Studiengangdetails

Das Studium "Wirtschaftspsychologie" an der staatlichen "Hochschule Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Osnabrück. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 66 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.1 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (4.0 Sterne, 849 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Ausstattung und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
98% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
98%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Osnabrück

Letzte Bewertungen

3.8
Jennifer , 12.09.2018 - Wirtschaftspsychologie
4.3
Nathi , 14.08.2018 - Wirtschaftspsychologie
5.0
Marcel , 24.07.2018 - Wirtschaftspsychologie

Allgemeines zum Studiengang

Im Studium der Wirtschaftspsychologie beschäftigst Du Dich mit der Frage, wie sich Menschen in einem ökonomischen Umfeld verhalten. Du hinterfragst zum Beispiel, nach welchen Kriterien Personen Kaufentscheidungen treffen oder wie ein Unternehmen den passenden Bewerber finden kann. Du entwickelst außerdem Konzepte, wie Produkte gestaltet sein sollten, um den Verbraucher anzusprechen.

Wirtschaftspsychologie studieren

Alternative Studiengänge

Wirtschaftspsychologie
Bachelor of Science
Uni Lüneburg
Wirtschaftspsychologie
Master of Science
Hochschule Fresenius
Infoprofil
Angewandte Wirtschaftspsychologie
Bachelor of Science
THD - Technische Hochschule Deggendorf
Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie
Bachelor of Science
FOM Hochschule
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Interessante Studieninhalte

Wirtschaftspsychologie

3.8

Die Studieninhalte sind sehr interessant, vor allem der Psychologieteil. In dem Studium kommen viele Präsentationen und Hausarbeiten vor. Die Prüfungen sind fair gestaltet. Der Stundenplan ist angenehm und lässt oft einen kompletten Tag der Woche frei. Der NC ist im WS höher als im SS. Es muss ein 1,X Schnitt sein.

Bisher sehr gute Erfahrungen gemacht

Wirtschaftspsychologie

4.3

Bisher kann ich sage, dass das Studium und die Inhalte sehr gut gewählt sind. Die Idee der Präsentationen und Hausarbeiten, ist der praktische Teil des Studiums. Später hat man die Möglichkeit seine Interessen zu vertiefen und man kann die Prüfungen flexibel nach seinem empfinden schreiben. Die Ausstattung ist super modern, wird ständig verbessert. Die Bibliothek ist ebenfalls modern und die Mensa bietet für jeden Geschmack etwas.

Absolut empfehlenswert!

Wirtschaftspsychologie

5.0

An der Hochschule selbst ist angefangen von den Räumlichkeiten bis zum Personal und der Organisation nichts auszusetzen - im Gegenteil, ich bin zu 100% zufrieden. Auch die Dozenten machen super Arbeit und vermitteln die Inhalte in einer guten Mischung aus Wissenschafts- und Praxisorientierung. Das Studium bereitet mit einer super Methodenausbildung außerdem ideal auf Forschungsprojekte vor. :)

Praxisorientiert und spannend

Wirtschaftspsychologie

3.8

Dieser Studiengang ist sehr praxisorientiert, was ich für sehr wichtig halte. Man hat nicht das Gefühl, bloß theoretische Grundlagen innerhalb des Studiums gelernt zu haben.
Stattdessen bekommt man die Gelegenheit, die Theorie im Rahmen von kleinen Projekten praktisch zu üben. Dadurch fühlt man sich zum einen etwas besser auf die Berufswelt vorbereitet und zum anderen fällt es einem auf diese Weise leichter zu entscheiden, auf welchen Bereich man sich später spezialisieren möchte.

Super moderner Campus, praxisnahe Inhalte

Wirtschaftspsychologie

4.7

Der campus ist super modern und die Bibliothek sehr gut ausgestattet. Auch die hauptmensa ist groß und bietet für jedermann ein passendes mahl. die Stadt tut viel für die Studenten und Die studieninhalte sind bisher grundlagenfacher gewesen, aber ich freue mich auf die Vertiefungsmodule. Die Module in den höheren Semestern klingen sehr spannend. Praxianahe Beispiele werden in jedem Fach genannt.

Sehr gutes und informatives Studienfach

Wirtschaftspsychologie

4.2

Ein sehr interessanter Studiengang, da die Psychologie mit den wirtschaftlichen Aspekten wie z. B. der BWL, VWL und Wirtschaftsprivatrecht verbunden ist und man grundlegend wichtige Sachen (auch für sich persönlich) lernt.
In den Modulen der Psychologie lernt man ebenfalls wichtige Grundlagen kennen, spezialisiert sich allerdings im Laufe des Studiums auf Personal oder Marketing. Je nachdem, was einen mehr interessiert.

Interessanter Studiengang, der viele Nerven kostet

Wirtschaftspsychologie

4.0

Jedes Semester haben wir viele Referate und Hausarbeiten, nur wenige Klausuren am Ende des Semesters. Das bedeutet, dass das gesamte Semester durchgängig sehr vollgepackt ist und man durchgängig am Lernen ist, Referatstreffen hat man zusätzlich zu den normalen Vorlesungen.


Der Leistungsdruck unter den Wipsys ist auch sehr hoch. Jeder will gute Noten mit 1,... haben. Die Kurse sind sehr klein, was bedeutet, dass man den Prof auch direkt fragen kann, wenn man was nicht verstanden hat (besonders sinnvoll bei Rechnungswesen etc.). 


Die Module sind interessant, manche mehr, andere weniger. Das gilt auch für die Dozenten. Mit einigen kommt man sehr gut klar, mit anderen ist es sehr schwierig.


Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit dem Studium.

Anspruchsvolles Studium mit top Studieninhalten

Wirtschaftspsychologie

4.0

Wer Wirtschaftspsychologie studieren will, sollte das aus vollster Überzeugung wollen, da einem in den ersten zwei Semestern direkt deutlich gemacht wird, dass die Studierenden da nicht zum Spaß sind. Der Druck ist enorm hoch auch wenn dieser gar nicht primär von der Hochschule ausgeht, sondern eher von den Kommilitonen.

Aber eines nach dem anderen, der Studienverlauf selbst ist wirklich sehr gut durchdacht. Man wird wirklich sehr gut in Grundlagen der BWL eingeführt und bekommt e...Erfahrungsbericht weiterlesen

Nichts Halbes und nichts Ganzes

Wirtschaftspsychologie

2.8

Psychologe ist man hinterher nicht, BWLer auch nicht.. Methodisch wird man ganz gut ausgebildet. Nur leider lassen die Dozenten didaktisch meistens zu wünschen übrig. Es wird drei Stunden am Stück von der PowerPoint abgelesen. Interessante Vorträge sehen für mich anders aus. Diskussionen finden auch nicht statt. Die persönliche Entwicklung spielt absolut keine Rolle. Der einzige Pluspunkt ist für mich die breite Jobchance hinterher. Insgesamt wird aber alles oberflächlich abgefrühstückt, wodurch man sich im fünften Semester noch immer fühlt wie im zweiten. Mit Bulumie-Lernen besteht man jede Prüfung mit einer guten Note und hat trotzdem von nichts einen Plan. Ich bereue das Studium nicht, würde mich aber nicht nochmal dazu entscheiden.

Beste Erfahrungen gemacht !

Wirtschaftspsychologie

4.7

Ich studierte im Bachelor Wirtschaftspsychologie an der Hochschule. Neben spannenden, theoretischen Inhalten zur angewandten Psychologie setzten wir uns Wissen mit Projekten in der Praxis um. Die Professoren halfen bei Problemen, bei der Hochschulpolitik konnte man gut mitmischen und das Studentenleben wurde dank vieler Anlaufstellen am Campus unterstützt. Kann die HS nur mit Nachdruck empfehlen!

  • 1
  • 40
  • 23
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.4
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.4
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 66 Bewertungen fließen 52 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter