Kurzbeschreibung

Das weiterbildende berufsbegleitende Masterstudium Projektmanagement Bau (M.Eng.) richtet sich an Ingenieur:innen aus Architektur, Bauingenieurwesen sowie verwandter Disziplinen, die Projektleitungs- und Führungsaufgaben als Selbstständige oder Angestellte haben oder sich dafür qualifizieren möchten. Es wendet sich an Personen, die für ihre derzeitige oder künftige Tätigkeit vertieftes Managementwissen, eine klare Vorstellung des gesamten Lebenszyklus von Immobilien sowie vertiefte rechtliche und unternehmerische Kenntnisse benötigen.

Info-Reihe: Finde deinen Studiengang!
An insgesamt sechs öffentlichen Terminen im April, Juni und Juli 2024 informieren die Fakultäten der THA über ihre Studiengänge. Die Veranstaltungen finden jeweils mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr im Hörsaal H1.28 der THA (Campus am Brunnenlech, Gebäude H) statt.

Letzte Bewertungen

4.4
Jakob , 02.02.2024 - Projektmanagement Bau (berufsbegleitend) (M.Eng.)
4.4
Simon , 21.08.2023 - Projektmanagement Bau (berufsbegleitend) (M.Eng.)
4.7
Andreas , 21.06.2023 - Projektmanagement Bau (berufsbegleitend) (M.Eng.)
3.0
Monika , 12.06.2023 - Projektmanagement Bau (berufsbegleitend) (M.Eng.)
3.7
Anonym , 12.06.2023 - Projektmanagement Bau (berufsbegleitend) (M.Eng.)

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
2 - 5 Semester tooltip
Gesamtkosten
6.400 €¹ - 14.100 €¹
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Engineering
Link zur Website
Inhalte

Das für alle Studierenden identische Basismodul (1. und 2. Studiensemester) beinhaltet vertragliches und betriebswirtschaftliches Wissen sowie den Ausbau Ihrer Schlüsselkompetenzen im Bereich Führung, Präsentation und internationales Projektmanagement. Mit der Auswahl des Vertiefungsmoduls (3. und 4. Studiensemester) legen Sie Ihren individuellen Studienschwerpunkt. Das ebenfalls für alle identische Mastermodul (5. Studiensemester) dient neben dem Besuch des Masterseminars und dem Absolvieren von abschließenden Prüfungen hauptsächlich der Erstellung der Masterarbeit.

Individuelle Schwerpunkte

  • Projektmanagement – Vertiefung Bau und Immobilie
  • Projektmanagement – Vertiefung Fassade
  • Projektmanagement – Vertiefung Ausbau
  • Projektmanagement – Vertiefung Holzbau

Die Regelstudienzeit des Masterstudiums Projektmanagement Bau beträgt 5 Semester.

Die Regelstudienzeit der Zertifikate (Fassade, Ausbau sowie Holzbau) beträgt 2 Semester.

Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen für die Aufnahme des Studiums sind

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Architektur, des Bauingenieurwesens oder verwandter Disziplinen an einer Hochschule oder Universität bzw. ein als gleichwertig anerkannter Abschluss einer ausländischen Hochschule
  • eine insgesamt einjährige einschlägige qualifizierte Berufstätigkeit nach Abschluss des Erststudiums
  • und ein Aufnahmegespräch.
Inhalte

Individuelle Schwerpunkte

Das für alle Studierenden identische Basismodul (1. und 2. Studiensemester) beinhaltet vertragliches und betriebswirtschaftliches Wissen sowie den Ausbau Ihrer Schlüsselkompetenzen im Bereich Führung, Präsentation und internationales Projektmanagement. Mit der Auswahl des Vertiefungsmoduls (3. und 4. Studiensemester) legen Sie Ihren individuellen Studienschwerpunkt. Das ebenfalls für alle identische Mastermodul (5. Studiensemester) dient neben dem Besuch des Masterseminars und dem Absolvieren von abschließenden Prüfungen hauptsächlich der Erstellung der Masterarbeit.

Vertiefung Bau und Immobilie

In der Vertiefung Bau und Immobilie werden Sie umfassend auf Managementtätigkeiten im gesamten Lebenszylus einer Immobilie, d.h. der Projektentwicklung (z.B. Machbarkeitsstudien, Research, Wirtschaftlichkeit, öffentliches Baurecht), dem Planen und Bauen (z.B. Projektsteuerung, Projektmanagement, Baubetrieb, Kalkulation) sowie dem Betreiben von Immobilien (z.B. Facility Management, Gebäudemanagement, Mietrecht) vorbereitet.

Vertiefung Fassade

In der Vertiefung Fassade erwerben Sie aktuelles technisches Wissen rund um die Fassade zur Vorbereitung auf verantwortliche Aufgaben im Fassadenbereich (z.B. Konzeption und Konstruktion, Bauphysik, Bauabwicklung, Projektarbeiten).

Vertiefung Ausbau

In der Vertiefung Ausbau erwerben Sie technisches Wissen rund um den professionellen Ausbau zur Übernahme von Führungsaufgaben bei komplexen Gebäudeausbauten (z.B. Konzeption und Konstruktion, Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung, Bauabwicklung, Projektarbeiten).

Vertiefung Holzbau

Diese Vertiefung integriert das ebenfalls separat studierbare Modul Holzbau – Integrale Planung und Konstruktion in das Masterstudium.

Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
90
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Augsburg
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

für Ingenieur:innen (Dipl.-Ing. oder Bachelor):

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Architektur, des Bauingenieur­wesens oder verwandter Disziplinen sowie
  • eine mindestens einjährige einschlägige Berufs­tätigkeit nach Abschluss des Studiums

Sie erhalten als Abschluss das Studienzertifikat Fachingenieur:in Fassade.

für Techniker:innen und Meister:innen:

  • ein Abschluss als Techniker:in oder Meister:in der einschlägigen Fassadenbaugewerke
  • ein erfolg­reich absolviertes Aufnahmegespräch

Sie erhalten als Abschluss das Studienzertifikat Fachplaner:in Fassade.

Inhalte

Unser weiterbildendes Zertifikatsstudium Fachingenieur:in/Fachplaner:in Fassade richtet sich an Ingenieur:innen der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau sowie ver­wandter Disziplinen mit Baubezug, die direkt oder indirekt im Fassadenbereich tätig sind.
Auch mit einer Vorbildung als Techniker:in oder Meister:in der einschlägigen Fassadenbaugewerke können Sie nach erfolgreichem Aufnahmegespräch am Studiengang teilnehmen und erhalten als Abschluss das Studienzertifikat Fachplaner:in Fassade.

Im Studium erwerben Sie innerhalb eines Jahres (2 Semester, ca. 200 Seminarstunden) vertiefte technische, konstruktive und bauphysikalisches Kenntnisse für die Übernahme von leitenden Tätigkeiten in Planung, Aus­führung und Abwicklung komplexer Fassaden.

Studienfächer:

  • Konzeption von Fassaden
  • Bauphysik und technische Gebäudeausrüstung
  • Konstruktion und Material
  • Tragwerk
  • Kosten und Abwicklung
  • Regelwerke, Prüfmethoden und Schäden
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
30
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Augsburg
Hinweise

Das Zertifikatsstudium Fachingenieur:in Fassade ist für Teilnehmer:innen mit weiterführen­dem Studieninteresse und entsprechenden Zugangsvoraussetzungen modular integrierbar in den weiterbildenden Masterstudiengang Projektmanagement Bau - Vertiefung Fassade (M.Eng.).

Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

für Ingenieur:innen (Dipl.-Ing. oder Bachelor):

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Architektur, des Bauingenieur­wesens oder verwandter Disziplinen sowie
  • eine mindestens einjährige einschlägige Berufs­tätigkeit nach Abschluss des Studiums

Sie erhalten als Abschluss das Studienzertifikat Fachingenieur:in Ausbau.

für Techniker:innen und Meister:innen:

  • ein Abschluss als Techniker:in oder Meister:in der einschlägigen Ausbaugewerke
  • ein erfolg­reich absolviertes Aufnahmegespräch

Sie erhalten als Abschluss das Studienzertifikat Fachplaner:in Ausbau.

Inhalte

Unser weiterbildendes Zertifikatsstudium Fachingenieur:in/Fachplaner:in Ausbau richtet sich an Ingenieur:innen der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen sowie ver­wandter Disziplinen mit Baubezug, tätig in Planung, Ausführung, Vertrieb oder als Sachverständige.

Mit einer Vorbildung als Techniker:in oder Meister:in der einschlägigen Ausbaugewerke können Sie nach erfolgreichem Aufnahmegespräch am Studiengang teilnehmen und erhalten als Abschluss das Studienzertifikat Fachplaner:in Ausbau.

Im Studium erwerben Sie innerhalb eines Jahres (2 Semester, ca. 200 Seminarstunden) vertiefte technische, konstruktive und bauphysikalisches Kenntnisse für die Übernahme von leitenden Tätigkeiten in Planung, Aus­führung und Abwicklung komplexer Gebäudeausbauten.

Im Zuge der Neukonzeption des Kurses setzen wir verstärkt auf Themen aus dem Bereich Nachhaltigkeit – wie Stoffkreisläufe und Schadstoffe – und Projektmanagement, sowohl in einzelnen Seminaren als auch als integraler Bestandteil aller Studienfächer.

Studienfächer:

  • Teamworkshop (8 Seminarstunden)
  • Fachübergreifende Projektarbeiten (12 Seminarstunden)
  • Gestaltung und Konzepte im Ausbau (12 Seminarstunden)
  • Bauprodukte (44 Seminarstunden)
  • Bauphysik (24 Seminarstunden)
  • Konstruktion und Tragwerk (28 Seminarstunden)
  • Technische Gebäudeausrüstung (32 Seminarstunden)
  • Kosten und Abwicklung (28 Seminarstunden)
  • Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit (16 Seminarstunden)
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
30
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Augsburg
Hinweise

Das Zertifikatsstudium Fachingenieur:in Ausbau ist für Teilnehmende mit weiterführen­dem Studieninteresse und entsprechenden Zugangsvoraussetzungen modular integrierbar in den weiterbildenden Masterstudiengang Projektmanagement Bau - Vertiefung Ausbau (M.Eng.).

Link zur Website
Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Bachelor in Architektur, Bauwesen oder verwandten Disziplinen und erste Berufserfahrung bzw.
  • Meister:in oder Techniker:in in einschlägigen Disziplinen
  • ggf. Aufnahmegespräch
Inhalte

Ein guter Holzbau kann nur dann gelingen, wenn Planung und Ausführung interdisziplinär, also „im Team“ stattfinden. Daher wendet sich dieses berufsbegleitende Weiterbildungsangebot gleichermaßen an Architekt:innen, Ingenieur:innen und Meister:innen einschlägiger Disziplinen.

Studienziel ist die Vermittlung technischer Kenntnisse für die Planung und Abwicklung von Holzbauten. Sie sind nach erfolgreichem Abschluss in der Lage, planerische, koordinierende und leitende Tätigkeiten mit entsprechendem Spezialwissen zu übernehmen und dabei einen integralen Ansatz zu verfolgen.

Die Baukonstruktion steht im Zentrum des integralen Ansatzes und wird praxisnah und fundiert erarbeitet.

Wir vermitteln umfassendes Wissen in den Bereichen Entwurf, Konstruktion, Brandschutz, Schallschutz, Ökologie, Energie und Planungsprozesse sowie die Kompetenz im Entwickeln von Detaillösungen. Schon im Studium erarbeiten alle Planungs- und Baubeteiligten gemeinsam und konstruktiv Lösungen.

Neben intensiver Wissensvermittlung im Seminar ist Raum für innovative Studienmethoden. Unterricht außer Haus, Exkursionen zu Produktionsstätten, Baustellen und herausragenden Holzarchitekturen mit den Planenden und Ausführenden sind fester Bestandteil des Curriculums.

Innerhalb eines Jahres lernen Sie kompakt und ausschließlich berufsbegleitend die wesentlichen Aspekte des Holzbaus aufeinander aufbauend und durch hochrangige Spezialist:innen.

Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
30
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Augsburg
Hinweise

Das Zertifikatsstudium Fachingenieur:in Ausbau ist für Teilnehmende mit weiterführen­dem Studieninteresse und entsprechenden Zugangsvoraussetzungen modular integrierbar in den weiterbildenden Masterstudiengang Projektmanagement Bau - Vertiefung Holzbau (M.Eng.).

Link zur Website

Im Rahmen des Studiums erwerben Sie vertragliches und betriebswirtschaftliches Wissen und bauen Ihre Schlüsselkompetenzen im Bereich Führung, Präsentation und internationales Projektmanagement weiter aus. Dabei werden explizit aktuelle Entwicklungen und Trends im Markt und in den Leistungsbildern der Akteure dargestellt, analysiert und diskutiert sowie in Studien- und Projektarbeiten vertieft. Hierzu gehören derzeit insbesondere die Chancen und Herausforderungen im Bereich Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Mit der Auswahl des Vertiefungsmoduls legen Sie – je nach beruflicher Vorbildung, derzeitiger oder zukünftiger Tätigkeit - Ihren individuellen fachlichen Studienschwerpunkt. Der Fokus liegt dabei auf der Orientierung an der Bedarfslage und der Erschließung zusätzlicher Tätigkeitsfelder und Spezialgebiete außerhalb der Berufsanerkennungsrichtlinien und Architektengesetze sowie den in der UNESCO/UIA Charter formulierten Standards.

Das Studium ist im Schwerpunkt als Präsenzstudium konzipiert, d.h. über 80% der Lehrveranstaltungen finden in Präsenz statt, und es erstreckt sich über 5 berufsbegleitende Semester. Es handelt sich dabei um:

  • 20 Wochenendseminare zu je 12 bis 16 Seminarstunden (Freitag 16:00 bis 19:30 Uhr bzw. in Einzelfällen ganztags, Samstag 09:00 bis 16:30 Uhr), während des Semesters circa im Monatsrhythmus sowie
  • 8 mehrtägige Seminarblöcke zu je 3 bis 5 Tagen mit je 8 Seminarstunden.

Die Seminartermine stehen zugunsten einer langfristigen Planung zu Beginn des Studiums fest. Wir nutzen Feier- und Brückentage, halten aber die Haupt-Ferienzeiten frei von Veranstaltungen.

Die Dauer der Seminarstunden ist wie an Hochschulen üblich 45 Minuten.

Studienarbeiten und Prüfungen sind gemäß der Studien- und Prüfungsordnung und möglichst gleichmäßig über die Studienzeit verteilt.

Bewerbungsschluss
(evtl. Restplätze werden auch danach vergeben)
30. Juni 2023
Zulassungsbestätigung durch
die Hochschule Augsburg
15. Juli 2023
Studienbeginn27. September 2023
Virtuelle Infoseminare für StudieninteressierteMi. 19.04.2023, 18:00 Uhr
Di. 23.05.2023, 18:00 Uhr
Do., 22.06.2023, 18:00 Uhr
Offene Seminare (vor Ort) für StudieninteressierteFr. 19.05.2023, 09:00 Uhr
Sa. 17.06.2023, 09:00 Uhr

Die Studiengebühren sind als Werbungskosten für Fortbildungen im ausgebübten Beruf steuerlich voll absetzbar. Zinsgünstige Studienfinanzierungen werden von verschiedenen Banken und der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) angeboten. Daneben bietet die Agentur für Arbeit in Phasen der Kurzarbeit zusätzliche Förderungen (www.einsatz-fuer-arbeit.de).

Die Hochschule Augsburg fördert begabte und leistungsstarke Studierende im Rahmen des nationalen Stipendienprogramms der Bundesregierung mit dem Deutschlandstipendium. Der Bewerbungszeitraum für das Stipendium ist einmal jährlich im Sommersemester und es wird für mindestens ein Jahr bewilligt. Danach ist die Bewerbung um Weiterförderung möglich. Informieren Sie sich über die Bewerbung und das Stipendium an der Hochschule Augsburg unter Deutschlandstipendium.

Videogalerie

Studienberatung
Sonja Schön Dipl.-Ing. (FH) Architektin, M.A.
Institutskoordination am Institut für Bau und Immobilie
Technische Hochschule Augsburg
0821 5586 3603

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Mehr als nur Fassade

Projektmanagement Bau (berufsbegleitend) (M.Eng.)

4.4

- Sehr gutes Netzwerken
- kleine Jahrgänge
- interaktives Studieren
- coole Ausflüge mit spannenden Teamaufgaben
- Verschiedene Fachgebiete kommen im Modul Projektmanagement zusammen
- Fachsimpeln mit berufstätigen im Bereich Fassade auch nach dem Studium -> stetiges Bilden
- Zugriff zu Normendatenbanken könnte besser sein

Durch viel Eigenstudium Vieles zu erfahren

Projektmanagement Bau (berufsbegleitend) (M.Eng.)

4.4

Man muss sich Vieles selbst aneignen (wäre der Ablauf des Studiums besser strukturiert, wäre dem nicht so) , jedoch gibt einem das Studium einen guten Überblick über die vielen Anforderungen an die Fassade.
Die Studiumsansprechpartner sind sehr gut organisiert und helfen gerne weiter.
Die meisten Dozenten sind sehr gut, einige hingegen müssten sich mehr bemühen.
Im Gesamten würde ich das Studium weiterempfehlen, da es nicht so viele Möglichkeiten gibt, sich...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.7
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.7
  • Literaturzugang
    3.8
  • Digitales Studieren
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.9

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle: Technische Hochschule Augsburg - Foto I: Reinhard Frick Technische Hochschule Augsburg - Foto II: Sonja Schön
Profil zuletzt aktualisiert: 04.2024