Geprüfte Bewertung

Toller Studiengang an schöner Hochschule

Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0
Der Studiengang Wirtschaftsrecht an der Hochschule Schmalkalden ist für alle geeignet, denen in BWL und WiWi die Paragraphen fehlen, oder die nicht das "Abenteuer Jura" riskieren wollen und trotzdem juristisch arbeiten möchten.

Ich möchte eingangs jedoch gleich erwähnen, dass viele Unternehmen und speziell Behörden erfahrungsgemäß den Studiengang nicht kennen und nichts mit ihm anzufangen wissen. Hier fristet Wirtschaftsrecht nach wie vor ein Nischendasein zwischen Jura und auf wirtschaftliche Inhalte spezialisierte Studiengänge.

Zum Studium in Schmalkalden:
Die "Stadt" ist sehr klein und ehrlich gesagt auch nicht sonderlich einladend, um mal gemütlich in einem Café im Freien zu sitzen. Dennoch ist die Umgebung durch den nahen Thüringer Wald wunderschön. Größtes Plus sind die Mieten, welche sehr niedrig sind. Die meisten Privatwohnungen (in Plattenbauten) sind in gutem Zustand und in weitgehend ruhiger Lage (im Vergleich zum Studentenwohnheim).

Studieninhalte:
Die mit Abstand größte Stärke dieses Studienganges. Schon allein die Möglichkeit, ZWEI aus VIER Schwerpunkten im Laufe des Studium wählen zu können, ist überragend. Zudem ist hier mit den Themengebieten Steuern, Insolvenz, Arbeitsrecht und Öffentliches Recht für jeden etwas dabei. Praktischerweise ergänzen sich die meisten Kombinationen auch hervorragend, was durch entsprechende Querverbindungen in den Vorlesungen noch verstärkt wird.
Auch im Allgemeinen ist die Auswahl der Module sehr ausgewogen und entspricht dem Titel "Wirtschaftsrecht" zu 100%. Ebenfalls lobend erwähnen möchte ich auch die große Auswahl an erlernbaren Sprachen. Will man zwanghaft nach einem Kritikpunkt suchen, findet man ihn höchstens in der geringen Anzahl an öffentlich-rechtlichen Pflichtmodulen (hierfür gibt's dann allerdings den Schwerpunkt).
Für das 4. Semester ist ein Praxissemester vorgesehen. Vorteil: Man kann es als Entscheidungshilfe für die Wahl der Schwerpunkte nutzen. Nachteil: Außer im Bereich Steuern hat man zu diesem Zeitpunkt für fast keinen Rechtsbereich ausreichende Kenntnisse, um effektiv in einem Betrieb mitarbeiten zu können. Da ich vor dem Studium allerdings schon eine Ausbildung absolviert habe, überwiegt für mich der Vorteil, daher kein Abzug.

Dozenten:
... sind allesamt fachlich sehr kompetent. Die meisten sind zudem aktiv in der Praxis tätig und können in den Vorlesungen somit stets die Verbindung zwischen Praxis und Theorie herstellen. Man hat, wie bereits viele Berichte hier schreiben, einen direkten und familiären Kontakt zu den Dozenten, kann immer Fragen stellen und wird hierbei auch stets beachtet.
Einen Stern Abzug gibt's hier für die teils SEHR unterschiedliche Bewertung in Klausuren. Hier variieren die Ansprüche der Professoren sehr stark! Manche Professoren beschweren sich unverblümt auch öffentlich über die zu hohen/niedrigen Ansprüche anderer Kollegen.

Lehrveranstaltungen:
Die meisten Vorlesungen sind ähnlich aufgebaut (PowerPoint), dennoch gibt es große Unterschiede in Vortrag und Gestaltung. Von ständigen Themaabweichungen, über den klassisch einschläfernden Monolog bis zur interessanten Vorlesung, in der das Zuhören aufgrund interessanter Gestaltung echt Spaß macht, ist alles dabei. Für jemanden wie mich, der möglichst viele Vorlesungen besucht und daraus viel Wissen zieht, ist dieser Punkt wohl die Schwäche dieses Studienganges. Wer lieber für sich selbst zuhause lernt gibt hier 5 Sterne, denn die meisten Professoren laden die Unterlagen online hoch.

Ausstattung:
Für Vorlesungen wird hauptsächlich der Beamer genutzt. Auch sind Lautsprecher vorhanden, falls ein Dozent mittels Mikrofon kommunizieren will/muss. Insgesamt ist die Ausstattung für Zwecke des Studiums in Ordnung.

Campusleben:
Auch wenn viele dieses als absolut unzureichend (für Studenten) empfinden, ist bei genauer Betrachtung doch einiges geboten. Es gibt neben wöchentlichen Partys im Studentenclub auch spezielle Aktionen von ebendiesem. Zusammen mit den Schmalympischen Spielen und den beiden größten Semesteranfangs- und abschlusspartys lässt es sich gut leben. Reichhaltige Sportangebote und eine sehr lang geöffnete Cafeteria komplettieren die gute Atmosphäre. Da die Hochschule sehr klein ist, sieht man viele Gesichter täglich und kommt leicht ins Gespräch. Und WG-Partys sind ohnehin das Beste. ;) Von Seiten der Stadt kann man hier jedoch nichts erwarten, Stadt und Studenten leben sozusagen aneinander vorbei.

Organisation:
Überschneidungen von Veranstaltungen gibt es keine. Die Kommunikation zu organisatorischen Stellen ist ebenfalls gut, wobei die Absprache zwischen diesen Stellen manchmal etwas dauert. Organisatorische Probleme hatte ich bisher jedenfalls nicht. Kleiner Kritikpunkt: Wenn Veranstaltungen ausfallen, wird dies teils extrem kurzfristig bekanntgegeben, oft erst wenige Stunden vorher.

Bibliothek:
Da ich diese so gut wie nicht nutze, werde ich sie auch nicht bewerten.

Mensa:
Mein persönliches Highlight. Günstige Preise, gutes Essen (Geschmäcker/Ansprüche sind bekanntlich verschieden) und große Portionen. Meist stehen vier Gerichte zur Auswahl. Auch das Salatangebot weiß zu überzeugen. Zudem ist die Mensa auch in der vorlesungsfreien Zeit geöffnet. Perfekt!

Fazit:
Abgesehen davon, dass der Studiengang Wirtschaftsrecht noch nicht ganz seinen Platz in der beruflichen Landschaft gefunden hat, lohnt es sich auf jeden Fall, ihn in Schmalkalden zu belegen. Ich bereue diesen Schritt nicht und fühle mich sowohl an der Hochschule, als auch in der Umgebung sehr wohl und gut aufgehoben. Den Master hiernach zu machen empfehle ich aber wärmstens, da der Bachelor of Laws kein sehr anerkannter Abschluss ist und man sich weiter spezialisieren sollte.
  • Hervorragende Studieninhalte; kompetente Professoren, zu welchen man engen Kontakt hat, günstiges Wohnen
  • Ab und zu unbrauchbare Vorlesungen, keine klassische "Studentenstadt"

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.3
Sophie , 19.11.2019 - Wirtschaftsrecht
3.5
Madlen , 16.11.2019 - Wirtschaftsrecht
4.0
Filip , 16.11.2019 - Wirtschaftsrecht
4.5
Sophie , 10.11.2019 - Wirtschaftsrecht
2.5
Lisa , 22.10.2019 - Wirtschaftsrecht
3.8
Christine , 09.10.2019 - Wirtschaftsrecht
3.8
Sophie , 24.06.2019 - Wirtschaftsrecht
3.8
Katrin , 19.02.2019 - Wirtschaftsrecht
3.5
G. E. d. C. , 09.02.2019 - Wirtschaftsrecht
4.7
Ramon , 01.11.2018 - Wirtschaftsrecht

Über Philipp

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 4
  • Studienbeginn: 2015
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Schmalkalden
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 10.05.2017