COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Zu diesem Studiengang liegen uns leider keine weiteren Details vor.

Letzte Bewertungen

2.9
Carolin , 03.09.2020 - Wirtschaftspädagogik Lehramt
3.0
Caro , 09.01.2020 - Wirtschaftspädagogik Lehramt
4.7
Paula , 20.12.2019 - Wirtschaftspädagogik Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Das Wirtschaftspädagogik Studium kombiniert Fachkenntnisse aus der Betriebswirtschaftslehre und der Pädagogik. Wirtschaftspädagogen beschäftigen sich mit Wirtschaftserziehung. Dabei bringen sie zum Beispiel Schülern bei, wie Wirtschaft funktioniert oder sie sind in Unternehmen für die Personalentwicklung verantwortlich. Wirtschaftspädagogik ist ein sehr beliebtes Studienfach, das zahlreiche Hochschulen in Deutschland anbieten.

Wirtschaftspädagogik studieren

Alternative Studiengänge

Lehramt – Regelschule Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Mathematik Lehramt
Master of Education
Uni Bremen
Wirtschaft Lehramt
Master of Education
Uni Magdeburg
Metalltechnik Lehramt
Bachelor of Science
Uni Magdeburg
Geographie Lehramt
Staatsexamen
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Chaos und praxisfern

Wirtschaftspädagogik Lehramt

2.9

Die Uni Bamberg wirbt für die Polyvalenz des Masterstudiengangs „Wirtschafspädagogik“. Davon merkt man leider sehr wenig, da der Fokus auf der pädagogischen Forschung liegt. Auch is leider keine Verknüpfung zwischen den (strukturlos zusammengestellten) BWL-Wahlpflicht-Modulen und den Pädagogik-Modulen erkennbar. Als Quereinsteiger ist es auch fast unmöglich, noch ein Zweitfach nachzuholen.
Leider bietet die Uni Bamberg als einzige Uni in Bayern die Möglichkeit, als Quereinsteiger einen Wirtschaftspädagogik-Master zu studieren.
Der...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Inhalte, schlechte Organisation

Wirtschaftspädagogik Lehramt

3.0

Die Studieninhalte sind aktuell und sehr kompetente Dozenten. Allerdings entspricht der Aufwand der Module nicht den ECTS. Auch in der Organisation des Lehrstuhls sollte sich einiges ändern. Die Bewertung ist sehr streng und nicht studentenfreundlich.
Der Studiengang WiPäd ist sehr weiterzuempfehlen, allerdings lässt der Lehrstuhl in Bamberg zu wünschen übrig.

Gute und praxisnahe Inhalte

Wirtschaftspädagogik Lehramt

4.7

Ich durte in Bamberg bereits meinen Bachelor und nun meinen Master in Wirtschaftspädagogik machen. Inhalte sind sehr interessant und durch Koopereationen mit Betrieben und Schulen kommt auch die Praxis nicht zu kurz. Dozenten sind überwiegend sehr bemüht, freundlich und haben ein offenes Ohr. Wie in den anderen Bewertungen schon geschrieben wird ein starker Fokus auf Gruppenarbeiten gelegt, dass bei guten Gruppenpartnern super ist, allerdings häufiger auch zu ungleichen Verteilung des...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Basis, schlechte Umsetzung

Wirtschaftspädagogik Lehramt

3.3

Es gibt in der Universität Bamberg viel Potenzial, dass leider nicht genutzt wird. Die interne Kommunikation zwischen den Lehrstühlen ist meines Erachtens nach einer der größten Probleme. Dadurch gestalten sich selbst einfache Dinge wie bspw. das Anmelden für eine Prüfung kompliziert und unnötig aufwändig.

Das positive an den Lehrveranstaltungen ist, dass sie sehr nah an der späteren Berufspraxis liegen. Dadurch kann man bereits während des Studiums gute...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 1
  • 1
  • 8
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    2.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Digitales Studieren
    2.0
  • Gesamtbewertung
    3.4

In dieses Ranking fließen 13 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 21 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 69% empfehlen den Studiengang weiter
  • 31% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019