Geprüfte Bewertung

Interessanter Studiengang, viel Selbstständigkeit

Wirtschaftsingenieurwesen (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Digitales Studieren
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.4
Ich habe die Ausrichtung Elektrotechnik gewählt. Das Studium allgemein ist interessant. Der Aufbau des Studiums ist aber teilweise nicht sehr sinnvoll aufgebaut. Man hat beispielsweise Systemtheorie bereits im 2. Semester, wobei man die Grundlagen für dieses Fach noch gar nicht gelernt hat. Das dritte Semester ist komplett überladen, In anderen Semestern hat man immer ca. 6-7 Klausuren, im dritten planmäßig 8, wobei eine 2 verschiedene Fächer umfasst (also eigentlich 9). Klausuren wiederholen ist zwar möglich, aber bei so viel Stoff praktisch unmöglich. Viele Laborpraktika könnten praxisnahes Lernen ermöglichen, sind aber nur unnötig. Durch Kolloquien bzw. Testate wird ein Praktikum nur zu einem stressigen Termin, auf den man überhaupt keine Lust hat. 2 Wochen Vor- und Nachbereitung sollte mit eingeplant werden. Gerade im ersten Semester geht es gleich mit Physik-Experimenten los. Höhere Mathematik hat in meinem Jahrgang die meisten zum freiwilligen und unfreiwilligen Abbruch des Studiums gebracht. Auch hier wird von Anfang an Stress mit Hausaufgaben gemacht, die man bestehen muss um überhaupt die Klausur schreiben zu dürfen.
Man muss sehr viel Selbstständigkeit besitzen, sonst ist man verloren. Man muss immer alle Informationen selbst in Erfahrung bringen. Kurz nach Semseterbeginn erfährt man beispielsweise erst durch Kommilitonen, dass ein Praktikum eigentlich schon VOR dem Studium absolviert sein müsste. Das 4-wöchige Praktikum muss man dann in den ersten 4-wöchigen Semesterferien im März machen.
Die zuständige Mitarbeiterin im Prüfungsamt ist sehr freundlich und zuvorkommend. An sie kann man sich immer wenden, wenn man ein Problem hat. Andere Mitarbeiter, geraden der ET/IT-Fakultät sind katastrophal. Auf e-mails wird prinzipiell von einigen Mitarbeitern gar nicht geantwortet, andere antworten mehrere Monate nicht. Auch bei mehrmaligen Kontaktversuchen.
Im 5. Semester kann man ein Berufsfeld wählen. Hier soll man eigentlich je nach Präferenzen und Interessen aus einigen Fächern wählen können. Leider war das im Berufsfeld elektrische Energie nicht möglich, da ein Fach, welches in der Studienordnung aufgelistet ist, gar nicht mehr angeboten wird. Dadurch muss man letztlich 2 bestimmte Fächer wählen, um auf die erforderlichen Leistungspunkte zu kommen. Das fand ich sehr schade und enttäuschend.
In den späteren Semestern war es nicht unüblich, dass man 2 Klausuren an einem Tag hatte. Bei mir gab es den Fall, dass 3 Klausuren auf einen Tag gefallen sind.
Das Studium ist wirklich anspruchsvoll, man muss sich durchkämpfen und immer am ball bleiben und am besten immer schon mindestens ein Semester vorausplanen. Sonst kann es passieren, dass man Anmeldefristen für Planspiele verpasst o.Ä.. Wenn man dran bleibt, kann man sehr viele interessante Dinge lernen und nach dem Abschluss weiß man, was man erreicht hat.

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.4
Leopold , 12.07.2021 - Wirtschaftsingenieurwesen
3.4
Erik , 09.07.2021 - Wirtschaftsingenieurwesen
3.0
Anne , 29.11.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen
4.7
Felix , 26.11.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen
4.4
Felix , 21.11.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen
3.4
Lisa , 10.07.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen
4.0
Yvonne , 13.02.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen
3.0
Marius , 15.01.2020 - Wirtschaftsingenieurwesen
3.8
Niklas , 02.11.2019 - Wirtschaftsingenieurwesen
3.7
Karl-Heinz , 29.11.2018 - Wirtschaftsingenieurwesen

Über Leon

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 6 Semester
  • Studienbeginn: 2017
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Chemnitz
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 18.02.2021