Kurzbeschreibung

Die Automatisierung kommt in nahezu allen Bereichen der Technik zum Einsatz, z.B. in Produktionsanlagen, in der Energie- und Gebäudetechnik oder in der Fahrzeugtechnik. Das Studium qualifiziert zum Entwurf von Automatisierungssystemen mit Hilfe der modernen Entwicklungstools der Steuerungs- und Regelungstechnik. Das Studium orientiert sich an der Praxis und umfasst Lehre sowie Anwendungen in den Schwerpunkten Prozesse, Fertigung, Gebäude, Energiesysteme, Fahrzeuge und Fluggeräte. Weiterhin befähigt das Studium in der Elektronikentwicklung zum computergestützten Entwurf sowie zur Simulation elektronischer Schaltungen und Geräte für alle wichtigen Anwendungen, z.B. in der Automatisierungstechnik, der Energietechnik, der Messtechnik, der Fahrzeugtechnik und der Medizintechnik. Dazu gehören auch die Entwicklung der zugehörigen Software sowie das Design und die Fertigung von Leiterplatten (Elektroniktechnologie).

AUGUST-KRAMER-INSTITUT
Quelle: Hochschule Nordhausen 2018

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte
Fachliches Spektrum des Studiums:
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Grundlagen der Informatik und Programmierung
  • Grundlagen der Mechanik
  • Elektronische Bauelemente
  • Physik
  • Ingenieurmathematik
  • Messtechnik und Sensorik
  • Grundlagen der Automatisierungstechnik
  • Automatisierung im Fertigungsprozess
  • Gebäudeautomatisierung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Robotik
  • Autonome Fahr- und Flugsysteme
  • Elektrische Antriebstechnik und Aktorik
  • Industrielle Bildverarbeitung und Softcomputing
  • Analoge und digitale Schaltungstechnik
  • Fahrzeugelektronik
  • Simulation elektronischer Schaltungen
  • Leiterplattenentwicklung
  • Baugruppen- und Leiterplattenfertigung
  • Halbleiter und Mikrosysteme
  • Mikroprozessortechnik
  • Grundlagen der Leistungselektronik
  • Stromversorgung und Netzteile
  • Embedded Systems und Smart Systems
  • VHDL-Design
  • Betriebssysteme
  • Kommunikationstechnik
  • Netzwerke und Bussysteme
  • Soft- und Firmwareengineering
  • Internettechnologie
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder gleichwertiger anerkannter Abschluss
  • Zulassungsbeschränkung: nein
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Nordhausen
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Technologie umgibt uns überall

Wenn Sie sich jetzt, im Moment des Lesens, einmal umsehen, werden Sie feststellen, dass Sie von zahlreichen elektronischen Geräten sowie anderer Alltags- und Spezialtechnik umgeben sind. Nicht oft stellt man sich bewusst die Frage, wer sich die Technik eigentlich ausgedacht hat und wie sie gefertigt wird. Klar ist auf jeden Fall, dass wir auch in Zukunft nicht auf die Technik verzichten wollen oder können.

Da die Elektronik in nahezu jedem Gerät notwendig ist und die Automatisierung für die Fertigung von Geräten und Anlagen benötigt wird, sind diese Fachgebiete zukunftssicher. Ihre enge Bindung an die:

  • Fahrzeugtechnik
  • Energietechnik
  • Medizintechnik
  • Kommunikationstechnik
  • Computertechnik
  • Maschinenbau
  • Umwelttechnik
  • Verfahrens- und Prozesstechnik
  • Antriebs- und Verkehrstechnik

sorgt für den perspektivischen Bedarf an Automatisierung und Elektronik.

Quelle: Hochschule Nordhausen 2019

Die Verbindung zwischen Automation und Elektronikentwicklung gibt es in dieser Form nur an der Hochschule Nordhausen. Ein weiterer Pluspunkt ist das Spezialangebot "Entwicklung und Bau von Flugrobotern", das es ebenfalls nur in Nordhausen gibt. Die einzigartige Kombination von zwei Studienschwerpunkten bietet Ihnen nach dem Abschluss vielfältige Möglichkeiten, Ihr Wissen anzuwenden.

Quelle: Hochschule Nordhausen 2019

Da Sie sich für ein interdisziplinäres Studium entscheiden, haben Sie im Anschluss an das Studium die Möglichkeit, in der Automatisierung oder Elektronikentwicklung und -fertigung zu arbeiten. Zusätzlich werden Sie auch optimal auf eine schwerpunktübergreifende Tätigkeit vorbereitet, die Ihnen vor allem in Zusammenhang mit dem Schlagwort „Industrie 4.0“, in der Automation, Elektronik und Informationstechnik miteinander verschmelzen, einige Türen öffnen wird.

Zahlreiche nationale und internationale Industriekontakte der Hochschule sorgen für eine praxisnahe Ausbildung, für eine Praxisphase mit Bachelorarbeit in einem Unternehmen sowie für eine sehr gute Vermittlungsquote von Absolventinnen und Absolventen, welche der dringend benötigten Gruppe MINT zugeordnet werden (MINT = Mathematiker, Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker).

Quelle: Hochschule Nordhausen 2019

... weil ich nicht Bastler bleiben, sondern Profi werden möchte
... weil ich einen zukunftssicheren Job mit sehr gutem Einstiegsgehalt haben möchte
... weil ich mit Stolz ein Ingenieur und gefragter Spezialist sein möchte
... weil mir eine kleine Hochschule mit kurzen Wegen und individueller Betreuung lieber ist als die anonyme Großstadt-Uni

Quelle: Hochschule Nordhausen 2019

Videogalerie

Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Hochschule Nordhausen
+49 (0)3631 420-220

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Standorte