Studiengangdetails

Das Studium "Informationssystemtechnik" an der staatlichen "TUD - TU Dresden" hat eine Regelstudienzeit von 10 Semestern und endet mit dem Abschluss "Diplom". Der Standort des Studiums ist Dresden. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 4 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.1 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1278 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Diplom
Standorte
Dresden

Letzte Bewertungen

3.7
Axel , 10.01.2019 - Informationssystemtechnik
5.0
Karl , 10.01.2019 - Informationssystemtechnik
3.7
Max , 12.10.2017 - Informationssystemtechnik

Alternative Studiengänge

Informationssystemtechnik
Bachelor of Science
TU Darmstadt
Informations-Systemtechnik
Bachelor of Science
TU Braunschweig
Informationssystemtechnik
Bachelor of Science
Uni Ulm
Informationssystemtechnik
Master of Science
TU Darmstadt
Informations-Systemtechnik
Master of Science
TU Braunschweig

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Anspruchsvoll aber lohnenswert

Informationssystemtechnik

3.7

Der Studiengang ist sehr anspruchsvoll. Man hat das Gefühl, beinahe zwei Studiengänge gleichzeitig zu studieren (E-Technik und Informatik). Die Regelstudienzeit ist nahezu unmöglich einzuhalten. Wenn man sich aber damit arrangieren kann, ein oder zwei Semester länger zu studieren, ist das Studium durchaus schaffbar. Die Ausbildung im Grundstudium ist fachlich sehr gut. Im Haupstudium bieten sich sehr viele Vertiefungsmöglichkeiten in Elektrotechnik und Informatik (KI, Kommunikationstechnik, Auto...Erfahrungsbericht weiterlesen

Die ideale Kombination von E-Technik u. Info

Informationssystemtechnik

5.0

Das Studium fordert die Studenten in angenehmen Maße. Durch den Diplomabschluss kann man sich zu späterer Zeit erst spezialisieren. Dadurch bekommt man ein breites Spektrum an Grundkenntnissen. Zu Beginn des Studiums haben 43 Studenten angefangen. Diese überschaubare Anzahl macht es möglich, dass man alle Kommilitonen kennt und ein familiäres Verhältnis entsteht.

Gute Mischung

Informationssystemtechnik

3.7

Der Studiengang ist meiner Meinung nach ein guter Kompromiss zwischen Informatik und Elektrotechnik.
Die Organisation könnte besser sein, jedoch ist dies sicherlich auch der Größe der Uni und der Bausituation auf dem Campus geschuldet.
Die Themengebiete sind aber gut aufeinander abgestimmt.

Zwei Fachrichtungen kombiniert

Informationssystemtechnik

Bericht archiviert

Teilweise etwas unstrukturiert. Als ISTler steht man etwas zwischen den Fronten der Informatik und Elektrotechnik. Einiges hört man doppelt, bei anderen Modulen fehlen einem z.T. die Vorrausstzungen, die die anderen in anderen Modulen bereits gelernt haben.
Man muss dann evtl etwas mehr nacharbeiten, kann den Stoff aber schnell aufholen. ;)
Bei ca 30 -40 Studierenden im Jahrgang findet man immer einen Platz im Hörsaal oder bei den Übungen. Aber keine Angst, in der Vorlesung sitzen noch andere Studiengänge des Instituts. ;)
Die Dozenten sind alle sehr freundlich und kompetent. Bei Fragen bzgl des Stoffes oder ähnlichem kann man auch jederzeit auf sie zu gehen. Hier wird einem immer geholfen.
Die Vorlesungen sind meist gut strukturiert und es wird von Grund auf begonnen. Das Schulwissen reicht also für den Anfang erstmal aus.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.7
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 4 Bewertungen fließen 3 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter