Bewertungen filtern

Vielfältige Angebote

Wirtschaftswissenschaften

4.0

Durch den Mix aus BWL und Vwl Fächern erlernt man ein breites Spektrum an verschiedenen Inhalten. Auf der einen Seite ist das gut zur Orientierung, auf der anderen Seite hat man leider einige Fächer, bei denen man relativ früh weiss, dass sie einem in der Zukunft nichts bringen werden. Der Studienverlauf insgesamt ist jedoch mit Grundlagen- und Aufbaumodulen gut durchdacht und auch die angebotenen Profilbereiche bieten spannende Fächer für vielfältige Interessen. Durch das Angebot von sogenannten Humboldt reloaded Projekten gibt es die Möglichkeit, sich schon früh in der Forschung zu versuchen.

Gute bis mittlere Erfahrungen

Wirtschaftswissenschaften

3.3

Studiengang ist sehr Abwechslungsreich und man erhält eine gute Bandbreite an Wissen im gesamten wirtschaftlichen Bereich. Jedoch sind die Dozenten an der Uni knallhart und in den ersten Semstern wird strickt aussortiert. Die Vorlesungen sind sehr überfüllt. Mann muss damit klar kommen, dass bis zu 600 Leute im Hörsaal sitzen, dementsprechend ist der Lärmpegel meistens auch etwas lauter und wird schnell unkonzentriert.

Viel Aufwand - hohe Selbständigkeit

Wirtschaftswissenschaften

3.8

Hoher Aufwand und extrem selbständiges Lernen ist Voraussetzung. In den großen Hörsälen gibt es genügend Platz, wenn diese auch nicht mehr im neuesten Zustand sind. Alles in allem tut sich aber was und die Uni wird schrittweise saniert. Professoren sind zumeist sehr kompetent. Für Seminarplatze muss man schon einmal 1-2 Semester warten.  

Anspruchsvoll, aber machbar

Wirtschaftswissenschaften

4.0

Wer "Wirtschaft" mal eben studiert, weil er nicht weiß, was er sonst machen soll, ist hier definitiv falsch. Klausuren sind größtenteils anspruchsvoll, jedoch mit mehr oder weniger Lern/Übungsaufwand machbar. Man sollte sich auch nicht von den mathelastigen Vorlesungen abschrecken lassen. 

Harvard für Arme

Wirtschaftswissenschaften

2.5

total abgehobene atmosphäre obwohl unbegründet. Dozent prahlt damit dass er in Amerika gelehrt haben soll und wie gut das Bildungssystem dort sei (LOL!!!). ausserdem ist hohenheim weit entfernt vom studentenleben, ca 30min, wen das nicht stört: schön für dich. ich persönlich würde gerne ein aktives studentenleben haben ohne lange busfahrten.

Schwierige Uni

Wirtschaftswissenschaften

3.2

Sehr schwierige Universität. dennoch ist alles machbar wenn man frühzeitig anfängt zu lernen. Die Vorlesungen zu besuchen wäre auch nicht verkehrt, auch wenn die meisten sich sehr in die Länge ziehen, finde ich man nimmt trotzdem einiges mit. Ich würde die Uni weiterempfehlen

Theoretischer Hintergrund von aktuellem Geschehen

Wirtschaftswissenschaften

4.2

Es werden theoretische hintergründe vermittelt, die auf aktuelle Fragestellungen wie bspw. die Flüchtlingspolitik angewandt werden können. Außerdem erfordert das Studium ein Mindestmaß an quantitativen Fähigkeiten. Lässt man sich jedoch auf entsprechende Veranstaltungen ein, kann man Inhalte mitnehmen, die sich in der Praxis quasi täglich wiederfinden.

Kompetente Professoren

Wirtschaftswissenschaften

5.0

Ich habe sehr gute Erfahrungen an der Universität Hohenheim gemacht und kann diese Universität sehr weiterempfehlen. Das Studium ist sehr anspruchsvoll und die einzelnen Studenten werden auch sehr gefördert. Am Besten gefällt mir, dass die Professoren hinter ihrer Arbeit stehen und durch ihre Forschungsprojekte sehr realitätsnahe Inhalte weitervermitteln.

Nice aber auch ziemlicher ******

Wirtschaftswissenschaften

2.3

An sich interessanter Studiengang aber ziehmlich schwer. Viele Leute, knapp an die 1000 jedoch durch die hohen Durchfallquote wird die Zahl deutlich dezimiert. Wer nicht Ultra Schiss vor vwl BWL und Mathe hat kann sich den Studiengang schonmal gönnen :)

Trocken, aber trotzdem machbar

Wirtschaftswissenschaften

3.3

Der Studiengang ist sehr trocken und die meisten Vorlesungen dementsprechend langweilig und unbrauchbar. Einige Dozenten schaffen es trotzdem den Stoff gut rüberzubringen. Deutlich wichtiger sind die Übungen. Der Besuch der Übungen lohnt sich auf jeden Fall. Durch die Wahl der Profilfächer kann man sich auf die Gebiete spezialisieren, die einen interessieren. Meiner Meinung nach sind auch die Dozenten der Profilfächer deutlich besser im unterrichten und die Studieninhalte nicht so trocken.

Verteilung der Bewertungen

  • 17
  • 109
  • 135
  • 43
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 311 Bewertungen fließen 191 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter