Kurzbeschreibung

Das Studium des Wirtschaftsrechts verknüpft juristische und betriebswissenschaftliche Fragestellungen. Dadurch erlangst Du Fähigkeiten, die im klassischen Jurastudium nicht angesprochen werden. Du lernst, kommerzielle Chancen zu erkennen, wirtschaftliche Risiken zu beurteilen und wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen.

Du findest Beschäftigung in Unternehmen, Verbänden, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Banken und Kanzleien.

Digitaler Open House
Besuche unseren digitalen Infoabend – wir stellen dir unsere Hochschule vor und beantworten persönlich deine individuellen Fragen rund um unsere Studiengänge, -formen, Zulassungsvoraussetzungen, die Studienfinanzierung und vieles mehr.

Letzte Bewertungen

3.1
Songül , 25.09.2021 - Wirtschaftsrecht (LL.B.)
4.7
Niklas , 08.05.2021 - Wirtschaftsrecht (LL.B.)
3.4
E. , 03.12.2020 - Wirtschaftsrecht (LL.B.)
4.1
Holger , 01.12.2020 - Wirtschaftsrecht (LL.B.)
3.0
Carolin , 18.10.2019 - Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Gesamtkosten
16.632 €¹
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Laws
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

  • Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • BGB AT
  • Schuldrecht AT
  • Case Studies I
  • Übungen zu BGB AT
  • Übungen zu Schuldrecht AT
  • Studium Generale I
  • Wissenschaftliches Arbeiten und Präsentationstechniken
  • Rechtsgeschichte, -philosophie und -ethik

2. Semester

  • Schuldrecht BT
  • Sachenrecht
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft
  • Business English

3. Semester

  • Wirtschaftsrecht I
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Handelsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Rechnungswesen
  • Case Studies II
  • Wirtschaftsrecht II
  • Wettbewerbs- und Kartellrecht
  • Urheberrecht und gewerblicher Rechtsschutz

4. Semester

  • Wirtschaftsrecht III
  • Zivilprozess / Zwangsvollstreckung
  • Insolvenzrecht
  • Case Studies III / Mood Court
  • Betriebswirtschaft I
  • Investition und Finanzierung
  • Human Resources
  • Betriebswirtschaft II
  • Marketing
  • Supply Chain Management
  • Steuerrecht

5. Semester

  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Wirtschaftsmediation
  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Europarecht
  • Wahlpflichtfach / Schwerpunkt: Fachgebiet I

6. Semester

  • Wahlpflichtfach / Schwerpunkt: Fachgebiet II
  • Studium Generale II
  • Verhandlungsführung / Negotiations / Legal Debats
  • Contract Creations
  • Bachelorprüfung
  • Bachelor Thesis
  • Kolloquium
Voraussetzungen

Der Studiengang richtet sich an Bewerber mit Fachhochschulreife, Abiturienten oder Mitarbeiter mit kaufmännischer Ausrichtung sowie an Absolventen anderer Studiengänge, die sich fürs Wirtschaftsrecht qualifizieren möchten.

Eine Anerkennung bisher erbrachter Studienleistungen ist grundsätzlich möglich.

Pflichtpraktika

  • 6-wöchiges Grundpraktikum – vorzuweisen bei Studienbeginn
  • 6-wöchiges Praktikum mit nachweislichem Bezug zur IT während des Studiums - vorzuweisen zu Beginn des 4. Semesters

Bei einschlägig Berufstätigen und absolvierten Berufsausbildungen entfällt die Praktikumspflicht.

Bewertung
71% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
71%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Köln
Hinweise
  • Gesamtkosten zzgl. AStA-Beitrag
  • Ratenzahlung möglich
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Zunächst werden Kenntnisse im Vertrags-, Schuld- und Sachenrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Arbeits- und Sozialrecht vermittelt. Anschließend lernst Du diese Inhalte in das Zivilprozessrecht zu implementieren. Parallel werden in den Case Studies Moot Courts und vorlesungsbegleitend Übungen durchgeführt. Im berufsbegleitenden Studiengang werden Transferprojekte durchgeführt. Die Inhalte der Vorlesungen orientieren sich an den Bedürfnissen der Praxis, wobei auch Wert auf die wissenschaftliche Grundlage gelegt wird. Hierzu gehören die Subsumtionstechnik und der Gutachtenstil. Die Vorlesungen beinhalten auch die Propädeutik, die Grundlagen der BWL und des Rechnungswesens. Hinzu kommt die Vermittlung der Rechts- und Wirtschaftssprache als Soft Skills. In den höheren Semestern werden zudem das Internationale Wirtschaftsrecht und darüber hinaus Schlüsselqualifikationen wie die Wirtschaftsmediation, Verhandlungsführung und Vertragsgestaltung gelehrt.

Quelle: RFH Köln 2018

Die Besonderheit des Studiums besteht in seiner interdisziplinären und praxisorientierten Anlage. Es verfolgt primär das Ziel, die wirtschaftsrelevanten Grundlagen des Rechts unter Einbeziehung wirtschaftswissenschaftlicher Erkenntnisse in anwendungsbezogener Form zu vermitteln. Damit bietet es einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss primär für interdisziplinäre Berufsfelder.

Der Studiengang verfolgt mithin das Ziel, den Studierenden des Wirtschaftsrechts umfassende Grundlagen- und Fachkenntnisse für einen erfolgreichen Start in die berufliche Praxis zu vermitteln.

Leitidee ist dabei, dem Absolventen ausgehend von seinem Wissen auf dem Gebiet der Rechtswissenschaft zusätzliche Qualifikationen aus angrenzenden Gebieten der Betriebswirtschaftslehre zu vermitteln. Dabei überwiegen die juristischen Elemente des Studiengangs. Daneben sollen Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Projektleitung, Rhetorik, Präsentation und Fremdsprachen entwickelt werden.

Quelle: RFH Köln 2018

Charakteristisch sind die überschaubaren Semestergrößen von ca. 50 Studierenden. Dies ermöglicht Lehrveranstaltungen mit seminaristischem Charakter, deren Vorteile im unmittelbaren, persönlichen Kontakt zwischen Dozent und Studierenden liegen, verbunden mit der Möglichkeit der persönlichen Ansprache und des unmittelbaren Feedbacks.

Aufgrund der geringen Semesterstärken besteht die Möglichkeit, die im Studienverlauf vorgesehenen Übungen in die Vorlesungen zu integrieren. Neu eingeführter oder gemeinsam erarbeiteter Vorlesungsstoff wird somit unmittelbar im Rahmen entsprechender Übungsaufgaben wiederholt und vertieft.

Vorlesungen und Übungen werden ergänzt durch umfangreiche, praxisorientierte Projekte, bei denen das praktische Verständnis und die Vertiefung des Vorlesungs- und Übungsstoffes im Vordergrund stehen. Es werden Fallstudien und Praxissimulationen verschiedener Art durchgeführt.

Quelle: RFH Köln 2018

Die RFH ist Mitglied in der Wirtschaftsjuristischen Hochschulvereinigung. Diese ist ein Zusammenschluss von Hochschulen, die Wirtschaftsrecht anbieten und dabei bestimmte Mindestanforderungen an die Studieninhalte erfüllen: mindestens 50 % des Studiums entfallen auf Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt im Zivilrecht, der Anteil der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre beträgt mindestens 25 %, im Curriculum werden in nennenswertem Umfang Schlüsselqualifikationen wie z.B. Sprachen, Informatik, Rhetorik und soziale Kompetenz angeboten.

Die Mitglieder der Vereinigung haben sich zum Ziel gesetzt, eine möglichst hohe Qualität und Praxisorientierung der Ausbildung zu gewährleisten. Im Rahmen der Mindeststandards entwickelt jeder Studienort sein individuelles Profil. Die Mitglieder stimmen die Ausbildungsinhalte inhaltlich miteinander ab und arbeiten in Forschung und Lehre zusammen. Die Mitglieder unterwerfen sich externen Qualitätsprüfungen, um die Qualität der Studiengänge zu sichern.

Quelle: RFH Köln 2018

Die Einsatzmöglichkeiten für Wirtschaftsjuristen werden sowohl von juristischen als auch von betriebswirtschaftlichen Inhalten bestimmt.

