Kurzbeschreibung

Die Ausbildung des Wirtschaftsinformatikers ist gekennzeichnet durch die Verknüpfung der Fachgebiete der Wirtschaftswissenschaften und der Informatik im Fokus betrieblicher Informationssysteme.

Die Berufsfelder für Wirtschaftsinformatiker/-innen orientieren sich an den Aufgabenstellungen in Wirtschaft und Verwaltung und den Möglichkeiten, welche die Informationstechnologie bietet, diese Aufgabenstellungen zu unterstützen. Dabei gilt in erster Linie der Grundgedanke „Process drives IT“. D.h. die Informationstechnologie darf nicht selbstzweckorientiert angewendet werden, sondern muss sich an den Aufgabenstellungen und Anforderungen aus Wirtschaft und Verwaltung ausrichten, um die Erreichung der Geschäftsziele der jeweiligen Institution effektiv und effizient zu unterstützen. Aufgabe der Wirtschaftsinformatiker/-innen ist es die Brücke zwischen der betriebswirtschaftlich geprägten Geschäftswelt und den Möglichkeiten der Informationstechnologie zu schlagen.

Letzte Bewertungen

2.7
Natalija , 15.07.2018 - Wirtschaftsinformatik
3.3
Sascha , 17.04.2018 - Wirtschaftsinformatik
3.2
Sascha , 09.12.2017 - Wirtschaftsinformatik
3.7
Hüseyin , 30.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
4.0
Gizem , 12.01.2017 - Wirtschaftsinformatik

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 - 9 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und lässt sich in verschiedene Phasen einteilen.

Gegenstand des ersten Studienabschnitts (1. und 2. Semester) sind umfassende Grundlagen in den Wirtschaftswissenschaften, den Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und den Grundlagen der Informatik. Ergänzt werden diese Kerngebiete durch die Grundlagen der Mathematik (einschließlich Statistik) und der praktischen Informatikanwendung wie z.B. der Ausbildung in der Programmierung. Nach dem 2. Studienabschnitt folgt im 5. Semester ein Praxissemester. In der letzten Studienphase kann das Studium mit Blick auf ein bestimmtes Anwendungs- oder Berufsfeld vertieft werden.

Außerdem können Sie im zweiten Studienabschnitt aus einer großen Anzahl an wechselnden fachwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern wählen.

Praktikum im 5. Semester

Das 5. Semester ist ein Praxissemester. Die Studierenden absolvieren ein Praktikum von 20 Wochen Dauer in einem Unternehmen. Sie werden dabei von einem Professor der Fakultät Informatik betreut. Ein Praxisseminar, in dem die Studierenden ihre Erfahrungen austauschen können, sowie eine Lehrveranstaltung zu Projektmanagement runden das Praxissemester ab.

Vertiefung

In der letzten Studienphase können die Studierenden einen erheblichen Teil ihres Studienprogramms aus einem großen Angebot an Wahlpflichtfächern selbst zusammenstellen und so ihr Studium mit Blick auf ein bestimmtes Anwendungs- oder Berufsfeld vertiefen. Zusätzliche Informationen finden sich im Modulhandbuch.

Bachelorarbeit im 7. Semester

Zum Abschluss seines Studiums bearbeitet der/die Studierende in seiner/ihrer Bachelorarbeit methodisch und auf wissenschaftlicher Grundlage ein anspruchsvolles praxisbezogenes Problem aus der Informatik. Die Bearbeitungsdauer ist 5 Monate. Ein großer Teil dieser Bachelorarbeiten wird in Zusammenarbeit mit der Industrie durchgeführt.

