Kurzbeschreibung

Die nationale und internationale Wirtschaftswelt macht sich fit für das Zeitalter der "Industrie 4.0". Das bedeutet, dass Lieferanten, Produzenten und Kunden digital und in Echtzeit miteinander vernetzt arbeiten werden.

Um diese Herausforderung zu meistern, benötigen Unternehmen gut ausgebildete Wirtschaftsingenieure. Denn nur wer die entsprechenden Kenntnisse in technischen Komponenten (z.B. Cyber Physical Systems), Modellierungswerkzeugen und IT-Technologien beherrscht, kann künftig die Entwicklung innovativer Produkte voranbringen.

Der deutschlandweit einzige - mit dem Schwerpunkt ‚Industrie 4.0‘ angebotene - Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen setzt seinen Fokus daher genau auf diese Entwicklung: Er verknüpft Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften interdisziplinär mit IT-Komponenten. Absolventen sind somit bestens darauf vorbereitet konkrete Fragestellungen aus der Praxis zu analysieren und große Effizienzgewinne für Produkte zu erreichen. Ihre beruflichen Chancen sind mit einem erfolgreichen Abschluss dieses Studiengangs ausgezeichnet!

Letzte Bewertungen

4.7
Chrid , 04.04.2019 - Wirtschaftsingenieurwesen
4.2
Jana , 14.02.2019 - Wirtschaftsingenieurwesen
4.8
Stefan , 07.01.2019 - Wirtschaftsingenieurwesen
4.0
Anonym , 23.05.2018 - Wirtschaftsingenieurwesen
3.8
Julia , 18.02.2018 - Wirtschaftsingenieurwesen

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 - 9 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

(Grundlagenbereich)

  • Analysis, Statistik, Statik und Festigkeitslehre, Grundlagen der Informationstechnik, Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Ingenieure, externes Rechnungswesen

2. Semester

  • Ingenieurmathematik, Kinematik und Dynamik, Programmieren für Ingenieure, Konstruktion, Kosten- und Leistungsrechnung, Organisation und Geschäftsprozessmanagement

3. + 4. Semester

(Schwerpunktbereich)

Werkstofftechnik

Kernfächer:

  • Thermodynamik/Strömungslehre, Physikalische Grundlagen technischer Werkstoffe, Werkstofftechnik metallischer Werkstoffe, Kunststoffe, Glas/Keramik

Produktion- und Prozessmanagement

Kernfächer:

  • Ingenieurinformatik, Grundlagen der Automatisierung, Signalverarbeitung, Angewandte Netzwerktechnik, Montagesysteme

Gemeinsame Fächer:

  • Verkaufskommunikation, Qualitätsmanagement, Logistik, Finanz- und Investitionswirtschaft, Grundlagen des Industriegütermarketings, Projektmanagement, Grundlagen Maschinenbau

5. + 6. Semester

Werkstofftechnik

Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer:

Schwerpunkt Kunststofftechnik:

  • z. B. Extrusionstechnologie, Spritzgusstechnologie, Veredelung von Kunststoff-Oberflächen, Angewandte Kunststofftechnik

Schwerpunkt Oberflächentechnik:

  • z. B. Beschichtungstechnik für dicke und dünne Schichten, funktionale Oberflächen, Moderne Verfahren der Werkstoff- und Oberflächenuntersuchung

Produktion- und Prozessmanagement

Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer:

  • z. B. faktale Fabrik, Marketingkonzepte für Industrie 4.0, Mechatronische Systeme, Dynamische Simulation mechatronischer Systeme

Spezialisierung:

  • Verbindungstechnik, Mechanische Eigenschaften und deren Prüfung, Verbund- und Funktionswerkstoffe

Spezialisierung:

  • Embedded Systems, Technische Material-flusssysteme, Materialflusssimulation, Betriebliche Informationssysteme

Gemeinsame Fächer:

  • Produktionsplanung und -steuerung, Produktdatenmanagement, Projekte und Fallstudien, Unternehmensführung, Fertigungstechnik

7. Semester

  • Abschlussarbeit (Projekt- und Bachelorarbeit)
Voraussetzungen
  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • ggf. berufliche Qualifikation

Nähere Informationen hier.

Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Hof
Hinweise
Bewerbungszeitraum: 01.05. - 15.07.
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Hof
Hinweise

Bewerbungszeitraum: 01.05. - 15.07.

Zwei Abschlüsse:
Bachelor of Engineering (B.Eng.) + jeweiliger Ausbildungsabschluss der IHK oder HWK

Link zur Website

Da dieser Studiengang der Hochschule Hof den Schwerpunkt auf das Thema ‚Industrie 4.0‘ setzt, sind die Karrierechancen der Absolventen und Absolventinnen als sehr gut einzustufen. Die Berufsfelder sind sehr vielseitig: Sowohl im strategischen und technischenEinkauf und Vertrieb, der Produkt- und Prozessentwicklung oder bspw. auch in der Planung und Leitung von Logistik- und Produktionsbereichen bestehen sehr gute Einstiegs- und Karrierechancen.

Quelle: Hochschule Hof 2017

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Hof verknüpft Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften interdisziplinär mit IT-Komponenten. Daher ist dieser Studiengang etwas für innovative Macher (m/w) mit gutem Verständnis für Technik sowie Begeisterung für moderne Technologien. Darüber hinaus ist Wirtschaftsingenieurwesen etwas für Personen, die Kontakt- und Teamfähigkeit mitbringen und gerne an konkreten Praxisprojekten arbeiten möchten.

Quelle: Hochschule Hof 2017

Die Regelstudienzeit beträgt an der Hochschule Hof sieben Semester. Das Studium ist in einen Grundlagen- (1 und 2 Semester) und einen Schwerpunktbereich unterteilt. Den Grundlagenbereich absolvieren alle Studierenden gemeinsam. Der Schwerpunktbereich startet ab dem 3 Semester. Hier gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen dem Schwerpunkt Werkstofftechnik oder Produktions- und Prozessmanagement. Alle Studierenden belegen gemeinsame Fächer (z.B. Verkaufskommunikation oder Projektmanagement), die Spezialisierung wird in den fachwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern vertieft (z.B. Werkstofftechnik mit Beschichtungstechnik oder Produktions- und Prozessmanagement mit Marketingkonzepten für Industrie 4.0).

Quelle: Hochschule Hof 2017

Das duale Studium ermöglicht es, ein Studium mit einer Berufsausbildung zu kombinieren. Großer Vorteil des dualen Studiums: Während der betrieblichen Ausbildung und für die Zeit im Partner-Unternehmen wird eine Ausbildungsvergütung gezahlt. Stipendien oder anderweitige Unterstützung seitens der Unternehmen werden darüber hinaus oftmals zusätzlich ermöglicht.

Folgende Ausbildungsberufe lassen sich kombinieren mit Wirtschaftsingenieurwesen:

  • Industriekaufmann
  • Industriemechaniker
  • Mechatroniker

Besonderheiten des dualen Studiums Wirtschaftsingenieurwesen:

  • Finanzielle Absicherung durch Partner-Unternehmen
  • Beste Berufsaussichten
  • Starke Praxisnähe durch engen Unternehmenskontakt

Quelle: Hochschule Hof 2017

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
Hochschule Hof
+49 (0)9281 409-3323

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Wirtschaftsingenieurwesen Studium zeichnet sich durch ein hohes Maß an Interdisziplinarität aus. Es verbindet die technisch-naturwissenschaftlichen Aspekte des Ingenieurwesens mit den wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Teilbereichen der Wirtschaftswissenschaften. Wenn Du Dich sowohl für Technik als auch für Wirtschaft interessierst und nach dem Studium eine Führungsposition anstrebst, bist Du in diesem Studiengang bestens aufgehoben.

Wirtschaftsingenieurwesen studieren

Bewertungen filtern

Klein, aber fein

Wirtschaftsingenieurwesen

4.7

Alles im allen eine sehr praxisnahe Hochschule, gute Studienganggröße.
Neben den Grundlagenfächern erhält man gute Einblicke in die wirtschaftlichen Aspekte der Unternehmen. Guter Kontakt zu den Profs.

Zu bemängeln ist nur, dass der Aufwand für verschiedene Fächer sehr unterschiedlich ist (obwohl es für alle Fächer 5 ECTS), manche Pflichtveranstalltungen (u.a. Messebesuch in Hannover) nicht sinnvoll sind und bei einige Vorlesungen (z.B. Produktdatenmanagment, Logistik) unstrukturiert und wenig zielgerichtet sind.

Außerdem ist eine (bei WT zweifache) "Spezialisierung" im Bachelor auch etwas seltsam. Da wären mehr Grundlagenfächer sicher hilfreicher.

Allen (potenziellen) dualen Studenten sei gesagt, dass durch das Praxissemester im 7. Semester ein wichtiges halbes Jahr für die IHK-Prüfungsvorbereitung fehlt.

Anspruchsvoller Einstieg

Wirtschaftsingenieurwesen

4.2

Der Einstieg ist sehr schnell und bringt viel neues Wissen aber auch ausreichend Wiederholung.
Die Herausforderungen sind wirklich fordernd aber gerecht.
Es gibt zu den technischen Fächern je Übung und Tutorium, die gezielt Übungen behandeln und angemessen auf Prüfungsphasen vorbereiten.

Perfekte Vorbereitung auf Industrie 4.0

Wirtschaftsingenieurwesen

4.8

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Hof ist in der Studienrichtung Produktions- und Prozessmanagement sehr stark auf Industrie 4.0 ausgerichtet, was mir aktuell in meiner Abschlussarbeit sehr weiterhilft und im Allgemeinen sehr gefragt bei den Unternehmen ist.

Insgesamt ein sehr interessanter Studiengang mit Fächern aus den Bereichen der Wirtschaft, der Ingenieurwissenschaft und der Informatik.
Sehr schöne, super ausgestattete Hochschule mit einer überschaubaren Studierendenzahl.
Verbesserungspunkt: Die Wahlmöglichkeiten für einzelne Module könnte größer sein. Durch die Neuschaffung dieser Studienrichtung kam es außerdem leider oftmals zu organisatorischen Problemen, die aber wohl zukünftig nicht mehr auftreten werden.

Lernintensiv

Wirtschaftsingenieurwesen

4.0

Wenn man an Maschinenbau sowie Betriebswirtschaftslehre interessiert ist ist dieser Studiengang eine gute Mischung aus beidem.
Mir persönlich gefällt es sehr, da ich so optimal auf mein späteres Berufsleben vorbereitet werde. Jedoch muss man wissen, dass dieses Studium sehr lernintensiv ist, da man in den Maschinenbauvorlesungen viele Rechnungen durchführen und in den BWLteilen sehr viel Theoriewissen haben muss.

Lernintensiv

Wirtschaftsingenieurwesen

3.8

Das Studium ist breit gefächert, von Vorlesungen über Statik und Festigkeitslehre - die viele zum Zweit- oder Drittversuch treibt - bis hin zur BWL Vorlesung, die einiges in sich hat. Das Studium ist jedoch eine gute Vorbereitung fürs spätere Berufsleben, da man so einerseits Technisches Verständnis erlernt und somit auch besser in Kontakt mit Produktion und Entwicklung treten kann, aber auch Betriebswirtschaftliche Kenntnisse erlangt mit denen man später Strategien entwickeln kann um das Unternehmen zu besseren Erfolg zu führen. Dies bringt jedoch auch viel Lernstress mit sich, einerseits die breitgefächerten Vorlesungen der BWL die sehr lernintensiv sind und andererseits die technischen Vorlesungen für die man viele Übungen und Rechnungen durchführen muss, damit man ein technisches Verständnis entwickeln kann.

Interessanter Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen

4.2

Man hat im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen viel Abwechslung und interessante Themen die unterrichtet werden. Die Dozenten sind sehr freundlich und helfen einem bei Fragen. Außerdem gibt es in der Bibliothek viele Bücher die einem helfen können Fragen zu beantworten.

Praxisnaher Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen

4.7

Die Inhalte sind sehr praxisnah. Durch konstantes Mitlernen sind die Prüfungen gut machbar.

Die Unterrichtsgruppen haben eine gute Große und die meisten Dozenten sehr kompetent. Das breite Angebot an Tutorien ist sehr gut und hilft viel für die Prüfungen.

Vergrößert werden könnte das Angebot an Vertiefungsrichtungen.

Solide Ausbildung mit kleinen Schwächen

Wirtschaftsingenieurwesen

4.3

Es ist immer so, dass man mit dem ein oder anderen Dozenten nicht so klar kommt und die Lehrveranstaltungen daher nicht der Hit wird. Aber die Inhalte waren dennoch sehr gut gewählt.
Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft könnte noch gesteigert werden und noch mehr Fallstudien eingeführt werden.

Gute Profs

Wirtschaftsingenieurwesen

4.0

Die Profs sind alle super, klar stellt der ein oder andere schwierigere Prüfungen, aber Sie sind alle noch menschlich und man kann mit ihnen über Probleme etc. reden.
Die Lehrinhalte in den Ing-Fächern werden in Übungen wiederholt und Fragen dazu beantwortet, auch andere Aufgaben zu denen man Fragen hat werden beantwortet

Grundstudium ist sehr schwer

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen ist ein sehr interessant und sehr abwechslungsreich. Im Grundstudium lernt man verschiedene Bereiche kennen und deshalb tut man sich anfangs sehr schwer. Es ist nicht etwas für jeden, aber wenn man sich bisschen zusammenreißt kann man gutes damit erreichen.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 12
  • 5
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.6
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    4.8
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 18 Bewertungen fließen 9 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte