Wirtschaftsinformatik
Diplom, Master, Bachelor
Vollzeit, Dual, Teilzeit, Berufsbegleitend
92 Fachhochschulen, 47 Universitäten, 5 Akademien

Wirtschaftsinformatik Studium

Das Wirtschaftsinformatik Studium bildet Dich zum Vermittler zwischen Informatik und BWL aus. In diesem Studiengang nutzt Du Deine IT-Kenntnisse, um wirtschaftliche Prozesse in Unternehmen zu optimieren und Probleme zu lösen. Mit Deiner Expertise beantwortest Du Fragestellungen wie: Welche Anforderungen muss eine Software erfüllen? Wie kannst Du Entscheidungsprozesse mit Informationstechnologie erleichtern? Wenn Dich diese Themen brennend interessieren, passt Wirtschaftsinformatik perfekt zu Dir.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Im Wirtschaftsinformatik Bachelor Studium vermischt sich die ganze Bandbreite der Informatik mit dem Spektrum der Betriebswirtschaftslehre. Zunächst begegnen Dir die Kernfächer, bestehend aus Angewandter Informatik, Software-Engineering und Datenbanken. Dazu gehören auch Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Business Informatics. Außerdem findest Du in Deinem Studienplan Kurse in:

  • IT-Service- und Supply Chain Management
  • Betriebssysteme
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Wirtschaftsenglisch
  • Informations- und Kommunikationssysteme

Bei der Schwerpunktwahl stehen Dir verschiedene Vertiefungen zur Verfügung, die Du nach Deinen Interessen und Deinem Berufswunsch belegen kannst. Es steht Dir frei, Dich mehr auf Informatik oder auf Betriebswirtschaftslehre zu fokussieren. Mögliche Ausrichtungen sind:

  • E-Business Management
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Human Resource Management
  • Marketing und Vertrieb

Die Inhalte des Wirtschaftsinformatik Master Studiums hängen von dem Profil Deiner Wunsch-Hochschule ab. Viele Master Studiengänge bereiten Dich auf die eigenständige wissenschaftliche Arbeit vor. Andere wiederum stellen die Anwendung in den Vordergrund, damit Du für die Aufgaben in leitenden Positionen gewappnet bist.

Top 5 Studiengänge

Wirtschaftsinformatik
FOM Hochschule (22 Standorte)
Bachelor of Science
7 Semester
3.9
90%
Wirtschaftsinformatik
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (Mosbach, Ravensburg)
Bachelor of Science
6 Semester
3.7
93%
Wirtschaftsinformatik
Uni Duisburg-Essen (Essen)
Bachelor of Science
6 Semester
3.5
90%
Wirtschaftsinformatik
HfTL - Hochschule für Telekommunikation Leipzig (Leipzig)
Bachelor of Science
6 - 9 Semester
3.4
80%
Wirtschaftsinformatik - Application Management
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (4 Standorte)
Bachelor of Science
6 Semester
3.3
75%

Fernstudium als Alternative?

WINGS-Fernstudium
Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)

Du bist bereits berufstätig und möchtest Dich weiterbilden, um Dir Aufstiegschancen in Deinem Unternehmen zu ermöglichen? Dann solltest Du Dich über ein Fernstudium bei WINGS informieren. Hier kannst Du mithilfe eines berufsbegleitenden Wirtschaftsinformatik Fernstudiums sowohl einen Bachelor, ein Diplom als auch einen Master Abschluss erlangen. Dabei entscheidest Du, wann und wo Du die praxisorientierten Studieninhalte erlernst. Diese eignest Du Dir überwiegend über einen modernen Online-Campus und im Selbststudium an. Der Vorteil: In der Regel musst Du nur an 2 bis 3 Wochenenden an einem der 9 Standorte der Hochschule präsent sein. So kannst Du wie gewohnt Deinem Job nachgehen und gleichzeitig einen Hochschulabschluss erlangen – selbst, wenn Du in Vollzeit arbeitest.

Ablauf & Abschluss

Das Bachelor Wirtschaftsinformatik Studium setzt sich aus zwei Abschnitten zusammen, dem Kernstudium und dem Vertiefungsstudium. Dabei beläuft sich die Regelstudienzeit auf 6 Semester. Falls ein Praxissemester im Studienverlauf integriert ist, studierst Du 7 Semester.

