Kurzbeschreibung

Das Masterstudium „Elektrische Systeme“ ist ein anwendungsorientierter Vollzeitstudiengang, der die Studierenden auf anspruchsvolle Positionen mit Führungsqualitäten in innovativen Zukunftsfeldern auch in internationalem Umfeld vorbereitet. Kaum eine Technologie entwickelt sich heute so rasant wie die der elektrischen Systeme.

Ziele des Studiums sind sowohl die Vermittlung vertiefender theoretischer als auch praxisbezogener Kenntnisse im Umgang mit komplexen Systemen im Bereich der Elektrotechnik und Informationstechnik. Der Schwerpunkt im Masterstudiengang „Elektrische Systeme“ liegt bewusst auf der systemischen Analyse und der Vernetzung von Wissen.

Neben der Problemlösungs- und Methodenkompetenz werden auch Schlüsselqualifikationen und Kenntnisse in den Bereichen Planung, Projektierung, Engineering sowie Forschung und Entwicklung gefördert.

Jedem Studierenden wird ein Professor aus der Fakultät als Mentor zur Seite gestellt, um ihm zusätzliche Orientierung bei der Kurswahl zu geben und seine individuellen Stärken zur Geltung zu bringen.

Durch das Mentor-Modell erhalten die Studierenden eine optimale Unterstützung auf ihrem Weg durch das Masterstudium.

Innenansicht des Gebäudes F
Quelle: Hochschule Konstanz 2016

Studiengangdetails

Voraussetzungen

Voraussetzung für das Masterstudium "Elektrische Systeme" ist der erfolgreiche Abschluss eines fachlich einschlägigen berufsqualifizierenden Studiums mit überdurchschnittlicher Gesamtnote sowie die erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlgespräch. Näheres regelt die Zulassungssatzung der HTWG Konstanz.

Die Zulassung ist ausgeschlossen, wenn das grundständige Studium nicht mindestens mit der Gesamtnote 2,5 abgeschlossen wurde.

Mit den Bachelorstudiengängen "Elektrotechnik und Informationstechnik" und "Automobilinformationstechnik" qualifizieren sich die Studierenden für den Masterstudiengang Elektrische Systeme. Sofern im Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik eine technische Vertiefungsrichtung gewählt wurde, ist die Qualifikation für den Masterstudiengang Elektrische Systeme gegeben.

Der Studiengang kann zum Sommersemester (Bewerbungsschluss 1. Dezember) oder zum Wintersemester (Bewerbungsschluss 1. Juni) begonnen werden.

Inhalte

Das Studium umfasst drei Semester. Die ersten beiden Semester bestehen je zur Hälfte aus Pflicht- und Wahlpflichtmodulen. Das dritte Semester ist der Masterarbeit vorbehalten.

Die Inhalte gruppieren sich um drei Ziele:

  • Vertiefung in einem gewählten Anwendungsgebiet, um komplexe Aufgaben technisch durchdringen zu können.
  • Methoden und Kompetenzen, um Komplexität zu beherrschen.
  • Überblick über das eigene Spezialgebiet hinaus, um Fragestellungen und Wissen geeignet zu vernetzen.

Moderne Elektrotechnik ist geprägt durch das Zusammenspiel von Einzelaspekten in komplexen Systemen.

In dem Master-Studiengang „Elektrische Systeme“ liegt der Schwerpunkt deswegen bewusst auf der Systemsicht und der Vernetzung von Wissen.

Absolventen bietet sich damit ein breites Betätigungsfeld in allen Anwendungsbereichen der Elektrotechnik. Große Handlungsfelder sind die Komplexe "Energie", "Kommunikation", "Automatisierung" und "Methoden".

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
3 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Master of Engineering
Standorte
Konstanz
Innenansicht des Gebäudes F
Quelle: Hochschule Konstanz 2016

Videogalerie

Studienberater
Alina Wolf
Studienberatung
HTWG - Hochschule Konstanz
(07531) 206105

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Standorte