Hamburg, München, Berlin? Das sind doch völlig überschätze Reiseziele! Diese Semesterferien wagst Du Dich mal auf ganz neue Pfade und unternimmst einen Kurztrip in eine neue Stadt. Denn auch hier gibt es einiges zu entdecken und tolle Möglichkeiten zum Feiern. Dein großer Vorteil: Unsere Reiseziele sind deutlich günstiger als die überlaufenen Touristenstädte.

Warum nach Frankfurt am Main?

frankfurt

Wenn das Geld für einen schicken New York-Trip fehlt, fahr doch mal nach „Mainhattan“.  Frankfurt am Main hat schließlich ebenfalls eine schöne Skyline. Von der Aussichtsplattform des Maintowers kannst Du über die ganze Stadt gucken. Ein heißer Tipp: Mit der Frankfurt-Card ist für Dich nicht nur der öffentliche Nahverkehr umsonst, sondern Du erhältst auch in zahlreichen Museen und Restaurants sowie auf Stadtrundfahrten und im Palmengarten eine Ermäßigung. Ein Abstecher in den Palmengarten lohnt sich besonders in der Festivalsaison. Im kleinen Amphitheater finden dort regelmäßig Konzerte statt. Völlig kostenlos ist eine Besichtigung des Römerbergs. Der historische Rathausplatz der Stadt bietet sich mit seinen Cafés und Restaurants für einen Zwischenstopp am Nachmittag an. Wie wäre es anschließend mit einem Fußballspiel von Eintracht Frankfurt oder einem Footballspiel von Frankfurt Galaxy? Auch Sportbegeisterten hat Die Stadt viel zu bieten.

Das gibt es nirgendwo anders

  • Die Skyline der Stadt ist deutschlandweit einzigartig. Außer in Frankfurt dürfen solche Hochhäuser sonst nämlich nicht im Stadtzentrum gebaut werden.
  • Tropenfeeling im Palmengarten.

Wann hin?

  • 05.-08.08.2016: Traditionelles Volksfest am erleuchteten Mainufer mit Feuerwerk und Live-Konzert auf dem Römerberg, das ist das Mainfest. Beim traditionellen Fischerstechen versuchen sich zwei Mannschaften gegenseitig aus dem Boot zu stoßen.
  • 26.-28.08.2016: Museumsuferfest

Wo gibt es was zu futtern?

  • Stilechte amerikanische Küche bietet das The Mainhattan. Ob American Breakfast oder ein richtig saftiger Burger, hier fühlt Ihr Euch wie in New York.
  • Von Mainhattan nach Afrika: ostafrikanische Spezialitäten zu studentenfreundlichen Preisen gibt es Im Herzen Afrikas.
  • Wer die original Frankfurter Küche probieren möchte, ist im Schreiber-Heyne genau richtig.

Und abends?

  • Die Cocktailbar Casablanca ist ein echter Geheimtipp für Studis. Samstags kosten die Cocktails hier nur 4,50 €.
  • Wer danach noch Lust hat zu tanzen, geht am besten ins Zoom. Es gibt keinen Dresscode, Studenten zahlen bis Mitternacht 3 € Eintritt, nach 24 Uhr 6 €.
  • Im Changó könnt Ihr bei heißen Salsa- und Merengue-Rhythmen die Hüften kreisen lassen.
  • New Yorker-Style erlebst Du bei einem Cocktail in der 22nd Lounge Bar über den Dächern von Frankfurt.

Warum nach Görlitz?

goerlitz

(Bildrechte: Pressearchiv Stadt Görlitz)

Hollywood ist dieses Jahr einfach nicht drin? Schnapp Dir ein paar Freunde und dann ab nach Görliwood. Noch nie gehört? Die ostdeutsche Stadt Görlitz gilt unter Hollywoods Filmregisseuren als Geheimtipp. Zahlreiche Filme wie „In 80 Tagen um die Welt“ oder „Grand Budapest Hotel“ wurden hier gedreht. Der Grund: Die Görlitzer Altstadt hat den 2. Weltkrieg fast unbeschadet überstanden und bietet eine großartige Filmkulisse. Für Filmfans also genau das richtige Reiseziel, um ein spannendes und günstiges Wochenende zu verbringen. Auch Strandurlauber kommen in Görlitz voll auf Ihre Kosten. Am Berzdorfer See könnt Ihr schwimmen, chillen und Euch sonnen.

Das gibt es sonst nirgendwo

  • Görliwood: Eine der am besten erhaltenen Altstädte Europas dient in unzähligen Fernseh- und Kinofilmen als grandiose Kulisse.

Wann hin?

  • 07.–09.07.2016: Via Thea: Internationales Straßentheaterfestival
  • 26.–28.08.2016: Erlebe eines der größten historischen Spektakel in Deutschland beim Görlitzer Altstadtfest
  • 02.–04.09.2016: Folklorum – Festival der turisedischen Festspiele  (Wer Lust hat, kann bei den turisedischen Festspielen an so verrückten Wettkämpfen wie „Riesenei Rollerei“, „Popopulum“ oder „Baumringski“ teilnehmen.)

Wo gibt es was zu futtern?

  • Genialer Tipp für ein reichhaltiges und super leckeres Frühstück am Wochenende: Das Café am Flüsterbogen, von Einheimischen Flübo genannt. Direkt am zentralen Untermarkt gelegen, bietet sich das riesige Kuchenbuffet auch für eine Verschnaufpause am Nachmittag an.
  • Wer über die Altstadtbrücke einen Spaziergang ins polnische Zgorzelec unternimmt, hat nicht nur einen wunderschönen Blick auf die Görlitzer „Skyline“, sondern kann in einer der urigen Kneipen auch noch gut und günstig essen. Empfehlenswert ist zum Beispiel die polnische Küche im Przy Jakubye.
  • Irische Live Musik und dazu ein Guinness gefällig? Dann auf zum Kings Pub. Hier könnt Ihr bei Cocktails, Bier oder Whisky quatschen und einen gemütlichen Abend verbringen. Für den kleinen Hunger gibt es bis spät in die Nacht warme Snacks und Barfood.

Und abends?

  • Was wäre Görliwood ohne Kino? Also ab ins Offkino Klappe die Zweite. Das nostalgische Kino verfügt nur über 35 Plätze und bietet 2 Vorstellungen pro Abend an. Dafür kostet das historische Kinoerlebnis auch nur günstige 6 €.
  • Im angesagten Club Nostromo zahlen Studenten freitags ab 22 Uhr keinen Eintritt.
  • Bei einer Nachtwächterführung durch die Gassen der Altstadt erfahrt Ihr so einige schaurige Geschichten und lustige Anekdoten über die Stadt.

Warum nach Koblenz?

koblenz

Schlösser, Rheinromantik und die alten Römer – Die geschichtsträchtige Stadt an Mosel und Rhein hat so einiges zu bieten. Studenten finden hier nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die gemütlichen Bars und Restaurants bieten sich geradezu an, um den Abend bei einem leckeren Essen und einem Glas Moselwein ausklingen zu lassen. Ein wahrer Geheimtipp sind die Biergärten direkt am Rhein: Hier lässt es sich wunderbar aushalten. Ein Spaziergang in der Abendsonne entlang der Rheinpromenade zum Deutschen Eck ist an Romantik kaum zu übertreffen. Wer Lust und Laune hat, kann auch mit der Seilbahn rüber zur Festung Ehrenbreitstein und von da aus den Sonnenuntergang beobachten. Für die abendliche Action sorgen die Koblenzer Clubs. Hier könnt Ihr so richtig abfeiern.

Das gibt’s nirgendwo anders:

  • Romanticum (Interaktives Rhein-Erlebnis auch bei Regen)
  • Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein (Mit der Seilbahn hoch hinauf zur Festung)

Wann hin?

  • 05.-06.03.2016: Lecker schlemmen und kulinarische Highlights aus aller Welt entdecken bei der Street Food TourFood Tour am Deutschen Eck
  • 11.06.2016: Sommer, Sonne, Fun erlebt Ihr beim SunBeach Festival im Freibad Oberwerth
  • 02.07.2016: Mal so richtig die Sau raus lassen beim Farbrauschfestival in den Rheinanlagen Lahnstein

Wo gibt es was zu futtern?

  • Großartige Cocktails und leckeres Essen. Das Enchilada gilt unter Koblenzer Studenten als Geheimtipp. Besonders zum Vorglühen kommen hier viele Studis und Feierwütige hin.
  • Im Essgeschäft finden Studis jeden Tag ein neues leckeres Mittagsgericht. Außerdem gibt es hausgemachte Kuchen und Torten zu günstigen Preisen.
  • Bei sommerlichen Temperaturen solltest Du unbedingt das hausgemachte Eis im eGeLoSIa probieren. Das Team bereitet die verschiedenen Sorten vor Deinen Augen im Eislabor zu. Die Sorten und Rezepte wechseln dabei regelmäßig.

Und abends?

  • Farbexplosion Partys im „Fox“
  • Wohnzimmerkonzerte im „Freiraum
  • Konzerte und Partys im „Café Hahn

Anreise und Übernachtung

Je nachdem, wo Du hin möchtest und wo Du wohnst, kannst Du für Deinen Kurztrip zwischen Fernbus, Flieger oder Bahn wählen. Mit Fernbussen wie Flixbus, Postbus oder DeinFernbus kommst Du unschlagbar günstig an Dein Reiseziel. Die Deutsche Bahn bietet häufig in den Ferien Sondertickets an. Außerdem gibt es das Schönes-Wochenende-Ticket, mit dem Du samstags oder sonntags unbegrenzt fahren kannst. Bei Billigfliegern wie Eurowings oder Airberlin kannst Du hin und wieder sogar günstige Tickets ab 29 € pro Flug ergattern.

Das Teuerste am Urlaub ist häufig die Übernachtung. Auf schicke Luxushotels mit Pool wirst Du daher wohl oder übel verzichten müssen. Deine Alternativen sind aber meist eh viel cooler: Bei airbnb findest Du zum Beispiel deutschlandweit gemütliche Zimmer von Privatanbietern. Oft bekommst Du von Deinen Gastgebern nicht nur eine Bleibe für die Nacht, sondern auch Insider-Tipps zum Ausgehen.

Eine gute und günstige Alternative sind Jugendherbergen. Keine Angst, mit dreckigen Mehrbettzimmern haben die so gar nichts mehr zu tun. Vor allem die Jugendherberge auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz ist einen Besuch wert. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe schöner Hostels, in denen Du ein erschwingliches Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer buchen kannst. Und wenn Du Lust hast, lernst Du hier auch ganz schnell noch ein paar Gleichgesinnte kennen, mit denen Du abends um die Häuser ziehst.

Du siehst: Selbst mit wenig Geld kannst Du einen coolen Kurztrip unternehmen. Also Tasche gepackt und los geht’s!