COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Bericht archiviert

WiPäd rockt :)

Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik (M.Ed.) Lehramt

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    5.0
  • Gesamtbewertung
    3.8

Ich fand die Mischung zwischen BWL und Pädagogik sehr interessant. Das Studium ist sehr mathemtisch, was ich super fand. Allerdings ist das eine Typsache. Im Gegensatz zu anderen Unis hat man hier ein vollwertiges BWL Studium mit einem extra an Pädagogik durchlaufen. Ich fühle mich im Bereich Wirtschaft sehr gut ausgebildet und fühle mir sehr wohl damit. Auch die Pädagogik Bereiche sind sehr interessant und werden fundiert vermittelt.

Die Veranstaltungen mussten nur teilweise besucht werden, was jemandem wie mir, der sich das meiste autodidaktisch beibringen kann, sehr entgegenkam. Im Vergleich zu anderen Unis ist das Studium in Köln hoch anspruchsvoll, weshalb die Abbrecherquote recht hoch ist.

Die Dozenten waren mal so mal so. Pauschal kann man da kaum was sagen, da es ja ne ganze Menge sind.

Im Grundstudium sind die Vorlesungen noch sehr voll. Das ändert sich aber im Hauptstudium, da viele abbrechen. Das liegt daran, dass viele BWL studieren, "weil sie nicht wissen, was sie sonst machen sollen". Deshalb sollte man sich davon nicht beirren lassen.
Ich fand super, dass man viel Freiraum hatte. Wir konnten uns die Vorlesungen/Übungen etc. so legen, wie wir wollten. Man konnte auch neben den Pflichtscheinen seine Schwerpunkte nach seinem Geschmack wählen. Mit dieser Freiheit konnten allerdings auch wieder manche nicht umgehen.

Die WiPäd Veranstaltungen finden im "IBW" statt und und die BWL Teile im "Wiso-Trakt". Insbesondere das IBW ist wirklich veraltet und man kommt sich vor, wie in den 60ern. Die meiste Zeit verbrachte ich allerdings in der Uni Bib. Da gibt es WLan, die ganze Fachliteratur und viele Plätze zum lernen...und nicht zu vergessen: guten Kaffee! In den Klausur-Stoßzeiten muss man allerdings früh hin, um noch einen Platz zu bekommen.

Das Leben in Köln ist voller Verführung, sich eben nicht mit dem Studium zu beschäftigen. Ich fand sehr schnell Anschluss, habe viel gefeiert aber auch viel in der eben genannten Bibliothek gesessen und mir die ganze Theorie ins Hirn gekloppt.
Rückwirkend betrachtet war es wahrscheinlich die schönste Zeit im Leben :)

  • Anspruchsvolle Inhalte, Freiheiten, Uni-Leben,
  • hoher Anspruch, demnach auch schlechtere Noten im Vergleich zu anderen Unis (z.B. Aachen)

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.3
Tobias , 16.10.2019 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
3.5
Julia , 15.10.2019 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
3.2
Laura , 18.09.2019 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
3.5
Sam , 16.05.2019 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
4.0
Christian , 14.05.2019 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
3.2
Fabian , 25.03.2019 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
3.8
Maya , 09.01.2019 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
4.0
Anja , 21.09.2018 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
4.0
Sibylle , 20.05.2018 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt
3.2
Anonym , 16.04.2018 - Wirtschaftswissenschaft/Wirtschaftspädagogik Lehramt

Über Sarah

  • Alter: 27-29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ja
  • Studienbeginn: 2003
  • Studienform: Lehramt (BS)
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 11.08.2014