COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Jetzt informieren
Digital studieren – wir sind bereit
Wir stellen sicher, dass unsere Studierenden auch während der Corona-Pandemie uneingeschränkt ihr Studium fortsetzen können. Deshalb findet der Semesterbetrieb aktuell komplett online statt. So können unsere Studierenden erfolgreich von zu Hause aus an Vorlesungen und Seminaren teilnehmen, Projektarbeiten virtuell durchführen und zahlreiche E-Learning-Angebote in Anspruch nehmen. Wir nutzen die Krise als Chance, innovative Lehrformate einzuführen und die Digitalisierung der Hochschule mit großen Schritten voranzutreiben.
Jetzt informieren
Infowidget Siegel

Kurzbeschreibung

Studium oder Berufsausbildung? Die Antwort: Beides! Mit dem an der Hochschule Aalen einzigartigen Studienmodell erwerben Sie zeitgleich den B.Eng. und einen Berufsabschluss als Industriemechaniker/in oder Technische/r Produktdesigner/in. Das duale Studium beginnt zum September mit einer 1,5- jährigen Praxisphase im Unternehmen. Danach starten Sie ihr Studium an der Hochschule Aalen. Im Grundstudium steht die methodische Ausbildung mit unterschiedlichsten Herangehensweisen bei gestaltungs-, auslegungs-, strömungs-, wärme-, regelungs- und elektrotechnischen Aufgaben im Vordergrund. Im Hauptstudium können Sie Schwerpunkte über ca. 20 Vorlesungen setzen, um Branchenwissen für Ihren Traumarbeitsplatz zu erwerben. Strukturiertes und selbstständiges Lernen wird erwartet (Vollzeitstudium). Die Tätigkeiten werden in Übungen, Fachlaboren und Exkursionen gezeigt.
Hochschule Aalen
Quelle: Hochschule Aalen 2020

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte
  • Im Grundstudium steht die methodische Ausbildung in Grundlagenfächern im Vordergrund.
  • Im Hauptstudium wird über die Vertiefungsfächer die Allgemeinbildung im Maschinenbau verfolgt.
  • Die Koppelungen der Facharbeiterausbildungen mit den Vertiefungs- und Wahlpflichtfächern gehen die Themen Entwicklung und Industrie 4.0 an. Dazu wurde das D-Line-Konzept entwickelt. Diese Vorlesungen bauen Wissen über sechs Semester zur Digitalisierung auf (siehe Studienübersicht). D.h. Simulationen, CAD/CAM-Datenübertragungen sowie CNC- und Additive Fertigungsverfahren werden transparenter und lassen die „Digitalisierungswelle“ handwerklich nachvollziehen.
  • Breite und vertiefende Kenntnisse innerhalb der ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen durch naturwissenschaftliche Fächer wie Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Mechanik und Thermodynamik
  • Typische maschinenbauliche Konstruktionskompetenzen und Fähigkeiten in Form der Fächer wie Werkstoffkunde, Festigkeitslehre, Technisches Zeichnen, CAD und Maschinenelemente und Konstruktion.
  • Vertiefte Kenntnisse zu Steuerungs-und Regelungsaufgaben, Messtechnik, Thermodymanik, Digitalisierung sowie den Strömungsmaschinen
  • Umfassende Konstruktionsaufgaben mit Simulationsstudien erstellen, bewerten und interpretieren, Produkte des Maschinenbaus entwickeln, Forschungsfragen entwerfen, Forschungsergebnisse erläutern und diese kritisch zu hinterfragen (Konstruktionslehre, Kraft-und Arbeitsmaschinen, E-Antriebe).
  • Im Schwerpunkt Fahrzeugtechnik: Erweiterungen der ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse auf dem Gebiet der Fahrzeugtechnik,speziell der Straßenfahrzeuge und deren Fahrzeugkomponenten (Fahrzeuggestell, Fahrzeugaufbauten, Fahrzeugantrieb, Fahrzeuglenkung). Fahrmechanik, Fahrzeugantriebe und Antriebssysteme (E-Motoren, Verbrennungsmotoren), Antriebskomponenten (Kupplungen, Getriebe, Antriebsstrang), Fahrwerkstechnik und System Fahrwerk-Reifen nicht nur konstruktiv erfassen, sondern auch simulieren. Moderne autonome Systeme (Autonomes Fahren) und moderne Antriebsstränge (E-Mobilität, E-Rennteam) werden gelehrt und sprechen die Zukunftsthemen an.
  • 20 Wahlfächer bieten Ihnen die Möglichkeit individuelles Branchenwissen zu Ihrem Traumarbeitsplatz zu erwerben.
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife und Ausbildungsvertrag zum/r Industriemechaniker/in, Technischem/r Produktdesigner/in, Mechatroniker/in oder Zerspanungsmechaniker/in mit einem Ausbildungsbetrieb (IHK)
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommersemester
Standorte
Aalen
Hinweise
Plus: IHK Zeugnis
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
  • Da Sie aus der dualen Ausbildung Nomenklaturen und viele Funktionen des Maschinenbaus kennengelernt haben, wird Ihnen das Studieren über dieses Studienmodell leichter fallen. Das Studium kann fundierter verarbeitet und aufgenommen werden, was sich oft auch notenmäßig widerspiegelt.
  • Sie gewinnen Abstand vom theoretischen Lernstoff des Abiturs. Über den Einstieg in praxisnahe Fähigkeiten beim Start der dualen Berufsausbildung bauen Sie einen inneren Bezug zum Bau von Maschinen und zum Berufsbild des Maschinenbauingenieurs auf.
  • Module können je nach Berufsausbildung anerkannt werden.
  • Sie werden fit für Industrie 4.0!

