COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Jetzt informieren
Digital studieren – Wir sind bereit
Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Semesterbetrieb bestmöglich virtuell durchzuführen, um unseren Studierenden während der Corona-Krise ein weitgehend uneingeschränktes Studium zu ermöglichen. So kann das Studium erfolgreich digital von zu Hause aus absolviert werden. Unsere Studienberatung steht gerne als Ansprechpartner über unsere digitalen Kanäle zur Verfügung!
Jetzt informieren
Infowidget Siegel

Kurzbeschreibung

Wie verhalten sich Menschen in einem ökonomischen Umfeld? Welche Kriterien führen zu einer Kaufentscheidung? Wie sollten Produkte gestaltet sein, damit sie den Käuferkreis ansprechen? Wie findet ein Unternehmen den richtigen Bewerber und wie entwickelt es ihn weiter? All das sind Fragen, mit denen du Dich als Wirtschaftspsychologe befassen kannst. Das Studium vermittelt Dir hierfür ein breites Wissen der Betriebswirtschaftslehre sowie angewandten Psychologie. Du entwickelst ein Verständnis für das Verhalten und Erleben von Menschen im Wirtschaftskontext und lernst dieses zu analysieren und zu beschreiben. Nach dem Studium schaffst Du eine Verbindung zwischen psychologischen Zusammenhängen und betriebswissenschaftlichen Interessen. Als Wirtschaftspsychologe entwickelst Du somit neue Marketingstrategien auf Basis der Analyse von Konsumentenverhalten oder leitest Handlungsempfehlungen für die Personalentwicklung aus Bedarfen der Beschäftigten und des Unternehmens ab.

Letzte Bewertungen

3.3
Christina , 22.03.2020 - Wirtschaftspsychologie
2.3
Jana , 18.02.2020 - Wirtschaftspsychologie
3.0
Mara , 28.01.2020 - Wirtschaftspsychologie
3.3
Noa , 18.11.2019 - Wirtschaftspsychologie
3.8
Sandra , 17.11.2019 - Wirtschaftspsychologie

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
6 - 7 Semester tooltip
Gesamtkosten
16.632 € - 19.404 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte
1. Semester
  • Allgemeine Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Psychologische Fertigkeiten I: Kommunikation
  • Studium Generale I
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft
  • Statistik I
  • Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Geschichte und Teilgebiete der Psychologie
2. Semester
  • Statistik II
  • Experimentalpraktikum
  • Psychologische Fertigkeiten II: Gruppeninterventionstechniken
  • Persönlichkeitspsychologie
  • Business English
3. Semester
  • Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie
  • Neuropsychologie
  • Psychologische Fertigkeiten III: Projektmanagement
  • BWL: Buchführung, Bilanzierung, Kosten-/ Leistungsrechnung
  • Psychologische Diagnostik und Testentwicklung
4. Semester
  • Marketing
  • Organisationspsychologie
  • Psychologische Fertigkeiten IV: Beratungstechniken, Coaching
  • Klinische Psychologie
  • Markt- und Medienpsychologie
5. Semester
  • Human Resources Management
  • Jura: BGB, Gesellschaftsrecht, Arbeite- und Sozialrecht
  • Arbeits- und Gesundheitspsychologie
  • Wahlpflichtfach/ Schwerpunkt: Fachgebiet I
6. Semester
  • Wahlpflichtfach/ Schwerpunkt: Fachgebiet II
  • Studium Generale II
  • Wirtschaftsethik
  • Gründungsmanagement
  • Bachelorprüfung
  • Bachelor Thesis
  • Kolloquium
Voraussetzungen

Aufgrund des interaktiven Charakters des Studiums speziell in den Blockmodulen ist die Anzahl der Studierenden je Semester limitiert. Bei uns gilt kein Numerus Clausus (NC), sondern es gibt ein spezielles Auswahlverfahren, in dem die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium geklärt werden. Die Inhalte sind zurzeit ein kognitiver Test und eine Diskussion zu einem wirtschaftspsychologischen Fachartikel. Drei Monate vor jedem Semesterstart (März und September) gibt es 2-3 Tage mit Terminen für Auswahlveranstaltungen. Eine frühere Bewerbung führt zu einem früheren Termin für eine Auswahlveranstaltung. Informationen zu den genauen Inhalten erhalten alle Bewerber/-innen vorab nach Vorliegen der sonstigen Zugangsvoraussetzungen per E-Mail.

Zu den Zugangsvoraussetzungen zählen weiterhin die erlangte Hochschulreife oder Fachhochschulreife sowie ein Praktikum (s. u.).

Vorherige Praktika

Je nach schulischer Vorbildung ist der geforderte Nachweis einer praktischen Tätigkeit unterschiedlich. Vor Aufnahme des Studiums ist ein mindestens 6-wöchiges Grundpraktikum in den Bereichen Wirtschaft oder Soziales zu absolvieren.

Die Gesamtarbeitszeit während des Grund- und Fachpraktikums soll der für den Betrieb geltenden Arbeitszeit eines Vollbeschäftigten entsprechen. Ist eine Praktikantin oder ein Praktikant nur teilzeitbeschäftigt, verlängert sich die Praktikumszeit entsprechend.

Auf die Praktika können Zeiten einschlägiger Berufsausbildung, einschlägiger Tätigkeiten im Rahmen der Ausbildung in Klasse 11 der Fachoberschule bzw. im Wehrdienst, Zivildienst, Entwicklungsdienst oder einschlägiger Tätigkeiten im Rahmen des dem Erwerb der Zugangsberechtigung dienenden einjährigen gelenkten Praktikums ganz oder teilweise angerechnet werden, wenn diese Tätigkeiten nach unseren Praktikumsrichtlinien durchgeführt wurden. Über die Anrechnung einschlägiger Ausbildungs- und Berufstätigkeiten entscheidet der Prüfungsausschuss.

Das Grundpraktikum muss bei der Immatrikulation nachgewiesen werden.

Ein weiteres 6-wöchiges Fachpraktikum ist spätestens bis zum Ende des vierten
Studiensemesters nachzuweisen.

Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
95% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
95%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Köln
Hinweise
Gesamtkosten zzgl. AStA-Beitrag
Link zur Website
Bewertung
67% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
67%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Köln
Hinweise
Gesamtkosten zzgl. AStA-Beitrag
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Köln
Hinweise
Gesamtkosten zzgl. AStA-Beitrag
Link zur Website

Wir verstehen unser Angebot nicht als Psychologie plus Wirtschaft, sondern Psychologie in der Wirtschaft. Dies bedeutet, dass es bei der Psychologie stets um die Anwendung im Wirtschaftskontext geht.

Gegenüber dem klassischen Psychologie-Studium wurden alle Fächer zu klinisch-therapeutischen Themen herausgenommen. Dennoch sind in diesem Studiengang die Fächer zu 70% bei der Psychologie angesiedelt, 25% nehmen wirtschaftswissenschaftliche Fächer ein. Ergänzt wird dies u. a. durch Arbeitsrecht und Wirtschaftsenglisch.

Wer als Psychologe später anderen im Unternehmen helfen will, Mitarbeitern, Teams und Führungskräften beizustehen, sollte zeigen, dass er sich selbst weiterentwickeln kann. Daher findet ein großer Teil des Studiums in ganztägigen Blockseminaren statt, mit intensivem persönlichen Feedback zum eigenen Auftreten und der Verbesserung der persönlichen Wirkung. Sie werden vor der Videokamera stehen und mit anderen Studierenden sowie professionellen Trainern an sich arbeiten.

Quelle: RFH Köln 2018

Das Zusammenwirken theoretischer und praktischer Inhalte wird im Studienverlaufsplan durch den Aufbau der Module und Fächer deutlich. Projektarbeiten prägen das Psychologie-Studium an der RFH. Durch die gezielte Wahl von Schwerpunkten können individuelle Interessen sowohl erweitert als auch vertieft werden.

Wahlpflichtfächer
Du kannst eine Spezialisierungsrichtung auswählen. Dabei hast Du die Wahl zwischen den beiden Schwerpunkten:

  • Markt und Medienpsychologie
  • Personalpsychologie

Darüber hinaus kannst Du freiwillig weitere Schwerpunkte aus einem breit gefächerten Kanon wirtschaftsnaher Nachbardisziplinen wählen. Der Katalog der Schwerpunkte umfasst eine breite Palette von Inhalten, von Human Resources über Smart Data Management bis hin zu Vertrieb, Steuerrecht oder Creative Leadership sowie viele weitere Schwerpunkte.

Quelle: RFH Köln 2018

Ein Unterscheidungsmerkmal des RFH-Angebots ist das Praxistransferprojekt. Dabei sind die Studierenden unter Anleitung von Dozenten in einem realen Projekt mit einer zu lösenden Fragestellung bei einem Unternehmen betraut.

Im Personalmanagement ist ein solches praktisches Projekt in einem Unternehmen z. B.:

  • Moderation eines Workshops
  • Optimierung der Azubi-Auswahl
  • Durchführung einer Mitarbeiterbefragung
  • Vorbereitung und Durchführung einer Trainingsmaßnahme

Im Bereich der Markt- und Medienpsychologie:

  • Mitarbeit an einer empirischen Studie
  • Erstellung von Fragebogeninstrumenten
  • Durchführung von Feldinterviews
  • Moderation von Fokustruppen

Quelle: RFH Köln 2018

Die zentrale Lehrform bilden seminaristische Lehrveranstaltungen, die bei begrenzten Gruppengrößen ein gezieltes Eingehen auf die vorhandenen Förderungs- bzw. Entwicklungsbedarfe der Studierenden erlauben.

Anonymität gibt es nicht. Die Veranstaltungen sind immer im Klassenverbund, dies ermöglicht viel Team- und Projektarbeit.

In der Wirtschaftspsychologie ist die Größe eines Semesters auf ca. 50 Studierende limitiert. Auch Querschnittsthemen wie Betriebswirtschaft oder Wirtschaftsenglisch werden speziell für die Studierenden der Wirtschaftspsychologie angeboten.

Quelle: RFH Köln 2018

Dozenten und Professoren mit langjähriger Praxis und unterschiedlichem Profil stehen für die Qualität des Studiengangs.

Quelle: RFH Köln 2018

Videogalerie

Studienberater
Christian Streich
Studienberatung und Zulassung
RFH Köln
+49 (0) 221 20302-627

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

FIBAA

Allgemeines zum Studiengang

Im Studium der Wirtschaftspsychologie beschäftigst Du Dich mit der Frage, wie sich Menschen in einem ökonomischen Umfeld verhalten. Du hinterfragst zum Beispiel, nach welchen Kriterien Personen Kaufentscheidungen treffen oder wie ein Unternehmen den passenden Bewerber finden kann. Du entwickelst außerdem Konzepte, wie Produkte gestaltet sein sollten, um den Verbraucher anzusprechen.

Wirtschaftspsychologie studieren

Bewertungen filtern

Spannend aber nicht immer sinnvoll

Wirtschaftspsychologie

3.3

Es macht Spaß und ist super interessant jedoch muss man wirklich durch Praktika Erfahrungen sammeln, damit das Studium einen weiter bringt. Jedes Fach ist für sich total interessant und man kann sich immer motivieren zu lernen. Wenn man ein vielseitiges Studium sucht ist man hier genau richtig.

Mehr zum Wohl des Studenten !

Wirtschaftspsychologie

2.3

Ich habe das Gefühl das wir keine Studenten sind sondern Schüler. Sowas wie ein Krampus haben wir leider nicht wo sich die Studenten unterhalten können. Die Bibliothek ist so klein das höchstens 10 Schüler sich hinsetzten können. Der Inhalt meines Studiengangs befriedigt mich schon aber es wird alles nur oberflächlich erklärt.

In Ordnung

Wirtschaftspsychologie

3.0

Alles in allem zufrieden aber für das Geld zu wenig. Vor allem bei Organisation und Information bzw. Kommunikation könnte man einiges verbessern. Die meisten Dozenten sind kompetent. Die Bibliothek ist klein. Inhalte sind gut, großer Anteil Psychologie.

Interessant und anstrengend

Wirtschaftspsychologie

3.3

Sehr viele interessante Inhalte, die viele verschiedene Themenfelder abdecken. Die Dozenten sind kompetent, die Ausstattung und Räumlichkeiten okay und die Bibiliothek nicht ausreichend. Den Studiengang kann ich überzeugt weiterempfehlen an der RFH Köln.

Verteilung der Bewertungen

  • 11
  • 75
  • 122
  • 48
  • 5

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 261 Bewertungen fließen 205 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 94% empfehlen den Studiengang weiter
  • 6% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 11.2019