Kurzbeschreibung

Der Studiengang „Elektrotechnik und Erneuerbare Energien“ an der Hochschule Coburg bildet dich als Ingenieur bzw. Ingenieurin der Zukunft aus. Gerade erneuerbare Energien spielen derzeit eine immer wichtigere Rolle, wenn es um moderne und umweltschonende Energieversorgung geht. Im Studium stehen die Ingenieurwissenschaften mit dem Schwerpunkt Speicherung und Verteilung der Erneuerbaren Energien im Mittelpunkt. Mit deinem Studium an der Hochschule Coburg entscheidest du dich für ein Studium, dass sowohl Wert legt auf die Vermittlung von theoretischem Wissen aber auch über einen sehr hohen praktischen Anteil verfügt.

Letzte Bewertungen

4.0
Victor , 08.08.2019 - Energietechnik und Erneuerbare Energien
3.3
Tina , 24.09.2018 - Energietechnik und Erneuerbare Energien

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte

1. bis 3. Semester

  • Allgemeine Grundlagen: Mathematik, Physik, Informatik
  • Elektronische Grundlagen
  • Elektronische Bauelemente
  • Mess- und Schaltungstechnik
  • Digitaltechnik
  • Mikrocomputertechnik
  • Signale und Systeme
  • Steuer- und Regelungstechnik
  • elektrische Antriebe und Netze

4. Semester

  • Praxissemester im Umfang von 20 Wochen – systematisch angeleitet und durch ein Praxisseminar geleitet

5. bis 6. Semester

In diesen Semestern vertiefst du die speziellen Inhalte des Themenbereichs „Erneuerbare Energien“. Zusätzlich belegst du zwei Wahlpflichtmodule aus anwendungsorientierten Vertiefungsfächern.

Pflichtmodule:

  • Regelungstechnik
  • Stromrichtertechnik für die Einspeisung elektr. Energie
  • Strömungsmechanik und Thermodynamik als physikalische Grundlage der Umwandlung z.B. Wind, Wärme in elektrische Energie
  • Elektrochemie und Batterietechnologie
  • Elektrische Energieerzeugung mit Generatoren
  • Photovoltaik und Windenergie
  • Elektrische Energieverteilung und intelligente Netze

Wahlpflichtmodule:

  • Solarthermie
  • Photovoltaik
  • Wasserkraft und Pumpspeicher
  • Wasserstoff- Technologie
  • Brennstoffzellentechnologie
  • Batterietechnologie
  • Intelligente Netze – dezentrale Energiestrukturen
  • Smart Grids
  • Automatisierungstechnik für Erneuerbare Energien

7. Semester

  • weitere 2 Wahlpflichtmodule
  • Projekt „Erneuerbare Energien“
  • Bachelorarbeit mit begleitendem Bachelorseminar
Voraussetzungen

Bewerben können sich Studieninteressierte mit:

  • Allgemeiner Hochschulreife
  • Fachgebundener Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Studium auch ohne schulisches (Fach-) Abitur möglich.

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt, d.h. es gibt keinen Numerus Clausus (NC).

Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
67% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
67%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Coburg
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Coburg
Link zur Website

Grundpraktikum

Ein Grundpraktikum ist nicht zwingend erforderlich. Wir empfehlen dir jedoch vor Studienbeginn eine praktische Tätigkeit in einschlägigen Firmen, damit du dir rechtzeitig ein Bild der späteren Berufspraxis machen kannst.

Projekte

Im Studium arbeitest du in Teams, teilweise mit Studierenden aus anderen Studiengängen zusammen und schulst so deine sozialen Kompetenzen. Konkrete Projekte mit Partnern aus der Industrie fordern dich heraus, deine Arbeitsergebnisse sicher zu präsentieren und gleichzeitig kannst du erste Kontakte zur Praxis aufbauen. Zudem werden nahezu alle Lehrveranstaltungen durch Übungen, in denen du dein theoretisches Wissen praktisch anwenden kannst, begleitet.

Praktisches Studiensemester

Das praktische Studiensemester findet in der Regel im vierten Studiensemester statt. Es umfasst einen zusammenhängenden Zeitraum von rund 18 Wochen. Parallel besuchst du praxisbegleitende Lehrveranstaltungen im Umfang von circa 2 Wochen.

Quelle: Hochschule Coburg 2019

Der zunehmende Ausstieg aus der Kernenergie fordert die deutsche Energiewirtschaft heraus auf alternative Energien zu setzen. Erneuerbare Energien spielen dabei eine entscheidende Rolle. Hier werden in der Zukunft vermehrt Elektroingenieur*innen gebraucht, die ihr fundiertes Wissen in die Produktion, Speicherung und Verteilung Erneuerbarer Energien einsetzen.

