Kurzbeschreibung

Sie sind fasziniert von Lasern? Sie sind neugierig, wie High-Tech LED-Beleuchtungen funktionieren? Sie möchten an der Entwicklung neuer optischer Diagnosen und Behandlungsverfahren in der Medizin mitwirken? Sie möchten kreativ und innovativ arbeiten? Dann ist das Studium Optical Engineering (ehemals Optoelektronik) genau das Richtige für Sie!

Optical Engineering an der Hochschule Aalen ist ...

  • ein fundiertes, breites physikalisch-technisches Grundstudium mit Schwerpunkten in Optik, Informatik, Elektronik und Mechatronik.
  • ein Studium mit Zukunft: Hauptstudium mit Schwerpunkt optische Systeme (z.B. Laser, Mikroskopie, Beleuchtungssysteme, Lichttechnik, 3D Druck, Robotik, uvm.) oder digitale Optik (Virtual Reality, Bildverarbeitung, Simulation, uvm.).
  • ein Studium mit Praxisbezug: Von Anfang an gilt es die Praxis mit einzubeziehen – entweder bei unseren Partnern aus der Industrie oder in unseren eigenen sehr gut ausgestatteten Forschungslaboren.
  • das forschungsintegrierte Studium der Hochschule Aalen: von Anfang mitarbeiten an aktuellen Forschungsprojekten mit unseren Industriepartnern im Zentrum für Optische Technologien, dem Forschungszentrum des Studiengangs

Letzte Bewertungen

4.1
Jannick , 22.02.2024 - Optical Engineering (B.Eng.)
3.9
Delia , 22.04.2023 - Optical Engineering (B.Eng.)
4.3
Alexander , 03.01.2023 - Optical Engineering (B.Eng.)
3.6
Timo , 05.12.2022 - Optical Engineering (B.Eng.)
3.9
Roman , 15.11.2022 - Optical Engineering (B.Eng.)

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte

Wie in jedem ingenieurwissenschaftlichen Fach werden im Grundstudium tiefergehende Kenntnisse in Mathematik und Physik vermittelt. In den weiteren Fächern unterscheidet sich das Studium Optical Engineering: hier geht es darum, ein interdisziplinäres Wissen aus den Bereichen Optik, Elektronik, Informatik und Mechatronik aufzubauen. Im Hauptstudium fokussieren sich dann die Studierenden entweder in Richtung Optische Systeme (z.B. Entwicklung eines Roboter basierten 3D Drucksystems oder wie funktioniert die High Speed Datenübertragung) oder in Richtung Digitale Optik (z.B. wie werden über Bildverarbeitung die Verkehrszeichen automatisch erkannt oder wie kann ich ein Teleskop designen?)

Es gibt drei Varianten des Studiums:

  1. Reguläres Studium
  2. Vertiefte Praxis (berufsintegriert)
  3. Forschungsintegriertes Studium
Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife)
  • Interesse an Naturwissenschaften, Optik und Lasern
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
89% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
89%
Inhalte

Bei diesem durchlaufen Sie die Ausbildung zum Bachelor of Engineering in gewohnter Weise (insgesamt 7 Semester). Nach dem Grundstudium (3 Semester) wartet auf Sie ein spannendes Hauptstudium, in dem die praktischen Anteile nicht fehlen. Das Studium beinhaltet eine Projektarbeit, ein Praxissemester und ihre Bachelorarbeit, die Sie entweder in den Forschungslaboren des Zentrums für optische Technologien (ZOT), oder bei einem unserer Industriepartner, durchführen können.

Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Aalen
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Inhalte

Hier durchlaufen Sie ebenfalls die reguläre Ausbildung zum Bachelor of Engineering im Fachgebiet "Optical Engineering" mit den regulären praktischen Anteilen. Zusätzlich werden in das Studium jedoch in Kooperation mit einem Unternehmen weitere Elemente aus der Praxis mit integriert. Die Studierenden arbeiten bereits ab dem ersten Semester oder nach dem Grundstudium (ab dem 4. Semester) durchschnittlich an einem Tag pro Woche (8-20 Stunden/Woche) und während der Semesterferien aktiv an Themen aus dem Umfeld eines „Optical Engineers“ in der Industrie. Durch diese Variante gewinnen Sie Einblicke in die Arbeit eines Unternehmens und können sich ggf. Ihr Studium komplett selbst finanzieren.

Hinweis: Bei Bedarf ist eine Verlängerung der Studienzeit möglich.

Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Aalen
Link zur Website
Inhalte

In dieser Variante können Sie bereits zum 1. Semester oder nach dem Grundstudium (ab dem 4. Semester) das Studium auch "forschungsorientiert" durchführen. Dabei durchlaufen Sie die reguläre Ausbildung zum Bachelor of Engineering im Fachgebiet "Optical Engineering" mit den regulären praktischen Anteilen. Zusätzlich arbeiten Sie einen Tag pro Woche an einem eigenen Forschungsthema im Zentrum für Optische Technologien (ZOT), ggf. auch am Laserapplikationszentrum der Hochschule Aalen. Um alle Arbeitsgruppen des ZOTs kennen zu lernen, wechseln Sie dabei jedes Semester in eine andere Gruppe. Sie sind offiziell mit einem Arbeitsvertrag am ZOT angestellt - dies bringt Ihnen finanzielle Vorteile für Ihr Studium.

Hinweis: Die Plätze dieser Studienvariante sind begrenzt (Kapazitäten ZOT/LAZ). Eine Initiativbewerbung lohnt sich jedoch immer, da wir jede Bewerbung individuell prüfen.

Hinweis: Bei Bedarf ist eine Verlängerung der Studienzeit möglich.

Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Aalen
Link zur Website

7 Gründe, warum wir die Richtigen sind:

  • Professionelle und zielgerichtete Ausbildung – ein Studium, das Sie auf eine sicheren Übergang in den Job vorbereitet.
  • Enger Kontakt zur Industrie – damit Sie frühzeitig mögliche Arbeitgeber für sich entdecken.
  • Enge Bindung zwischen Lehrenden und Lernenden – um Ihnen ein erfolgreiches Studium zu ermöglichen.
  • Ein Studium mit Zukunft – die Industrie fordert deutlich mehr Absolventen als wir bieten können
  • Ein Studienort, den man sich leisten kann – damit Sie auch finanziell „über die Runden kommen“.
  • Modern ausgestattete Forschungslabore (s. Zentrum für Optische Technologien) – um Sie für die Technologien von morgen fit zu machen.
  • Ein aufstrebender Campus mit knapp 6000 Studierende – für Sie: neue Forschungsgebäude, ein Innovationszentrum zur Förderung junger Gründer, neue Mensa, KiTa und Wohnheime, uvm.

Quelle: Hochschule Aalen

Studienverlauf

Zunächst beginnen Sie mit dem Grundstudium (1. – 3. Semester). Dort erhalten sie eine fundierte Ausbildung in den Fächern Mathematik, Physik, Optik, Informatik, Elektronik und Mechatronik. Das 4. Semester gestalten Sie über Wahlfächer. Diese können aus unserem eigenen Studiengang sein oder Wahlfächer aus den Studiengängen Mechatronik, Elektronik und Informatik. Im 5. Semester steht das Praxissemester an. Dieses führen Sie entweder in der Industrie oder an einem Forschungsinstitut durch. Das 6. Semester ist vergleichbar mit dem 4. Semester: Sie haben wieder die Wahl, ihre Module nach Ihren Bedürfnissen zu belegen. Des Weiteren findet im 6. Semester ihre „Projektarbeit“ statt – in dieser Lernen Sie ein Projekt im Industriemaßstab zu planen, zu leiten und durchzuführen. Im 7. Semester steht die Bachelorarbeit an, sowie bei Bedarf weitere Wahlfächer. Die Bachelorarbeit kann im In- oder Ausland durchgeführt werden – in der Industrie oder in unserem Forschungszentrum.

Auslandsaufenthalt

Ein Auslandsaufenthalt prägt Sie und ihren Lebenslauf. Aus diesem Grund unterstützen wir jeden Studierenden bei der Suche nach z.B. einem Praxissemester oder einer Bachelorarbeit im Ausland. Wir haben Partner in Europa, Asien und Amerika. Um für Sie die passende Stelle zu finden, haben wir einen Prozess entwickelt, der Sie individuell ihren Bedürfnissen entsprechend vermittelt.

Quelle: Hochschule Aalen

Das Arbeitsfeld eines Optical Engineers kann einem breiten Spektrum zugeordnet werden, wie z.B.

  • Lichtdesign (Beleuchtungssysteme für Wohn- und Büroräume,...),
  • Medizintechnik (Operationsmikroskope, optische Verfahren für die Diagnose und Therapie,...),
  • Consumer Produkte (Brille, Fotoobjektive,...),
  • Kommunikation (optische Datenübertragung, Glasfaserübertragung, ...),
  • biologische Analyseverfahren (Mikroskopie, Spektroskopie, ...),
  • industrielle Anwendungen (optische Messtechnik, Machine Vision, Halbleiter Lithografie,...),
  • Lasertechnik (Entwicklung und Anwendung von Lasersystemen,...) usw. Entsprechend vielfältig sind damit auch potentielle Arbeitgeber für einen Optical Engineer. Wichtig ist dabei das eine stetig steigende Nachfrage nach Absolventen vorhanden ist – deutlich mehr als wir ausbilden.

Quelle: Hochschule Aalen

Der Studiengang Optical Engineering ist einer der wenigen Studiengänge, die eine eigene Forschungseinrichtung unterhalten – das Zentrum für Optische Technologien (ZOT).
Dem ZOT gehören 6 Arbeitsgruppen an:

  • „Optik Technologie“ um Prof. Rainer Börret mit dem Schwerpunkt Robotik in der optischen Industrie
  • „Licht-Materie-Wechselwirkung“ um Prof. Dr. Anne Harth, u. a. mit dem Schwerpunkt Ultrakurzpulslaser
  • „Mikro- und Nanophotonik“ um Prof. Andreas Heinrich mit dem Schwerpunkt additive Fertigung (3D-Druck) von Optiken und optischen Systemen
  • „Vision Research Lab“ um Prof. Dr. Judith Ungewiß, u.a. mit den Schwerpunkten Wahrnehmung und Fahrsimulation
  • „Biophotonik“ um Prof. Dr. Andreas Walter mit dem Schwerpunkt Visualisierung von Zellmachanismen
  • „Opto-Elektronik“ um Prof. Dr. Peter Zipfl mit den Schwerpunktthemen optoelektronische Komponenten und Sensorik


Insgesamt sind über 50 Personen am ZOT aktiv – von studentischen Hilfskräften über Bacheloranten und Masteranten bis hin zu Doktoranden. Entsprechend ist das ZOT auch mit sehr gut ausgeprägten Infrastruktur ausgestattet, um eine international sichtbare Forschung durchführen zu können. So wurde z.B. im Jahr 2017 auf der Photonics West (eine Tagung mit über 20.000 Teilnehmern) in San Francisco eine Bachelorarbeit des ZOTs mit dem „Best Paper Award“ ausgezeichnet.

Quelle: Hochschule Aalen

Das LaserApplikationsZentrum (LAZ) ist dem Studiengang Maschinenbau Produktion und Management angeschlossen und Bestandteil des Zentrums für optische Technologien (ZOT). Durch die Zusammenarbeit innerhalb der Hochschule mit anderen Zentren und Instituten entstehen so enorme Synergien.
Es werden gemeinsame Forschungsthemen in den Bereichen der Materialforschung, Oberflächentechnik, FEM-Simulation, Gießereitechnologie, Optische Technologien und Energieeffiziente Produktion bearbeitet.

Im LAZ forschen wir mit leistungsstarken Lasern an fortschrittlichen Verfahren mit innovativen Werkstoffen. Unsere Forschungsarbeiten haben zwei Schwerpunkte: Lasermaterialbearbeitung innovativer Werkstoffe und neue Verfahren der Lasermaterialbearbeitung.

Die innovativen Werkstoffe werden auch im Bereich des Leichtbaus eingesetzt, Beispiele sind das hybride Fügen von metallischer Mischverbindungen, die Laserbearbeitungsverfahren für den Verbundwerkstoff aus Hohlkugelstrukturen und das Laserschweißen von Aluminiumdruckguss.

Die neuen Verfahren der Lasermaterialbearbeitung sind das Laserpolieren bzw. Laserglätten von Stahl- oder Aluminiumoberflächen (in Kombination mit Randschichthärten und anschließendem Anlassen bei Stahl), das Hochtemperatur-Kapillarspaltlöten von Stahlrohren für dauerbelastbare, schwingungsfeste Verbindungen und die gezielte Modifikation von Oberflächeneigenschaften durch unterschiedliche Laserbearbeitungsverfahren.

Quelle: Hochschule Aalen

Videogalerie

Studienberater
Professor Dr. Andreas Heinrich
Studienberatung
Hochschule Aalen
+49 (0)7361 576-3114

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Akkreditierung

Social-Web

Bewertungen filtern

Zukunftsorientiert und familiär

Optical Engineering (B.Eng.)

3.8

Durch das breite Spektrum werden viele Grundkenntnisse unter anderem in Sachen Physik, Elektronik, Mathematik und Optik erworben. Durch die Wahlfächer im Hauptstudium kann man sich für die Themen entscheiden, die einen wirklich interessieren und sich somit spezialisieren und vertiefen. Zum Beispiel in Optiktechnologien. Die Dozenten sind meist sehr motiviert in ihrer Thematik und brennen für ihr Fach. Dadurch reisen sie die Studenten meist förmlich mit. Einige Fächer bauen aufeinander auf....Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium der Optik und Elektronik

Optical Engineering (B.Eng.)

3.3

Ausführliche Erklärungen zu komplexen Themen.
Anschauliche Darstellung der Zusammenhänge (auch fächerübergreifend).
Fragen können immer in vollem Umfang von den Dozenten beantwortet werden.
Die Dozenten achten darauf ob die Studierenden dem Unterricht folgen können und passen darauf hin ihre Unterrichtsgeschwindigkeit an.

Studiengang Optical Engineering

Optical Engineering (B.Eng.)

3.2

Sehr interessanter Studiengang mit vielen verschiedenen Facetten. Kann man nur weiterempfehlen. Der Online-Unterricht wurde Großteils abgeschafft (Stand 8.11.2022). Selten werden noch Hybride Lernveranstaltungen angeboten. Im Hauptstudium hat man eine große Auswahl an unterschiedlichen Wahlfächern.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 10
  • 9
  • 1
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.5
  • Literaturzugang
    4.0
  • Digitales Studieren
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.9

In dieses Ranking fließen 21 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 48 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 90% empfehlen den Studiengang weiter
  • 10% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

  • 1

    Campus Burren
    Hochschule Aalen
    Anton-Huber-Straße 25
    73430 Aalen

    Das reguläre Vollzeitstudium
    Das Studium mit vertiefter Praxis (Berufsbegleitend)
    Das Forschungsintegriertes Studium
¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 03.2024