Bei diesen Aufgaben handelt es sich sowohl um kaufmännisch- unternehmerische Aufgaben als auch um Beratungsfunktionen in Wirtschaftskanzleien, die zugleich juristische Kenntnisse und Fähigkeiten erfordern – also Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Recht, bei denen es zwischen wirtschaftlicher Praxis und abstrakten Rechtsnormen zu vermitteln gilt.

Dazu gehört die Prüfung der Anwendbarkeit geltender Rechtsvorschriften auf wirtschaftliche Vorgänge oder die Prüfung geplanter wirtschaftlicher Vorhaben im Hinblick auf mögliche Rechtsfolgen bzw. Übereinstimmung mit dem geltenden Recht.

Berufsfelder für Wirtschaftsjuristen sind hierbei beispielhaft im Einzelnen:

  • Bank- und Versicherungswesen
  • Wirtschaftsprüfung und Beratungsgesellschaften
  • Rechtsanwaltskanzleien
  • Steuerberatungskanzleien
  • Finanzdienstleistungsunternehmen
  • Human Resources
  • Distribution

Quelle: RFH Köln 2021

Videogalerie

Studienberater
Annekatrin Ilk
Studienberatung
RFH Köln
+49 (0) 221 20302-623

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

FIBAA Akkreditierung

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist du mit deinem Studium? Bewerte jetzt deinen Studiengang und teile deine Erfahrung mit anderen.

Würdest du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Es fällt Dir schwer, Dich zwischen den beiden Studiengängen Betriebswirtschaft und Jura zu entscheiden? Das ist gar nicht nötig. Denn das Wirtschaftsrecht Studium vereint die klassischen Wirtschaftswissenschaften mit fundiertem rechtswissenschaftlichen Wissen aus dem Jura Studium. Der Studiengang behandelt alle wirtschaftlich relevanten Rechtsfragen und macht Dich zu einem Spezialisten für die Rechtsberatung von verschiedenen Unternehmen.

Wirtschaftsrecht studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Der Mensch soll lernen, nur die Ochsen büffeln.

Wirtschaftsrecht (LL.B.)

3.1

Einblicke in verschiedene Rechtsgebiete bekommen und dadurch Erfahrungen in sämtlichen Bereichen des Studiengangs gesammelt. Das wissen bezweckt die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in die Einstellung anderer Menschen einzufühlen. Man erlernt, etwas aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten um so das Problem zu lösen ohne auf dem eigenen vermeintlich richtigen wissen zu beharren.

On Point, einfach klasse

Wirtschaftsrecht (LL.B.)

4.7

Mit dem Studium stehen einem schon während des Studiums unzähliges Job Möglichkeiten zu Verfügung.

Zunächst werden die Basics in juristischen Grundlagen gelehrt, weiter gehts mit BWL, Rechnungswesen, English.

Danach folgen weitere juristische Fächer, wie zum Beispiel Urheberrecht, Strafrecht, Zivilprozess. Ab dem 5. Semester ist man dann endlich im Schwerpunkt seiner Wahl, bei mir war es Steuerrecht.

Vielfältiges Studium

Wirtschaftsrecht (LL.B.)

3.4

Das Studium „Wirtschaftsrecht“ wird mit dem Bachelor of Laws abgeschlossen. Auch im Grundstudium ist der Schwerpunkt auf verschiedene juristische Rechtsgebiete gesetzt, als auf die Betriebswirtschaft. Für Interessenten an Rechtsgebieten, die in Zukunft unternehmerisch arbeiten wollen, kann ich das Studium nur empfehlen!

Sehr gutes Studium in kleinen Gruppen (max. 50)

Wirtschaftsrecht (LL.B.)

4.1

In der RFH hat man eine große Auswahl an Top Professoren und Dozenten. Die Unterrichte sind überwiegend sehr gut aufgebaut und man lernt sehr viel. Das liegt vor allem daran, dass man meist keine klassischen Frontal Vorlesungen hat, sondern wirklichen Unterricht in Hörsälen von max 50 Studenten.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 4
  • 2 Sterne
    0
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.5
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    2.6
  • Organisation
    2.4
  • Bibliothek
    2.5
  • Digitales Studieren
    3.8
  • Gesamtbewertung
    2.9

In dieses Ranking fließen 8 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 45 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 63% empfehlen den Studiengang weiter
  • 37% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 11.2021