Kurzbeschreibung

Die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter. Der demographische Wandel verändert die Gesellschaft und auch den Arbeitsmarkt. Es braucht Profis, die wissen welche Bedürfnisse ältere Menschen haben, damit sie aktiv am Leben teilhaben können. So entstehen neue Berufsfelder: Gerontolog*innen haben einen systematischen Blick auf die Lebenslagen von älteren Menschen. Sie können sie in allen Situationen unterstützen.

Bei dem Studium der Gerontologie, Gesundheit & Care lernen Studierende Fachwissen in den Bereichen Pflege, Psychologie, Soziologie, Recht und Pädagogik. Absolvent*innen werden zu Expert*innen für alte Menschen.

Gerontolog*innen werden in Senioreneinrichtungen, in der Sozialberatung, im Quartiersmanagement oder der kommunalen Sozialplanung gebraucht und eingesetzt. Auch in der Reiseindustrie werden Gerontologen*innen gesucht oder aber in alternativen Angeboten der ambulanten und häuslichen Betreuung.

Ausbildungs- und Berufsbegleitendes Studium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Gesamtkosten
12.634 €¹
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Inhalte
  • Altern in der Gesellschaft
  • Psychologie des höheren Lebensalters
  • Public Health
  • Gesundheit und Pflege
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Sterben und Tod
  • Gerontologie im Kontext der Digitalisierung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Methoden der Beratung und Intervention
  • Ethik
Voraussetzungen
  • Abitur
  • Fachabitur
  • Ohne Abitur: Mindestens zweijährige Berufsausbildung und Berufserfahrung von mindestens drei Jahren
  • Berufstätigkeit (Teilzeittätigkeit, Vollzeittätigkeit, Betriebliche Ausbildung, Trainee, Volontariat, Wehrdienst, Bundesfreiwilligendienst)
  • Spaß am Umgang mit älteren Menschen
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Digitale Präsenzlehre
Das Studium ist nicht ortsgebunden und kann deutschlandweit studiert werden. Lokale Workshoptage finden am Standort in Köln statt.
Standorte
Köln
Hinweise
  • Gebührenmodell I: 320,- €¹ monatlich
    (Laufzeit: 42 Monate, Gesamtgebühr: 13.440,- €¹)
  • Gebührenmodell II: 260,- €¹ monatlich
    (Laufzeit: 54 Monate, Gesamtgebühr: 14.040,- €¹)
  • Gebührenmodell III: einmalig
    (Gesamtgebühr: 12.634,- €¹)
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
  • Arbeit in Senioreneinrichtungen
  • Sozialberatung
  • Quartiersmanagement
  • Kommunale Sozialplanung
  • Arbeit in der Reiseindustrie
  • Alternativen Angebote der ambulanten und häuslichen Betreuung

Quelle: Kolping Hochschule 2021

Anmelden zum Studium können Sie sich hier.

Die Anmeldeformulare können auch entweder per E-Mailadresse oder per Post zugesendet werden. Dafür müssen Studieninteressierte eine Anfrage mit ihren persönlichen Daten an die Studienberatung unter studienberatung@-kolping- hochschule.de senden.

Quelle: Kolping Hochschule 2021

Dr. Tobias Müller ist Studiengangsleiter des Fach Gerontologie, Gesundheit und Care an der Kolping Hochschule und begeistert sich für alte Menschen.

Seitdem er sich für alte Menschen interessiere, habe er viele verschiedene Geschichten von ihnen erfahren: Traurige, Fröhliche, Inspirierende, Skurrile und Verblüffende.

„Diesem Facettenreichtum des alt-Seins und alt-Werdens gehen wir auch im Studiengang Gerontologie, Gesundheit & Care nach, mit all seinen Chancen und Risiken“, sagt Dr. Müller.

Es ist ihm Freude und Motivation zugleich ein differenziertes Bild vom Altern in dem Studienfach zu vermitteln.

Quelle: Kolping Hochschule 2021

Das Studienfach Gerontologie, Gesundheit und Care ist ein berufs- oder ausbildungsbegleitendes digitales Präsenzstudium.

Das heißt: Studierende suchen sich ihren Lernort frei aus. Über den Online Campus stellt die Hochschule Lernmaterialien zur Verfügung, so kann jede*r ortsunabhängig lernen.

Dozierende und Studierende treffen sich live in online Vorlesungsräumen und lernen gemeinsam.

Die praktischen Phasen während des Studiums ermöglichen neues Fachwissen unmittelbar im beruflichen Kontext umzusetzen. So entwickeln Studierende ihre individuelle Berufsidentität und sie lernen, Menschen im Alter reflektiert und sensibel zu begleiten, sowie demografischen Entwicklungen in verschiedenen Kontexten zu begegnen.

Quelle: Kolping Hochschule 2021

Die wichtigste Lernmethode an der Kolping Hochschule ist die Verbindung von Praxis und Theorie. Studierende können ihr Fachwissen in der Praxis anwenden und aus wertvollen Erfahrungen des Berufsalltags lernen.

Sie können alte Menschen direkt unterstützen und verstehen, was es bedeutet Gerontolog*in zu sein.

In einem Lerntagebuch dokumentieren die Studierenden ihre Erfahrungen des gesamten Studiums.

Außerdem engagieren sie sich mit einem Ehrenamt, was ihnen im Studium angerechnet wird. Die Social Challenge soll den Studierenden die Gelegenheit bieten, ihre Kenntnisse umzusetzen und geleichzeitig die Gesellschaft zu unterstützen.

Quelle: Kolping Hochschule 2021

Studienberater
Dr. Julia Dal Molin
Studienberatung
Kolping Hochschule
+49 (0)221 71790990

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Stiftung Akkreditierungsrat German Accreditation Council - Programmakkreditierung

Programmakkreditiert

Allgemeines zum Studiengang

Im Gerontologie Studium befasst Du Dich mit einer vergleichsweise jungen Wissenschaft. In Deutschland steigt die Lebenserwartung in den letzten Jahrzehnten beständig an. Damit tauchen  immer mehr Fragen und Herausforderungen auf, mit denen sich Gerontologen befassen. Gerontologie ist interdisziplinär ausgerichtet und beschäftigt sich mit dem Älterwerden des Menschen. Im Gerontologie Studium erforschst Du das Altern aus medizinischer, soziologischer, psychologischer und kultureller Sicht.

Gerontologie studieren

Social-Web

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2021