Auf Praxiserfahrungen achten die Hochschulen besonders: Diese sammelst Du entweder im Praxissemester oder in mehrwöchigen Betriebspraktika. Auch für den interkulturellen Austausch ist gesorgt - ein Auslandssemester ist zwar meistens nicht verpflichtend, die Hochschulen empfehlen es jedoch ausdrücklich.

Im letzten Semester reichst Du Deine Bachelorarbeit ein, für die Du mehrere Monate Zeit hast. Schließlich verleiht Dir die Hochschule nach erfolgreichem Bestehen aller Module den akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc.). Wenn Du danach ein Master Studium absolvieren möchtest, benötigst Du 3 bis 4 Semester und kannst Dich anschließend Master of Science (M.Sc.) nennen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Die Zulassungsbedingung für den Studiengang Wirtschaftsinformatik ist die Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Einige Hochschulen lassen auch Bewerber mit der Fachgebundenen Hochschulreife zu. Ohne Abitur studieren? Das geht! Mit einer entsprechenden Ausbildung und einigen Jahren Berufserfahrung kannst Du Dich ebenfalls um einen Studienplatz bewerben.

Ob Du eine bestimmte Abiturnote benötigst, hängt von dem Standort Deiner Wunsch-Uni ab. Im Allgemeinen beträgt der Numerus clausus (NC) 3,0. Studierst Du allerdings in einer Großstadt, sieht die Lage anders aus. Ohne Wartesemester erhalten nur diejenigen mit einem Schnitt von 2,0 und besser eine Zulassung.

Um ein Master Studium aufzunehmen, benötigst Du einen Bachelor Abschluss mit einer Note von mindestens 2,5. Fachliche Vorkenntnisse können Dir bei der Bewerbung ebenfalls von Nutzen sein.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Das Studium der Wirtschaftsinformatik erfordert Motivation, Belastbarkeit und ein analytisches Denkvermögen. Außerdem helfen Dir gute Noten in Mathematik und Physik sowie eine eigenständige Arbeitsweise.

Das Wichtigste ist jedoch, dass Du Spaß an der Sache hast. Den Wirtschaftsteil der Zeitung liest Du gebannt? Du verbringst Deine Zeit gerne damit, Dir neue Programmierkenntnisse anzueignen? Dann bringst Du alles mit, was Du für ein erfolgreiches Studium benötigst.

Mit Informatik kannst Du nicht so viel anfangen? In diesem Fall fühlst Du Dich wahrscheinlich wohler in einem BWL-Studium. Du liebst es, zu programmieren, aber Wirtschaft ist nicht so Dein Ding? Dann passt ein anderer Informatik Studiengang vielleicht besser zu Dir.

  • Analytische Fähigkeiten
    9/10
  • Naturwissenschaftliches Verständnis
    5/10
  • Wirtschaftliches Denken
    7/10
  • Abstraktes Denken
    8/10
  • Technikverständnis
    10/10

Wirtschaftsinformatik dual studieren

Für alle, die nicht nur studieren, sondern auch eine Ausbildung absolvieren möchten, eignet sich ein duales Studium. In diesem sammelst Du intensive Praxiserfahrungen und erhältst eine Ausbildungsvergütung durch das Kooperationsunternehmen.

Die Kombination von Theorie und Praxis bieten Dir verschiedene Hochschulen an. Während Du mancherorts zwischen einer großen Auswahl an verschiedenen Partnerunternehmen wählen kannst, ermöglichen Dir andere Hochschulen den direkten Einstieg in eine bestimmte Firma. In jedem Fall binden Dich die Betriebe direkt in ihre Arbeitsprozesse mit ein.

Beruf, Karriere & Gehalt

Mit dem Wirtschaftsinformatik Studium verbindest Du zwei wichtige Bereiche in der Arbeitswelt und machst Dich somit zum Wunsch-Bewerber vieler Unternehmen. Deine Berufsaussichten als Absolvent sind sehr gut, da Du Experte in einem wachsenden Markt bist.

Zu Deinen Tätigkeiten gehören beispielsweise die Planung und Entwicklung von IT- und Kommunikationsanwendungen. Dabei gestaltest und optimierst Du betriebswirtschaftliche Prozesse in Unternehmen und verwaltest große Datensätze an Informationen. Mit Deiner akademischen Qualifikation eignest Du Dich für Positionen im Projektmanagement oder im Management der Systementwicklung. Des Weiteren kommt auch eine Selbstständigkeit als Berater für Dich infrage.

Das Studium bereitet Dich nicht auf einen bestimmten Beruf vor, sondern bildet Dich zum Generalisten aus. Entsprechend vielfältig fallen die Positionen aus, die Du später bekleiden kannst. Du arbeitest beispielsweise als:

  • IT-Consultant
  • System-Architekt
  • Prozessmanager
  • Systemplaner
  • Securitymanager

Ein Master Abschluss qualifiziert Dich darüber hinaus für eine Promotion und eine Laufbahn an der Hochschule. Außerdem erhalten Master Absolventen meistens mehr Führungsverantwortung.

Als Wirtschaftsinformatiker hast Du ausgezeichnete Verdienstmöglichkeiten, denn Konzernen ist Dein Wissen einiges wert. Dein monatliches Einkommen liegt zwischen 4.400 € und 5.600 € brutto. Allerdings hängt Dein Gehalt von der Größe Deines Unternehmens, dem Standort und Deiner Berufserfahrung ab. So zahlt ein globaler Konzern in einer Großstadt höhere Löhne als ein mittelständischer Betrieb.

Wo kann ich Wirtschaftsinformatik studieren?

Wirtschaftsinformatik kannst Du an zahlreichen Universitäten und Fachhochschulen studieren. Sowohl Technische Universitäten als auch duale Hochschulen haben den Studiengang im Programm. Dabei bist Du nicht auf einen bestimmten Standort angewiesen. Denn die Hochschulen, die Wirtschaftsinformatik anbieten, verteilen sich über das gesamte Bundesgebiet.

Sehr beliebt sind die FOM Hochschule und die Uni Duisburg-Essen. Die große Praxisnähe gefällt den Studierenden besonders gut. Außerdem loben viele die moderne Ausstattung an beiden Bildungsinstituten.

Aktuelle Bewertungen

4.6
Anonym , 16.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
3.8
Adrian , 16.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
4.1
Burak , 16.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
3.4
Anonym , 16.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
2.4
Tim , 15.11.2017 - Wirtschaftsinformatik - Business Engineering
4.2
Michael , 15.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
4.3
Nina , 15.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
4.1
Viktor , 15.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
3.8
Marius , 15.11.2017 - Wirtschaftsinformatik
4.1
Laura , 14.11.2017 - Wirtschaftsinformatik

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik wurden von 1435 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 87%
Seite 1 von 23

226 Studiengänge

SRH Hochschule Berlin
Business Information Systems (Wirtschaftsinformatik)
SRH Hochschule Berlin
Berlin
Bachelor of Science
6 - 7 Semester
keine Bewertung
Wirtschaftsinformatik
FOM Hochschule (22 Standorte)
Bachelor of Science
7 Semester
3.9
90%
Wirtschaftsinformatik
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (Mosbach, Ravensburg)
Bachelor of Science
6 Semester
3.7
93%
Wirtschaftsinformatik
Uni Duisburg-Essen (Essen)
Bachelor of Science
6 Semester
3.5
90%
Wirtschaftsinformatik
HfTL - Hochschule für Telekommunikation Leipzig (Leipzig)
Bachelor of Science
6 - 9 Semester
3.4
80%
Wirtschaftsinformatik - Application Management
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (4 Standorte)
Bachelor of Science
6 Semester
3.3
75%
Wirtschaftsinformatik - Sales & Consulting
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (4 Standorte)
Bachelor of Science
6 Semester
3.1
75%
Wirtschaftsinformatik
Technische Hochschule Ingolstadt (Ingolstadt)
Bachelor of Science
7 - 11 Semester
3.9
90%
Wirtschaftsinformatik
Uni Köln (Köln)
Bachelor of Science
6 Semester
3.5
95%
Wirtschaftsinformatik
TH Köln (Gummersbach)
Bachelor of Science
6 - 7 Semester
3.8
100%
Wirtschaftsinformatik
Hochschule Hannover (Hannover)
Bachelor of Science
8 Semester
4.3
100%

Standorte & Hochschulen

Wirtschaftsinformatik kannst Du an zahlreichen Universitäten und Fachhochschulen studieren. Sowohl Technische Universitäten als auch duale Hochschulen haben den Studiengang im Programm. Dabei bist Du nicht auf einen bestimmten Standort angewiesen. Denn die Hochschulen, die Wirtschaftsinformatik anbieten, verteilen sich über das gesamte Bundesgebiet.

Sehr beliebt sind die FOM Hochschule und die Uni Duisburg-Essen. Die große Praxisnähe gefällt den Studierenden besonders gut. Außerdem loben viele die moderne Ausstattung an beiden Bildungsinstituten.