Erfahrungsbericht
In Kooperation mit: Hochschule Mittweida
Erfahrungsbericht 2 von 24
Geprüfte Bewertung

Durchwachsen

Internationales Marketing und Management (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    1.0
  • Digitales Studieren
    3.0
  • Gesamtbewertung
    2.7
Zu Beginn hat mir das Studium am Campus M 21 sehr gut gefallen. das erste Semester war sehr informativ und man hatte jeden Tag Vorlesung mit guten Dozenten, welche informative Einblicke aus der Praxis mitbrachten. Zudem wurden noch zusätzliche Veranstaltungen wie der Karrieretag oder eine Weihnachtsfeier geboten. über das ganze Studium hinweg muss man auch sagen, waren die Skripte sehr hilfreich, da sie bereits als gute Zusammenfassung dienten. Als dann die Corona Pandemie los ging reagierte der Campus zwar schnell mit einer Lösung, jedoch führte das zu extremen organisatorischen Schwierigkeiten. Fast mehrmals die Woche musste man sich an das Sekretariat wenden, um fehlende Zoom links einzuholen oder fast eine halbe Stunde auf den Dozenten warten, weil unterschiedliche Zeiten kommuniziert wurden. Die digitalen Vorlesungen waren bei einigen Dozenten auch wirklich katastrophal aufgebaut und führten dazu, dass die Konzentration bereits gegen die Mittagszeit komplett weg war. Von Praxisbezug konnte man nicht reden. Jedoch gab es auch einige Lehrkräfte, welche trotz der schwierigen Umstände die Inhalte wirklich gut vermittelten und darauf achteten, dass durch Aufgaben der Praxisbezug nicht zu kurz kommt. Im Laufe der Zeit, begann der Campus die Vorlesungen zu verkürzen und man hatte nur noch zirka 3 bis 4 die Woche pro Tag 3 Stunden Uni was meiner Meinung nach wirklich sehr knappgehalten ist. Ein Punkt, der mich wirklich sehr enttäuscht hat waren vor allem die Praxispartner die vom Campus bei Infotagen stets stark beworben werden. Bei allen Informationsveranstaltungen oder in den Broschüren wird stets von sehr bekannten Unternehmen wie beispielsweise BMW, Audi oder auch FC Bayern München gesprochen, welche sich definitiv gut im Lebenslauf machen. bei den Praxisprojekten arbeitete man dann jedoch mit Unternehmen zusammen, die kein Mensch kennt und das bezog sich wirklich auf fast alle Projekte. Trotz allem muss man sagen, hat man am meisten bei diesem Praxisprojekten für die Zukunft gelernt und konnte sich auch selbst stark weiterentwickeln. Zudem hatte man definitiv auch das Gefühl, dass einige Studenten stark bevorzugt wurden. Bei interne Jobangeboten als Werkstudenten wurden nicht allen Studierenden informiert, sondern die Jobs wurden im Hintergrund einfach vergeben, was meines Erachtens wirklich schade ist, da durchaus mehr Leute Interesse an solch einem Angebot hätten. Als auch wieder Veranstaltungen im kleinen Rahmen stattfinden konnten, durften nur ausgewählte Studenten (auch wenn sie keinen bestimmten Posten wie Studiensprecher hatten) daran teilnehmen, während andere die Veranstaltung nur über Zoom „besuchen“ durften, obwohl man natürlich denselben Semesterbeitrag für genau solche Benefits zahlt. Ein Aspekt der mich stark verwundert ist vor allem auch die starke Fluktuation von Dozenten und Campus Mitarbeitern. Zuletzt noch ein positiver Punkt, der angemerkt werden muss waren die zusätzlichen Angebote durch das Akademische Plus. dort bekam man die Möglichkeit neben dem Studium verschiedene Sprachen als auch die Anwendung von Programmen wie Photoshop kostenlos zu erlernen.
Zusammenfassend lässt sich sagen, Es ist nicht alles Gold was glänzt, der Campus hat definitiv seine Vorteile wie ein wirklich schönes Studienzentrum und gut aufgebaute Skripte, jedoch sollte man die negativen Aspekte bei so einem hohen Preis nicht außer Acht lassen. Ich würde keinem direkt empfehlen den Campus auszuwählen, da man seine eigene Entscheidung treffen muss. Meine Empfehlung ist, die Infoveranstaltungen zu besuchen aber auch mit unabhängigen Campusstudenten zu sprechen, um sich ein ehrliches Bild einzuholen und man sollte sich auch über andere Uni informieren, um zu vergleichen.
  • Zusatzangebot, Skripte, Studienzentrum
  • Sonderbehandlung von einigen Studenten, falsche Versprechungen, schlechte Organisation

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.7
Irina , 29.05.2022 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
4.1
Lionardo , 21.03.2022 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
4.3
Anonym , 23.09.2021 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
4.1
Celina , 12.08.2021 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
3.6
Leonie , 25.07.2021 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
3.3
Lisa , 13.07.2021 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
1.9
Yannick , 10.05.2021 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
4.3
Patricia , 09.03.2021 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
5.0
Elisabeth , 20.01.2021 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)
5.0
Elisabeth , 12.05.2020 - Internationales Marketing und Management (B.Sc.)

Über Liv

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Divers
  • Studienbeginn: 2019
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Nürnberg
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 31.03.2022