Die Studienberatung hast Du hinter Dir, das WG-Zimmer ist bezogen, die Uni kennst Du mittlerweile wie Deine Westentasche. Willkommen in Deinem Wunsch-Studium! Aber irgendetwas scheint hier faul zu sein. Was machen die hoffnungslosen Gestalten neben Dir im Hörsaal? Wieso kichert der Prof bei Hinweisen auf die kommenden Klausuren voller Schadenfreude in sich hinein? Und warum feiern Deine Freunde in anderen Fächern mehr Party, als vor den Skripten zu sitzen? Du spürst es mit jeder Skriptzeile, die sich wie Kaugummi zieht: In Deinem Studium läuft etwas grundlegend falsch! Nur was? Wir zeigen Dir 5 sichere Anzeichen dafür, dass Du dich schlicht und einfach für den falschen Studiengang entschieden hast.

Nr. 1: Dein zweiter Studiengang ist Malen

Die Kumpels wollen ins Kino, Du musst aber noch fürs Studium büffeln. „Das bisschen Unterstreichen kannst Du doch bis 20 Uhr schaffen“, tönt es durchs Telefon. Klar, kann ja nicht alles klausurrelevant sein, was in so einem Skript steht. Leider ist der Prof in Deinem Fach ein Meister des ausufernden Schreibens. Zeit also, Pinsel und Farbe vom letzten WG-Einzug aus dem Keller zu holen und alle schön bunt anzustreichen.

Studienhefte anmalen

Nr. 2: Statt Absturzparty gibt es Tanztee

Endlich Wochenende! Zeit, dass Du Dir den Stoff der letzten Woche aus dem Gehirn feierst. Doch was Dich auf der Party Deiner Fachschaft erwartet, sieht eher nach der Silberhochzeit Deiner Eltern aus. Wo ist es hin, das wilde Studentenleben? Was macht der Prof auf der Tanzfläche? Das fragt sich in seinen Träumen bestimmt auch der DJ, der bereits auf den Turntables eingenickt ist. Hättest Du Dich vor der Wahl des Studiengangs mal lieber mit den wöchentlichen Alkoholleichen im Park unterhalten. Die wussten schon immer, in welcher Fakultät die Luzie abgeht!

Deadmau5

Nr. 3: Von Karriere spricht der Prof nur in Anführungszeichen

„Studier das! Das ist zukunftssicher und gut bezahlt“, hat Dir Mutti vor der Wahl Deines Studienfachs geraten. Doch in den Vorlesungen malt Dein Prof nur Anführungszeichen in die Luft, wenn er von Karriere spricht. Suchst Du auf Jobportalen nach Deiner zukünftigen Berufsbezeichnung, rollen Strohballen über den leer gefegten Bildschirm. Praktisch: Den Klausuren liegt der Anmeldebogen fürs Arbeitsamt gleich mit bei.

Dr. Evil

Nr. 4: Statt Inhalten verstehst Du nur Bahnhof

Dein Studienfach kommt Dir spanisch vor, dabei hast Du gar keine Fremdsprache gewählt? Beim Treffen Deiner Lerngruppe verstehst Du soviel wie bei einem Ausflug in ein tibetisches Bergdorf? Mach Dir nichts draus: Deine Stärken liegen eben in anderen Bereichen. Nun heißt es, schnell wechseln, bevor Dir die Synapsen durchschmoren!

Mathe

Nr. 5: Auf den PCs Deiner Fakultät wächst bereits Moos

Während die Industrial Designer im Gebäude nebenan an ihren fancy MacBooks arbeiten, kommen Dir beim Tippen die Bakterienkulturen der letzten 20 Jahre entgegen. Du bist gerade dabei, die finalen Versuchsergebnisse auf einer 3,5 Zoll Diskette zu speichern, da jagt der Rechner die letzten 4 Stunden Projektarbeit auch schon ins Nirvana. Auf ihrer Webseite verkündete Deine Fakultät vor Semesterbeginn stolz die Eröffnung eines eigenen Computer-Museums. Dass Du darin arbeiten wirst, haben sie Dir allerdings verschwiegen.

PC mit Moos

Alles halb so wild!

Du hast Dich in unseren 5 Punkten wiedergefunden? Dann solltest Du Dir ernsthaft Gedanken über einen Studiengangswechsel machen! Vielleicht wäre ja einer dieser 14 verrückten Studiengänge etwas für Dich? Beginnt gerade Dein erstes Semester, kann es auch sein, dass Du Dich erst an das Unileben gewöhnen musst. Keine Panik: Mit unserem Wegweiser durch den Campus-Dschungel kriegst Du das schon hin. Solltest Du Dich ganz von der Uni abwenden, ist auch das dank unserer 5 Tipps für Studienabbrecher kein Beinbruch. Oder Du handelst wie in jeder guten Beziehung – und lernst die schrulligen Eigenarten Deines Studiengangs einfach lieben.