Quelle: Hochschule Aalen 2020

Im Hauptstudium besteht die Möglichkeit ins Ausland zu gehen. Studierenden stehen dafür Studienplätze an Partnerhochschulen (u.a. USA, China, Südafrika, Südkorea) zur Verfügung. Das 5. Semester kann auch als praktisches Studiensemester bei einem Betriebim Ausland absolviert werden. Möglichkeit eines Double Degrees: Die Bachelorarbeit wird von der Hochschule Aalen und einer Partnerhochschule im Ausland betreut. Man erhält dadurch einen Doppelabschluss von zwei Hochschulen.

Quelle: Hochschule Aalen 2020

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs Allgemeiner Maschinenbau Plus stehen Ihnen vor allem die typischen Arbeitsfelder wie Vorentwicklung, Konstruktion und Versuch im Maschinen- und Anlagenbau sowie der Fahrzeugtechnik offen. Dabei meistern Sie Ingenieuraufgaben, die einer unmittelbaren Realisierung bedürfen (Prototypenbau, CNC-Programmierung), denn der Lehrabschluss hilft Ihnen bei der praktischen Umsetzung. Das breite Grundwissen befähigt Sie, sich über die Studieninhalte hinaus Spezialwissen in der Berufspraxis anzueignen. Dies ermöglicht die Leitung von komplexen beruflichen Tätigkeiten, von Projekten sowie die berufliche Führung von Gruppen und Abteilungen.

Quelle: Hochschule Aalen 2020

Videogalerie

Studienberater
Gaby Keil
Studienberatung
Hochschule Aalen
+49 (0) 7361 576-2701

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Maschinenbaustudium ist bei Studieninteressierten äußerst beliebt und hat in Deutschland eine lange Tradition. Die deutsche Ingenieurskunst genießt weltweit Anerkennung. Eng verknüpft mit der erfolgreichen deutschen Automobil- und Maschinenbauindustrie ist die ingenieurwissenschaftliche Ausbildung hierzulande. Das Studium ist anspruchsvoll und fordernd. Dafür bietet es Dir aber auch hervorragende Karriereperspektiven.

Maschinenbau studieren

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 05.2020