Quelle: Hochschule Coburg 2019

Mit circa 5.500 Studierenden zählt die Hochschule Coburg zu den mittelgroßen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften.

Die Hochschule Coburg hat zwei Standorte: den Campus Friedrich Streib und den Campus Design. Die Studiengänge aus den Bereichen Technik und Informatik sind am Campus Friedrich Streib zuhause. Hier liegen alle zentralen Einrichtungen wie die Bibliothek, Studien- und Beratungsbüros, die Mensa, eine Cafeteria sowie unsere Studierendenwohnheime.

Vielfältige studentische Initiativen, Hochschulchor, Debattierclub, Hochschulsport und Theater bereichern zudem dein Leben außerhalb des Hörsaals.

Quelle: Hochschule Coburg 2019

1. International Studieren

Studierende der Hochschule Coburg haben die Möglichkeit ein Studien- oder Praxissemester im Ausland zu verbringen. Dafür pflegt die Hochschule Coburg Beziehungen zu ausländischen Partnerhochschulen.

2. Projekt:ING

Der Studiengang „Elektrotechnik und Erneuerbare Energien“ an der Hochschule Coburg wird durch seine technische und naturwissenschaftliche Auslegung durch unser Beratungsteam von „Projekt:ING“ besonders gefördert. Es gibt Erstsemestertage, Mentoratsgruppen oder spezielle Seminare zu Lerntechniken und vieles mehr.

Quelle: Hochschule Coburg 2019

Videogalerie

Studienberater
Allgemeine Studienberatung
Hochschule Coburg
+49 (0)9561 317247

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Du interessierst Dich für den Klimawandel und denkst, dass die Energiewende ein wichtiger Schritt in die Zukunft ist? In einem Erneuerbare Energien Studium lernst Du die technischen Hintergründe der regenerativen Energien wie Sonnenenergie, Wasserkraft, Wind- und Bioenergie kennen. Aber auch Gezeitenkräfte und Erdwärme sind unerschöpfliche Energiequellen, die Du nach dem Erneuerbare Energien Studium nutzbar machen kannst. 

Erneuerbare Energien studieren

Bewertungen filtern

Spannende Vertiefung, uninteressantes Grundstudium

Energietechnik und Erneuerbare Energien

4.0

Das Studium "Energietechnik und Erneuerbare Energien" beginnt im Grunde erst ab dem 5. Semester, da man die ersten 3 Semester (das 4. Semester ist das Praxissemester) mit den Elektronik- und Automatisierungstechnik Studenten zusammen studiert. Dadurch hat man meiner Meinung nach einige eher uninteressante Fächer im Grundstudium, wie zum Beispiel viele Programmierungsvorlesungen oder Mikrocomputertechnik. Wenn man hier aber Durchhaltevermögen zeigt, lernt man in der Vertiefung "Erneuerbare Energien" sehr viel Neues und Spannendes kennen. Die Dozenten und Mitarbeiter der Hochschule Coburg sind wirklich sehr hilfsbereit und kompetent und die Vorlesungsgruppen ab dem 5. Semester überschaubar klein. Wer also auf einer eher persönlichen Ebene studieren möchte, ist hier genau richtig.

Horizont erweiternd

Energietechnik und Erneuerbare Energien

3.3

Der Einblick in die Welt der Energie Entwicklung und Erforschung zeigt einen neue Wege für die Zukunft. Desweiteten bekommt man einen Einblick hinter die Kulissen der heutigen Technik und man lernt Energie auf eine andere Art zu schätzen. Daruberhinaus setzt man sich mit den fossilen Rohstoff verbrauch der Welt auseinander und forscht nach neuen regenerierbaren Energie Lieferanten für die Zukunft.

Studienfächer im Grundstudium

Energietechnik und Erneuerbare Energien

3.2

Da man als Erneuerbare Energien Student das Grundstudium (die ersten 3 Semester) mit den Elektronik- und Automatisierungstechnik Studenten zusammen studiert, waren sehr viele Fächer für mich persönlich sehr uninteressant. Dies waren z.B. Programmieren in 5 verschiedene Programmiersprachen, Digitaltechnik und Regelungstechnik in zwei verschiedenen Fächern.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.5

Weiterempfehlungsrate

  • 67% empfehlen den Studiengang weiter
  • 33% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte