Studium Wissenschaftsjournalismus
2 Studiengänge | 5 Bewertungen

Wissenschaftsjournalismus Studium

Ist Handystrahlung wirklich gefährlich? Erzeugt Glutamat im Essen Krebs? Fördern Videospiele gewalttätiges Verhalten? Mit diesen und ähnlichen Mythen aufzuräumen ist eine Aufgabe der Wissenschaft. Aber nicht jeder kann Physik, Lebensmittelchemie oder Mediensoziologie studiert haben. Was also tun?

Als zukünftiger Wissenschaftsjournalist kommst Du ins Spiel: Sicher in Wort und Schrift vermittelst Du komplizierte Forschungsergebnisse verständlich und unterhaltsam. Auf diese Weise hast Du einen wichtigen Anteil an der Verbreitung wissenschaftlicher Bildung. Du fühlst Dich dieser verantwortungsvollen Aufgabe gewachsen? Dann wirf einen Blick auf das Wissenschaftsjournalismus Studium!

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Ein Wissenschaftsjournalismus Studium entspricht auf den ersten Blick dem klassischen Journalismus Studiengang, aber es kommt mit einem Twist: Denn um kompetent über Wissenschaft zu schreiben, musst Du sie zuerst selbst kennenlernen. Und wie könntest Du das besser erreichen, als selbst Veranstaltungen aus der Forschungsdisziplin Deines Interesses zu besuchen?
Deswegen vereint das Wissenschaftsjournalismus Studium Grundlagen des Journalismus mit fachspezifischer Expertise. Zu Beginn kannst Du mit folgenden typischen Themen der Journalistik rechnen:

Beliebteste Studiengänge

Infoprofil
TU Dortmund (Dortmund)
access_time8 Semester
100% Weiterempfehlung
5 Bewertungen
TU Dortmund (Dortmund)
access_time2 Semester
0 Bewertungen

Fragen & Antworten von Studierenden

Du interessierst Dich für das Wissenschaftsjournalismus Studium? Erfahre hier, was andere bewegt!
Es wurden noch keine Fragen zu dem Studiengang gestellt.
Hast du eine Frage? Stelle deine Frage und erhalte Antworten von aktuell Studierenden.

Ablauf & Abschluss

Dein Wissenschaftsjournalismus Bachelor verläuft über 8 Semester. Zu Beginn führen Dich zahlreiche Vorlesungen und Seminare in die Grundlagen des Journalismus ein. In begleitenden Übungen lernst Du außerdem wichtige Berufskompetenzen, wie etwa zielgruppengerechtes Schreiben und systematisches Recherchieren.

Neben zahlreichen Hausarbeiten, Klausuren und Arbeitsmappen absolvierst Du für Deine Prüfungen ab dem 2. Semester in der Regel kleinere Praktika. Hierzu arbeitest Du in der vorlesungsfreien Zeit in der Wissenschaftsförderung einer externen Forschungseinrichtung. Dadurch sammelst Du bereits im Studium erste Erfahrungen in der öffentlichen Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für ein Wissenschaftsjournalismus Studium benötigst Du die Allgemeine Hochschulreife, die Fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Alternativ qualifizierst Du Dich mit einem gleichwertig anerkannten beruflichen Abschluss, wie beispielsweise eine Ausbildung. Das Studium ist in der Regel zulassungsbeschränkt. Der NC liegt bei etwa 2,7. Wie in den meisten journalistischen Studiengängen fällt für Deine Bewerbung außerdem eine mehrwöchige Hospitation in der Redaktion einer aktuellen Tageszeitung an.

Für den anschließenden Master benötigst Du ein abgeschlossenes Bachelor Studium in einem journalistischen Fach mit einer Note von etwa 2,5. Eine zweite Voraussetzung ist ein absolviertes Volontariat.

Ist der Studiengang Wissenschaftsjournalismus der richtige für mich?

Wie die Wissenschaftler, über die Du schreibst, so trägst auch Du als Wissenschaftsjournalist eine große Verantwortung für Dein Publikum. Du arbeitest sorgfältig und gründlich, damit Deiner Recherche nichts Wesentliches entgeht und Du am Ende keine Falschinformationen verbreitest. Die große Herausforderung des Wissenschaftsjournalismus liegt darin, komplexe Sachverhalte für ein breites Publikum verständlich aufzubereiten, ohne es für dumm zu verkaufen. Für diese Gratwanderung ist es hilfreich, wenn Du ein kritisches Auge auf Deine eigenen Texte hast.
  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 14
    Flexibilität
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    9/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Das Wissenschaftsjournalismus Studium bildet Dich primär für eine Karriere im Journalismus oder für eine andere Arbeit an der Schnittstelle von Wissenschaft und Öffentlichkeit aus. Deine Bewerbung richtest Du üblicherweise an:
 
  • Zeitungsredaktionen
  • Programmredaktionen eines Fernsehsenders
  • Forschungseinrichtungen
  • PR-Agenturen
  • Unternehmensberatungen
Als angestellter Wissenschaftsjournalist einer Zeitung ist Dein Alltag abwechslungsreich: Du schreibst
Artikel, führst Interviews durch und erstellst Grafiken, um komplizierte Forschungsartikel aus Fachjournalen einem breiten Publikum verständlich zu übersetzen. Für Deine Aufträge greifst Du auf Deine Kontakte an verschiedenen Forschungsstandorten zurück. Deine Gehaltsspanne umfasst etwa 3.400 €¹ bis 4.800 €¹ monatlich brutto.
Diese Berufe könnten Dich interessieren

Wo kann ich Wissenschaftsjournalismus studieren?

Studiengänge mit einem expliziten Fokus auf der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Journalismus sind in Deutschland selten. Lediglich einige wenige Fachhochschulen bieten diese spezielle Ausrichtung an. Dennoch steht die Chance sehr gut, dass Du fündig wirst, wenn Du den allgemeinen Studiengang Journalismus in die Suche einbeziehst, oder gleich die Wissenschaftsdisziplin studierst, über die Du später berichten möchtest.

Aktuelle Bewertungen

Anstrengend aber lohnenswert
Elisa, 24.10.2021 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Spannendes Studium mit Organisationsproblemen
Anonym, 21.09.2021 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Viel „Wissenschaft“, praxisnah beim „Journalismus“
Student, 16.08.2020 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Lernintensiv und vielseitig
Tanika, 19.09.2019 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Einzigartig praxisorientierter Studiengang
Sina, 14.06.2019 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Viel Wissenschaft, wenig Journalistik
Tamy, 02.11.2017 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Erfrischend überrascht
Pia, 15.03.2017 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Die Adresse für Journalismus
Verena, 22.01.2017 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Guter Studiengang
Franzi, 21.09.2016 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
Wissenschaft spannend machen mit Journalismus
Daniela, 22.08.2014 - Wissenschaftsjournalismus, TU Dortmund
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Wissenschaftsjournalismus wurden von 5 Studenten bewertet.
4.0
100%
Weiterempfehlung
Inhaltsverzeichnis