COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
  1. home Home
  2. chevron_right Presse
  3. chevron_right Digital studieren: Umstellung auf Online-Vorlesungen an deutschen Hochschulen

Digital studieren: Umstellung auf Online-Vorlesungen an deutschen Hochschulen

31.03.2020
Köln, 31.03.2020 – Das Coronavirus stellt auch die Hochschulen vor große Herausforderungen. Vorlesungen und Prüfungen fallen aus, der Semesterbeginn wird verschoben. Vom klassischen Uni-Alltag sind die meisten Hochschulen aktuell noch weit entfernt. Doch die deutschen Hochschulen reagieren auf die neue Situation besonders souverän und passen die Lehrveranstaltungen an die Ausnahmesituation an.

 

Wie nahezu alle öffentlichen Einrichtungen sind aktuell auch die Universitäten und Hochschulen in Deutschland geschlossen. Aktuell wissen weder Studierende, noch Lehrende, wann und wie der Hochschulalltag wieder anläuft. Durch das hohe Engagement die schnelle und produktive Reaktion der Hochschulen können die Lehrveranstaltungen jedoch größtenteils online stattfinden.

Viele Universitäten und Hochschulen bieten aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation Online-Vorlesungen und -Prüfungen an, damit die Studierenden das Semester fortführen und entsprechende Prüfungen ablegen können. Beispielsweise an der Hochschule Karlsruhe läuft das Studium schon komplett aus dem Home Office. "Wir mussten jetzt schnell und unbürokratisch reagieren und die Online- Angebote für die Studierenden auf- und ausbauen, damit sie ohne Zeiteinbußen weiterstudieren und - so die Planung - am Ende des Semesters ihre Prüfungen ablegen können", betont Prof. Dr. Angelika Altmann-Dieses, Prorektorin für Studium, Lehre und Internationales gegenüber dem Magazin Wochenblatt: "Wir reagieren damit nicht nur auf die aktuelle Notsituation, sondern fassen das auch als Chance auf, neue Wege in der Vermittlung von Studieninhalten auszuprobieren, die Digitalisierung voranzutreiben und neue Angebote zu formulieren, von denen die Hochschullehre und damit die Studierenden auch nach der Krise weiter profitieren werden."

Die Hochschulen sind bestrebt, sich der aktuellen Situation bestmöglich anzupassen und kurzfristig zu reagieren. Neben der Hochschule Kaiserslautern bieten auch schon viele weitere Hochschulen Online-Module an und gewährleisten dadurch einen möglichst reibungslosen Verlauf des Semesters.

Auch das Bewertungsportal StudyCheck nimmt das Thema Digitalisierung an den Hochschulen aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation genauer unter die Lupe. Künftig werden Universitäten und Hochschulen, an denen ein weitgehend digitaler Studienablauf möglich ist, entsprechend auf dem Portal ausgezeichnet. StudyCheck bietet einen umfassenden Gesamtüberblick über das Hochschulangebot in Deutschland und möchte mit diesem neuen Siegel eine weitere Entscheidungshilfe für die Interessenten bieten und gleichzeitig den Hochschulen die Möglichkeit geben, ihre fortschrittlichen Maßnahmen direkt bei der Zielgruppe zu kommunizieren.

Über StudyCheck

StudyCheck.de ist ein Projekt der Online Akademie GmbH & Co. KG mit Sitz in Köln. Als Betreiber redaktioneller Bildungsportale erlebt die OAK täglich den hohen Informationsbedarf ihrer Besucher. StudyCheck.de deckt diesen Bedarf als größte unabhängige Bewertungsplattform im Präsenzstudienbereich. Authentische Erfahrungsberichte bieten auf Basis objektiver Bewertungskriterien eine Entscheidungshilfe bei der Wahl des richtigen Studienganges. Aktuell listet StudyCheck.de über 16.255 Studienangebote und 502 Hochschulen.

Information für Journalisten

Unsere Datenbank beinhaltet derzeit knapp 231.000 authentische Erfahrungsberichte zu Hochschulen und Studiengängen. Möchten Sie diese Bewertungen für Recherchezwecke verwenden, helfen wir Ihnen gerne mit aufbereiteten Daten sowie detaillierten Informationen zum Bewertungsprozess weiter. Interessieren Sie sich darüber hinaus für Interviews und Statements oder benötigen Sie anderweitiges Material? Dann kontaktieren Sie uns gerne per Telefon oder E-Mail. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Pressekontakt

Sarah Krams

PR-Managerin
Online Akademie GmbH & Co. KG
Zollstockgürtel 63
50969 Köln

 

Telefon: +49 221 / 50 00 31-267
Telefax: +49 221 / 50 00 31-29
Mail: s.krams@online-akademie.com
Web: www.online-akademie.com

Weitere Pressemeldungen