vertieft und Kompetenzen im Bereich der Teamarbeit und Projektmanagement angewendet. Studierende können somit individuelle Interessen und Fähigkeiten berufspraktisch weiterentwickeln.

Hierbei ist die gute Betreuung durch die Dozierenden zu betonen. Die Kommunikation ist durch kurze Wege gekennzeichnet und schafft eine familiäre Atmosphäre. Es bietet somit Raum für Kreativität, Vertrauen und Entfaltung.

Quelle: HFU - Hochschule Furtwangen 2022

So vielfältig wie das Studium sind auch die Berufsmöglichkeiten:
Mit dem Masterabschluss in Angewandter Gesundheitsförderung erwerben die Absolventinnen und Absolventen die Qualifikation zur Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben in Behörden und Organisationen (z.B. bei Krankenkassen oder Verbänden), im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) von Unternehmen, in Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie in der Planung individueller Maßnahmen zur Gesundheitsförderung im privaten Bereich und bei kleinen und mittleren Organisationen.

Der Masterabschluss eröffnet Ihnen zudem die Möglichkeit zu promovieren – an einer der Partneruniversitäten oder als kooperative Promotion an unserer Fakultät.
Die AbsolventInnen arbeiten …

  • im Betrieblichen Gesundheitsmanagement von Unternehmen (BGM)
  • in der Gesundheitsberatung/ Gesundheitsaufklärung, z.B. bei kommunalen Beratungsstellen oder Krankenkassen
  • in der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen, z.B. für Versorgungseinrichtungen und Sozialversicherungsträger
  • in der Gesundheitsförderung im Setting, z.B. bei Gesundheitsämtern, Verbänden oder anderen kommunalen Organisationen
  • im Projektmanagement, z.B. bei Krankenkassen oder Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • in der gesundheitswissenschaftlichen Forschung und Lehre, z.B. bei Hochschulen oder Forschungsinstituten

Quelle: HFU - Hochschule Furtwangen 2022

Studienberatung
Florian Braune
Akademischer Mitarbeiter
HFU - Hochschule Furtwangen
+49 (0)7723 920- 2973

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Acquin akkreditiert

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Die Intention der Gesundheitsförderung ist es, bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, um das Wohlbefinden der Bevölkerung zu optimieren. Dazu beschäftigst Du Dich im Studium mit Fragestellungen wie „Warum besteht hinsichtlich der Gesundheitschancen eine Ungleichheit zwischen verschiedenen sozialen Schichten?“, „Wie können wir Krankheiten verhindern?“ oder „Welche Maßnahmen sind wann zu ergreifen?“ Die Kombination aus unterschiedlichen sozial- und naturwissenschaftlichen Fächern macht Dich fit für einen Job in der Gesundheitsförderung.

Gesundheitsförderung studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Für wirklich interessierte Menschen

Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)

4.4

Bei diesem Studium kannst du ganz viel für dich selbst mitnehmen und für die Praxis lernen. Durch die kleine Kursgröße bekommt man von den Profs wirklich individuelle Hilfestellung und kann an der Gestaltung des Studiums teilhaben. Der Ort ist leider nicht so toll aber wenn dich das Studium wirklich interessiert oder du in Freiburg wohnst, dann lohnt es sich auf jeden Fall.

Wissensgemeinschaft

Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)

4.6

An der Hochschule wird das Wissen sehr gut durch die freundlichen Dozierenden vermittelt. Bei den Vorlesungen und Seminaren wird darauf geachtet, dass Praxisbeispiele eingebaut werden. In einer angenehmen Lernatmosphäre mit vielen entspannten und freundlichen Studierenden hat der Studiengang trotz der Distanzlehre sehr viel Spaß gemacht.

Persönlich, kompetent, bereichernd

Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)

4.9

In drei Semestern zum M.Sc. ist zwar sehr intensiv und mit Arbeit verbunden, die Dozierenden und Profs sind jedoch durchweg kompetent und am Austausch interessiert. Wer Interesse an Versorgungsforschung und Gesundheitswissenschaften mitbringt wird sich in dem Master wohlfühlen. Die digitale Struktur der Hochschule ist überdurchschnittlich gut! Daneben herrscht ein familiäres Klima, das selbst für eine Hochschule besonders ist.

Als Quereinsteiger ins Masterstudium AGF

Angewandte Gesundheitsförderung (M.Sc.)

5.0

Der Beginn des Masterstudiengangs AGF ist im Sommersemester vorgesehen. Ich habe allerdings im Wintersemester begonnen und komme beruflich nicht aus dem Gesundheitsbereich. Daher fiel es mir in zwei Modulen schwer die Inhalte zu verstehen. Ein Quereinstieg ist machbar, es muss nur bedacht werden, dass der Workload im Wintersemester knackig ist und kaum Zeit bleibt, sich in unbekannte Themen einzulesen. Wer nebenher noch arbeitet hat da auf jeden Fall genug zu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 9
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.8
  • Dozenten
    4.9
  • Lehrveranstaltungen
    4.6
  • Ausstattung
    4.8
  • Organisation
    4.5
  • Bibliothek
    4.3
  • Digitales Studieren
    4.5
  • Gesamtbewertung
    4.6

In dieses Ranking fließen 10 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 11 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 10.2022