Studiengangdetails

Das Studium "Wirtschaftspädagogik" an der staatlichen "Uni Hohenheim" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Stuttgart. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 46 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.0 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 569 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
90% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
90%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Stuttgart

Letzte Bewertungen

3.2
Sebastian , 11.03.2019 - Wirtschaftspädagogik
3.7
Vivi , 09.01.2019 - Wirtschaftspädagogik
3.7
Alexandra , 29.11.2018 - Wirtschaftspädagogik

Allgemeines zum Studiengang

Wirtschaftswissenschaft ist der Oberbegriff für verschiedene wissenschaftliche Fachgebiete, die sich mit ökonomischen Zusammenhängen auseinandersetzen. Darüber hinaus sind die Wirtschaftswissenschaften ein eigenständiger Studiengang mit den Fachbereichen Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre. Ein großer Vorteil dieses universellen Studiums sind die Spezialisierungsmöglichkeiten, die Dich für ganz unterschiedliche Tätigkeitsfelder vorbereiten.

Wirtschaftswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Wirtschaftswissenschaften Lehramt
Bachelor of Science
Uni Siegen
Wirtschaftswissenschaften
Bachelor of Arts
Uni Oldenburg
Nachhaltige Beschaffungswirtschaft
Bachelor of Arts
HHN - Hochschule Heilbronn
Infoprofil
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Viel Wiwi, Wenig Pädagogik

Wirtschaftspädagogik

3.2

Das Studium beschränkt sich gerade anfangs, dann doch sehr auf Wirtschaftswissenschaften und von Pädagogik und vor allem Praxisbezug gibt es leider sehr wenig. Ansonsten sind die Inhalte auf hohen und schweren Niveau, aber mit etwas Lernaufwand durchaus machbar.

Super Studiengang für Berufsschullehrer

Wirtschaftspädagogik

3.7

Wirtschaftspädagogik an der Uni Hohenheim ist der perfekte Studiengang für alle die sich für Wirtschaft interessieren und dieses Wissen mit jungen Leuten teilen wollen. Das Studium bereitet dich auf den Berufsschullehrer im Bereich Wirtschaft vor und du bekommst sowohl Einblicke in die Wirtschaft als auch Fachwissen über verschiedene Unterrichtsmethoden. Zusätzlich kannst du als Fach eine Vertiefung im Bereich Wirtschaft wählen, oder du wählst ein Zweitfach wie zum Beispiel Mathe, Geschichte, Deutsch oder viele mehr. Für mich ist es der perfekte Studiengang um Mensch und Wirtschaft zu vereinen.

Sehr starke Ausrichtung auf Lerharmt

Wirtschaftspädagogik

3.7

Das Grundstudium ist eigentlich identisch zu Wirtschaftswissenschaften.
Die zusätzlichen pädagogischen Fächer sind fast nur auf Lehramt ausgerichtet, somit fehlt die Verbindung für Berufe in der freien Wirtschaft, was den Studiengang eigentlich auszeichnet.

Ein vielseitiges Studium mit vielen Wahlmöglichkeiten

Wirtschaftspädagogik

3.8

Der Studiengang Wirtschaftspädagogik ist ein sehr übersichtlicher Studiengang. Durch die wenigen Leute sind die Vorlesungen etwas persönlicher und somit auch angenehmer. Man muss aber dazu sagen dass das Grundstudium mit Wirtschaftswissenschaften zusammen ist was die gemeinsamen Module sehr groß ausfallen lässt.
Ansonsten sind die Wahlmöglichkeiten echt super und man kann sich noch lange aussuchen in welche Richtung man sich vertiefen möchte.

Mein Traumstudium

Wirtschaftspädagogik

4.3

Ich finde die Inhalte sehr interessant und das Studium ist gut aufgebaut. Es hilft mir dabei, meinen Berufstraum zu verwirklichen. Es gibt im Grundstudium viele verschiedene Angebote an Lehrveranstaltungen, wobei vorgegeben ist, was belegt werden muss. Dies ändert sich allerdings ab Semester 4.

Tolle Wahlmöglichkeiten

Wirtschaftspädagogik

4.2

Als WiPädler kann man ab dem 4. Semester Fächer wählen und somit entscheiden ob man Lehrer werden möchte oder doch einfach ein Wirtschaftsstudium machen möchte.
Auch für den Master hat man viele Möglichkeiten sich noch zu entscheiden.
Ich kann den Studiengang Wirtschaftspädagogik also nur empfehlen

Studieren an einer der schönsten Uni's Deutschland

Wirtschaftspädagogik

4.7

Der Start fiel selbstverständlich etwas schwer, aber wenn man sich erst einmal an das Unileben gewöhnt hat, noch dazu an einer solch schönen Universität, ist es der reinste Genuss.
Die Dozenten sind durch die Reihe weg, alle eine wirklich sehr nett, hilfsbereit und haben stets Zeit und ein offenes Ohr für die Studierenden, zudem sind alle sehr kompetent.
Das Mensaessen ist für Mensaverhältnisse wirklich lecker und preisgünstig.
Ein absolutes Highlight ist natürlich die Bereichsbibliothek im Schloss. Wer während der Prüfungsphase Mal etwas Abstand von dem ganzen Lernstress brauch, kann sich wunderbar in den Gärten der Universität entspannen.

Interessantes Studium

Wirtschaftspädagogik

4.2

Das Studium in Hohenheim ist sehr interessant und abwechslungsreich. Vergangenes Semester haben wir in unserem Studiengang Wirtschaftspädagogik ein Zweitfach gewählt. Das macht das Studium natürlich noch abwechlungsreicher. Es wird die Theorie auch sehr gut mit der Praxis verknüpft anhand von Praktikas bekommt man als Student auch gleich einen Einblick in die Berufswelt.

Anspruchsvoll

Wirtschaftspädagogik

3.0

Schwierig gute Noten zu bekommen.
Hohe Durchfallquoten, schlechte Durchschnitte, vorallem in den Grundkursen. Schlechte Koordination mit der Universität Stuttgart, wo ich derzeit mein Profilfach Englisch belege. Keinerlei Unterstützung von der Studienberatung.

8 Sem. Wirtschaftspädagogik, viele Enttäuschungen

Wirtschaftspädagogik

4.0

Das Grundstudium war mit den überfüllten Hörsälen ein einziges Chaos, heute gibt es ein größeres Audimax, die Schlagzeilen um Durchfallquoten und Prüfungsabbrecher werden aber dennoch nicht weniger. VWL ist ein einziger Kampf.
Doch die Hilfe, die einem die einzelnen Dozenten anbieten ist sehr gut. Und das Profilstudium kann auch echt Spaß machen.
Kinder- bzw. familienfreundlich ist die Universität leider trotz ständigem Aushängeschild trotzdem nicht. Zudem vermittelt der Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik häufig Überforderung bzw. es kommt keine adäquate Rückmeldung bei Fragen z.B. zu Seminaren oder Bewerbungsunterlagen. 2016/2017 fand ein Lehrstuhlinhaberwechsel statt.

  • 2
  • 16
  • 26
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 46 Bewertungen fließen 39 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 90% empfehlen den Studiengang weiter
  • 10% empfehlen den Studiengang nicht weiter