Kurzbeschreibung

Hardware meets Software

Informationssystemtechnik ist die Verknüpfung von Elektrotechnik und Informatik. Dank dieser Verknüpfung (= Eingebettete Systeme) können immer mehr Funktionen, die früher durch Hardware ausgeführt worden sind, heute durch Mikroprozessoren und Software realisiert werden. Diese eingebetteten Systeme werden heute in allen Bereichen der modernen Technik angewendet. Warum? Sie helfen Energie zu sparen, Komfort und Zuverlässigkeit zu verbessern und Unfallrisiken zu reduzieren. Zudem werden durch den Einsatz der eingebetteten Systeme weitere neue Funktionen ermöglicht.

Um diese Systeme zu entwerfen und zu entwickeln, benötigt man neben Softwarekenntnissen auch ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse. Daher wird der Diplomstudiengang Informationssystemtechnik an der TU Dresden gemeinsam von den Fakultäten Informatik (Inf) sowie Elektrotechnik und Informationstechnik (EuI) angeboten.

Letzte Bewertung

4.0
Daniel , 25.11.2021 - Informationssystemtechnik (Diplom)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Diplom
Link zur Website
Inhalte

Während des Grundstudiums (1. bis 4. Semester) erlernen die Studierenden die Grundlagen in den Gebieten Mathematik, Informatik, Elektrotechnik sowie in allgemein-praktischen Gebieten. Damit haben sie eine solide Basis für das Hauptstudium und die spätere Berufsausübung.

Das Hauptstudium umfasst sechs Semester (einschließlich Diplomarbeit). Das Studienprogramm enthält Pflichtmodule, eine Studienarbeit und das Fachpraktikum in der Industrie, für das ein Semester im Studienablauf vorgesehen ist. Das Fachpraktikum dauert mindestens 20 Wochen in Vollzeit.

Für ihre Spezialisierung im Hauptstudium können die Studierenden aus 9 Fachgebieten wählen (wobei die Studierenden je ein Fachgebiet der Informatik und der Elektrotechnik wählen).

Voraussetzungen
  • allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung
Bewertung
50% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
50%
Creditpoints
300
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Dresden
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Für ihre Spezialisierung im Hauptstudium können die Studierenden aus folgenden Fachgebieten wählen (wobei die Studierenden je ein Fachgebiet der Informatik und der Elektrotechnik wählen):

  • Elektrotechnik
  • Automatisierung
  • Elektronische Schaltungen und Systeme
  • Kommunikationstechnik
  • Mikroelektronik
  • Informatik
  • Angewandte Informatik
  • Software- und Web-Engineering
  • Systemarchitektur

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

  • mehrwöchiger Vorbereitungskurs im Sommer
  • Vorbereitungswoche zu Studienbeginn: Informationen zur Studienorganisation und Ansprechpartner:innen, Exkursionen, gegenseitiges Kennenlernen
  • kleine Seminargruppen mit festen Ansprechpartner:innen
  • Buddyprogramm: erfahrende Studierende beraten und begleiten im 1. Studienjahr
  • Einführungsprojekt im 1. Semester zur Förderung von Praxisbezug und Teamarbeit
  • Orientierungsjahr: Innerhalb des 1. Studienjahres ist es möglich, ohne Verlust an Studienzeit zu den Diplomstudiengängen Elektrotechnik oder Regenerative Energiesysteme zu wechseln.

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

Den Absolventen des Studiengangs stehen Einsatzgebiete in allen Industriezweigen offen, die „Systeme“ entwickeln und produzieren. Hier nur ein paar Beispiele:

  • Automatische Sprachkommunikation
  • Automatisierungstechnik
  • Energietechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Medizintechnik
  • Mikroelektronik
  • Nachrichtentechnik
  • Umwelttechnik
  • Unterhaltungselektronik
  • Verfahrenstechnik
  • Verkehrstechnik (Auto, Bahn, Schiff, Luft- und Raumfahrt)

In diesen und weiteren Einsatzgebieten können die Absolventen des Studiengangs in Forschung, Entwicklung, Projektierung, Produktion und Vertrieb arbeiten.

Die Mitarbeit der Studierenden an internationalen Forschungsprojekten ist integrierter Bestandteil des Studiums. Das ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen nach dem Studium einen nahtlosen Übergang zur Promotion (Promotionsstudium).

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

Das Studium der Elektrotechnik an der TU Dresden vereint alle Inhalte eines Bachelor- und Master-Studiengangs und kombiniert diese mit weiteren Kompetenzen in einem klassischen Diplomstudiengang. Diplom-Ingenieure genießen einen sehr guten Ruf und haben ausgezeichnete Berufsperspektiven in Industrie und Wirtschaft.

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

Für ein Informationssystemtechnik-Studium in Dresden sprechen:

  • Diplomstudiengang mit optimiertem fünfjährigem Studienplan für forschungs- und entwicklungsorientierte Ingenieursaufgaben
  • solide Grundlagenausbildung und umfangreiche Möglichkeiten einer zielgerichteten Spezialisierung
  • kleine Seminar- und Übungsgruppen in den ersten Semestern und gute Betreuung in den Lehrveranstaltungen
  • moderne theoretische und praxisbezogene interdisziplinäre Forschungsmitarbeit
  • sehr gute Ausstattung der Institute durch hervorragende Drittmitteleinwerbung
  • hervorragende Platzierung der Fakultät in verschiedenen Rankings und Ratings
  • Regelstudienzeit, die Praktikumssemester und Diplomarbeit (6 Monate) beinhaltet
  • Dresden als Zentrum des Silicon Saxony, Europas größtem Mikroelektronik-Standort.
  • Die TU Dresden gehört seit 2012 zu den elf deutschen Exzellenzuniversitäten.
  • Kulturstadt Dresden mit dem Szeneviertel Neustadt

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

Videogalerie

Studienberater
Dipl.-Phys. Manuela Tetzlaff
Studienfachberatung Informationssystemtechnik
TUD - TU Dresden
+49 (0)351 463-37363

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Bewertungen filtern

Das Beste aus beiden Welten

Informationssystemtechnik (Diplom)

4.0

Es wird Informatik mit Elektrotechnik kombiniert und man wird in beiden Fachrichtungen ausgebildet. Leider funktioniert die Kommunikation zwischen den beiden Fakultäten nicht sonderlich gut, was manches etwas erschwert. Desweiteren bekommt man in beiden Richtungen natürlich nicht alle Grundlagenmodule wie die reinen Studiengänge, wodurch in höheren Semestern mehr Selbststudium vonnöten ist, um in den weiterführenden Moduleb alles verstehen zu können. Es ist aber schaffbar und definitiv empfehlenswert.

Vielseitiger Studiengang, etwas unflexibel

Informationssystemtechnik (Diplom)

3.6

Grundsätzlich ein interessantes Studium zwischen Elektrotechnik/Informationstechnik und Informatik. Daher gerade empfehlenswert, wenn man zwischen beiden Richtungen schwankt und sich nicht für eine der beiden entscheiden möchte. Ursprünglich hatte ich die Erwartung, dass es auch inhaltliche Verknüpfungen zwischen beiden Richtungen gibt. Rein praktisch gibt es zwar immer mal wieder Überschneidungen (sodass man teilweise Inhalte doppelt hört), aber die meiste Zeit studiert man beide Richtungen eher losgelöst voneinander.
Schade ist auch, dass...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvoll aber lohnenswert

Informationssystemtechnik (Diplom)

Bericht archiviert

Der Studiengang ist sehr anspruchsvoll. Man hat das Gefühl, beinahe zwei Studiengänge gleichzeitig zu studieren (E-Technik und Informatik). Die Regelstudienzeit ist nahezu unmöglich einzuhalten. Wenn man sich aber damit arrangieren kann, ein oder zwei Semester länger zu studieren, ist das Studium durchaus schaffbar. Die Ausbildung im Grundstudium ist fachlich sehr gut. Im Haupstudium bieten sich sehr viele Vertiefungsmöglichkeiten in Elektrotechnik und Informatik (KI, Kommunikationstechnik, Automatisierungstechnik, theoretische Informatik, Energietechnik etc. etc.)...Erfahrungsbericht weiterlesen

Die ideale Kombination von E-Technik u. Info

Informationssystemtechnik (Diplom)

Bericht archiviert

Das Studium fordert die Studenten in angenehmen Maße. Durch den Diplomabschluss kann man sich zu späterer Zeit erst spezialisieren. Dadurch bekommt man ein breites Spektrum an Grundkenntnissen. Zu Beginn des Studiums haben 43 Studenten angefangen. Diese überschaubare Anzahl macht es möglich, dass man alle Kommilitonen kennt und ein familiäres Verhältnis entsteht.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.5
  • Organisation
    2.5
  • Bibliothek
    5.0
  • Digitales Studieren
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

In dieses Ranking fließen 2 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 6 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 50% empfehlen den Studiengang weiter
  • 50% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle: Header-Bild 1: © Jeibmann Photographik
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2022