Voraussetzungen
  • Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)
  • Numerus Clausus
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik betont in bewährter Weise die Praxisorientierung als klassisches Prädikatsmerkmal von Studiengängen an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Diese zeigt sich in den Team-Projektarbeiten und in den Bachelorarbeiten, die in der Regel in Zusammenarbeit mit Wirtschaft oder Verwaltung durchgeführt werden. Das fünfte Studiensemester ist ein Praxissemester, das die Studierenden in einem Privatunternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung absolvieren.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Berufsfelder umfassen:

  • Aufgaben des Informationsmanagements im Sinne einer ganzheitlichen Planung und Steuerung strategischer und operativer IT-Prozesse. Schwerpunkte bilden dabei die Konzipierung und der Einsatz betrieblicher und überbetrieblicher Informationssysteme, wobei Fragen der Informationssicherheit und des Risikomanagements zunehmend an Gewicht gewinnen.
  • Aufgaben der Entwicklung von Anwendungskonzepten, d.h. der Spezifikation, Modellierung und Implementierung von Unternehmenslösungen für das Geschäftsprozessmanagement.
  • Aufgaben der Organisationsgestaltung, d.h. die Analyse, Gestaltung und Optimierung der betrieblichen Strukturen und Prozesse unter besonderer Beachtung computergestützter Informationssysteme.

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich bei Beratungsunternehmen, Informatik-Dienstleistern, System- und Softwarehäusern, Handelsunternehmen, beim produzierenden Gewerbe, Banken, Versicherungsunternehmen und Krankenhäusern oder im Öffentlichen Dienst.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Sie sind sich nicht sicher, ob Wirtschaftsinformatik der richtige Studiengang für Sie ist? Die TH Nürnberg bietet Ihnen zahlreiche Angebote, die Ihnen dabei helfen, genau das herauszufinden.

Mit unserem Studiengangstest können Sie direkt online überprüfen, ob dieser Studiengang zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passt.

Besuchen Sie unsere Schnuppervorlesungen im Studiengang Wirtschaftsinformatik. So können Sie einen ersten Eindruck von einer Vorlesung in diesem Studiengang bekommen und dabei die Atmosphäre an unserer Hochschule gleich live miterleben.

Auf unserer Informations- und Beratungsplattform „Studienberatungsportal“ werden Sie von Studierenden und Fachkräften bei Ihrem Anliegen unkompliziert und persönlich unterstützt.

Quelle: TH Nürnberg 2018

  • Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)
  • Numerus Clausus

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Anforderungen

Quelle: TH Nürnberg 2018

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
TH Nürnberg
+49 (0)911 5880-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Wirtschaftsinformatik Studium bildet Dich zum Vermittler zwischen Informatik und BWL aus. In diesem Studiengang nutzt Du Deine IT-Kenntnisse, um wirtschaftliche Prozesse in Unternehmen zu optimieren und Probleme zu lösen. Mit Deiner Expertise beantwortest Du Fragestellungen wie: Welche Anforderungen muss eine Software erfüllen? Wie kannst Du Entscheidungsprozesse mit Informationstechnologie erleichtern? Wenn Dich diese Themen brennend interessieren, passt Wirtschaftsinformatik perfekt zu Dir.

Wirtschaftsinformatik studieren

Bewertungen filtern

Würde es trotzdem weiterempfehlen

Wirtschaftsinformatik

2.7

Mensa und Ausstattung ist an der Informatik Fak. leider nicht so toll. PCs sind sehr langsam, Tastaturen sehr dreckig, für Whiteboards gehen die Stifte meistens auch nicht.
Einführung für die Erstis sollte besser sein. Dadurch dass ich im ersten Semester gar nix über die Studienordnung wusste hab ich einfach so meine Versuche verschenkt. Prog1&2 könnte auch besser aufgebaut sein (vom Stoff her)

Akzeptables Grundstudium

Wirtschaftsinformatik

3.3

Es werden viele Lerninhalte vermittelt, allerdings wird meist nicht in die Tiefe gegangen. Kaum Wahlmöglichkeiten. Hier kann im Master natürlich noch vertieft werden.
Einige Dozenten machen ihren Job sehr gut, haben tolle Veranstaltungen bei denen man auch etwas behält.

Standort abseits der normalen Hochschule leider unschön, auch für eigene Mensa der Fakultät Informatik nicht wirklich empfehlenswert.

Solide, aber nichts Besonderes

Wirtschaftsinformatik

3.2

Insgesamt ein abwechslungsreicher Studiengang, der allerdings mehr Programmier Grundlagen enthalten könnte.
Insgesamt auch leider etwas wenig Wahlmöglichkeiten, um sich entsprechend zu spezialisieren.

Also insgesamt eine gute Grundlagen Ausbildung, aber das Feintuning und der effektiv anwendbare Teil kommt etwas zu kurz.

Besser als erwartet

Wirtschaftsinformatik

3.7

Ziemlich viel Stress. Die Lehrveranstaltungen sind gut gestaltet und die Studenten werden meist miteinbezogen. Ausreichend Plätze sind vorhanden. Tutorien gibt es zahlreiche und sind die perfekte Ergänzung zu den regulären Vorlesungen. Vorlesungen sind Skript-Begleitend.

Im Hier und Jetzt studieren

Wirtschaftsinformatik

4.0

Der Studiengang bezieht sich auf das neue Zeitalter. Die Computer und die verschiedenen Programme, die in alltäglichen Maschinen versteckt sind, werden für einen verständlicher. Man fühlt sich nicht mehr überfordert von den Maschinen, sondern motiviert sich darin zu entfalten. Man entwickelt automatisch neue Ideen, die einen sehr weit bringen kann. Heutzutage gehört Wirtschaftinformatik zum Allgemeinwissen.

Erfahrungen mit dem Studium Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik

4.2

Ich studiere grad im 3.Semester Wirtschaftsinformatik an der TH Nürnberg. Da sind Dozenten ganz nett und hilfsbereit. Man muss fleißig und aktive sein, um die Klausuren zu schaffen. Die Freunden sind auch total nett. Ich bin so zufrieden mit meinem Studium.

Informatiker am Ohm

Wirtschaftsinformatik

3.7

Die beiden Türme des Informatik-Campus sind neu und modern. Ich hatte bisher in jeder Vorlesung immer einen meiner Tagessituation angepassten Sitzplatz gefunden.
Auch die Ausstattung der Räume ist sehr gut. Selbst die kleineren Labore sind mindestens mit einem Beamer ausgestattet.

Das Lernniveau ist breit gestreut. Manche Professoren gestalten den Lerninhalt sehr komplex, wohingegen anderen das Lehren deutlich besser gelingt und die Komplexität gut heruntergebrochen wird.
Es...Erfahrungsbericht weiterlesen

Erstes Semester

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Da ich im 1. Semester bin, konnte ich noch nicht wirklich viel von der Hochschule sehen. Allerdings bin ich bis jetzt sehr zufrieden. Alle Dozenten waren bis jetzt sehr fachkompetent. Die Lehrveranstaltungen sind anspruchsvoll jedoch war es mir bewusst das, dass so sein wird, da man nicht mehr in der Schule ist.

Alles schaffbar :-)

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind von einfach bis schwer alle vertreten. Wobei das oft an den Dozenten liegt. Die ein Wissen verlangen, welches man als Student kaum haben kann, außer man interessiert sich ohne hin für dieses Thema. Aber es gibt auch viele gute Dozenten, die den Stoff sehr gut rüber bringen (sowohl anschaulich,als auch verständlich) und auch die Klausuren sind dort machbar. Bezüglich den Bachelorarbeiten ist es leider so, dass man anfangs etwas verloren ist, wenn man einen Professor für sein Thema sucht. Aber wie es während der Bachelorarbeit selber abläuft kann ich noch nicht beurteilen!
Grundsätzlich gibt es an der TH für alle Probleme und Fragen eine Hilfe (man muss nur manchmal etwas danach suchen).

Bin zufrieden

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Nette und hilfsbereite Studenten und Dozenten. Bis jetzt hatte ich nur kompetente Dozenten. Alle geben sich mühe und man merkt, dass die meisten Dozenten ihren Beruf gerne ausüben und gerne in die Vorlesung gehen. Das färbt auch auf die Studenten ab.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 5
  • 11
  • 2
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 19 Bewertungen fließen 7 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte