Kurzbeschreibung

Informations- und Kommunikationssysteme sind heutzutage das Nervensystem moderner Unternehmen. Erst durch sie ist die Koordination gelebter Prozesse sowie ein globaler Wettbewerb für Unternehmen möglich. Wirtschaftsinformatiker sind nach dem dualen Studium an der EUFH mit dem Know-How aus der BWL sowie der Informatik sehr gefragte Spezialisten und haben beste Zukunftsperspektiven. Das Wirtschaftsinformatik-Studium bildet realitätsnah ab, was im Unternehmen passiert. Da das Studium Management und IT kombiniert, lernen die Studierenden bestimmte Unternehmensbereiche auf eine ganz andere Weise kennen, als die Studierenden, die sich nur auf einen der beiden Punkte konzentrieren. So zum Beispiel den Bereich Marketing. Hier erfahren die Studierenden, wie sie ein Customer Relationship Management System so aufsetzen, dass es die Marketingziele des Unternehmens optimal unterstützt. Sie können sich darüber hinaus beispielsweise auch das betriebswirtschaftliche Know-how rund um das Supply Chain Management aneignen.

Letzte Bewertungen

4.7
Florian , 24.01.2017 - Wirtschaftsinformatik
4.4
Marcus , 07.11.2016 - Wirtschaftsinformatik
4.1
Christian , 21.06.2016 - Wirtschaftsinformatik
3.0
Nils , 08.05.2016 - Wirtschaftsinformatik
4.2
Ina , 29.01.2016 - Wirtschaftsinformatik

Studiengangdetails

Voraussetzungen

Der duale Studiengang Wirtschaftsinformatik wendet sich an leistungsbereite Studieninteressenten, die möglichst rasch in die Arbeitswelt starten möchten, ohne auf umfangreiche Praxiserfahrungen durch eine Berufsausbildung oder das Training-on-the-Job und einen international anerkannten Hochschulabschluss (Bachelor of Science) zu verzichten.

Für das Studium an der EUFH sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • (Allgemeine) Hochschulreife oder volle Fachhochschulreife
  • Gute Englischkenntnisse (Schulenglisch)

Außerdem ein hohes Maß an Flexibilität, Mobilität und Leistungswillen.

Einen NC gibt es an der EUFH nicht. Über die Studienplatzzusage wird im Rahmen eines hausinternen Assessment Centers, bestehend aus Englisch-, Deutsch- und Logiktest sowie einem persönlichen Interview, entschieden.

Inhalte
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Kommunikations- und Computersysteme
  • Volkswirtschaftslehre
  • Modellierung von Informationssystemen
  • Mathematik und Statistik
  • Marketing, Vertrieb und Service
  • Anwendungssysteme zur Unterstützung operativer kundenorientierter Prozesse
  • Investition und Finanzierung
  • Kostenrechnung und Controlling
  • Strukturierte Programmierung
  • Webentwicklung
  • Organisation und operative Aufgaben des Informationsmanagement
  • Rechtliche Grundlagen für Wirtschaftsinformatiker
  • Strategische Unternehmensführung

Darüber hinaus sieht der Studienverlaufsplan die Wahl einer Wahlvertiefung sowie einer zweiten Fremdsprache oder die Wahloptionen Europäische Wirtschafts- und Finanzpolitik vor. Managementtechniken, Case Studies und ein Soft Skills Training sind ebenfalls feste Bestandteile im Verlauf des Studiums.

Duales Studium

Bewertung
75% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
75%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Studiengebühren
24.840 €
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Brühl, Neuss

Das duale Studium Wirtschaftsinformatik an der EUFH findet als Blockmodell statt. Hierbei verbringen die Studierenden 12 bis 13 Wochen an der Hochschule und anschließend 13 bis 14 Wochen im Unternehmen. Die Praxiszeit können sie als Ausbildung mit IHK-Abschluss oder Training-on-the-Job in einem Unternehmen absolvieren. Durch die Kombination mit den praktischen Erfahrungen, die die Studierenden während des sechs Semester dauernden dualen Studiums an der EUFH im Logistikbereich machen werden, bietet der Studiengang damit eine optimale Ausgangsposition für eine aussichtsreiche Berufskarriere in modernen Unternehmen.

Quelle: Europäische Fachhochschule 2017

Wer sich für ein Studium mit Praxisbezug und eine persönliche Campusatmosphäre mit direktem Draht zu den Lehrenden interessiert, ist an der Europäischen Fachhochschule genau richtig. Dafür ist die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat ein zuverlässiger Garant. Dieses wichtigste deutsche System der Qualitätssicherung nämlich prüft insbesondere das Konzept der Hochschule sowie Lehre und Forschung auf Herz und Nieren.
Die EUFH erhielt diese Akkreditierung ohne jede Auflage für zehn Jahre und ist deutschlandweit die erste Fachhochschule mit dualen Studiengängen, die dieses Top-Gütesiegel erhalten hat.

Quelle: Europäische Fachhochschule 2017

Im letzten Studienjahr verbringen die Studierenden ein obligatorisches Theoriesemester im Ausland. Auslandserfahrungen sind nicht nur bei Unternehmen gerne gesehen, sondern bieten eine optimale Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung, Verbesserung der entsprechenden Fremdsprache sowie die Möglichkeit zur persönlichen Profilbildung. Das Akademische Auslandsamt steht den Studierenden selbstverständlich mit einer Menge an Informationen bei der Vorbereitung und Organisation des Auslandssemesters zur Seite.
Informationen rund um das Austausch- und Stipendienprogramm Erasmus+ gibt es ebenfalls auf der Hochschul-Homepage.

Quelle: Europäische Fachhochschule 2017

Gemeinsam mit dem Ansprechpartner aus der Abteilung für Unternehmenskooperationen und den guten Beziehungen zu den über 600 Kooperationsunternehmen wird die Hochschule die Studierenden unterstützen, eine Brücke zu ihren potenziellen Arbeitgebern zu bauen. Die Studierenden können darüber hinaus zahlreiche Workshops nutzen, damit sie in den entscheidenden Phasen des Auswahlprozesses im Unternehmen überzeugen können: Auf sie warten ein persönliches Coaching, ein Recherche-Workshop, ein Stärken- und Schwächen-Seminar, Bewerbungsmappen-Checks, die Simulation eines Auswahlgesprächs sowie ein Business-Knigge.

Quelle: Europäische Fachhochschule 2017

Videogalerie

Studienberater
David Winkelmann
+49 (0)800 5673-111

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Das Wirtschaftsinformatik Studium bildet Dich zum Vermittler zwischen Informatik und BWL aus. In diesem Studiengang nutzt Du Deine IT-Kenntnisse, um wirtschaftliche Prozesse in Unternehmen zu optimieren und Probleme zu lösen. Mit Deiner Expertise beantwortest Du Fragestellungen wie: Welche Anforderungen muss eine Software erfüllen? Wie kannst Du Entscheidungsprozesse mit Informationstechnologie erleichtern? Wenn Dich diese Themen brennend interessieren, passt Wirtschaftsinformatik perfekt zu Dir.

Wirtschaftsinformatik studieren

Bewertungen filtern

Studieren an der EUFH - Was erwartet euch wirklich

Wirtschaftsinformatik

4.7

Der Studienverlauf ist gut durchdacht. Die Studieninhalte sind zwar nicht so theoretisch wie an einer Universität, aber dafür gibt es einen großen Praxisbezug.
Die Lehrveranstaltungen sind verständlich aufgebaut, sodass man alles gut verfolgen kann. Das duale Studium an der EUFH ist zwar anstrengend, aber macht einem Spaß und man hat dadurch gute Karrierechancen.
Ich würde die EUFH weiterempfehlen, wenn man Praxis und Theorie vereinen möchte.

Definitiv nicht weiterzuempfehlen!

Wirtschaftsinformatik

2.1

Studieninhalte / Lehrveranstaltungen: die meisten Inhalte werden oberflächlich angerissen, die Informatikinhalte sind sehr mager. Es gibt zwar Programmiereinheiten, diese sind jedoch höchstens zum warm werden geeignet. Ansonsten ist der Studiengang der managementlastig. Einer von vielen Gründe, warum mein Unternehmen bereits nach Alternativen sucht.

Dozenten: kommen und gehen. Darüberhinaus mussten Klausuren ins aktuelle Semester gezogen werden -> mehrbelastung, vielen Dank!Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvoller Studiengang mit Praxisbezug

Wirtschaftsinformatik

4.4

Der Studiengang ist sehr interessant und die erlernten Techniken lassen sich gut im Unternehmen einsetzen. Die Verzahnung von Theorie und Praxis ist optimal aufeinander abgestimmt und bereitet somit gut auf das spätere Berufsleben vor.
Die Dozenten sind sehr kompetent und haben auf jede Frage eine Antwort.

Würde das Studium auf keinen Fall nochmal machen

Wirtschaftsinformatik

1.6

Ich würde jedem vom diesem Studiengang abraten. Die Dozenten sind sehr langweilig und deren Vorlesungen kaum auszuhalten. Sie sind in ihrem Fachgebiet vielleicht gut, aber sind als Informatiker einfach keine guten Dozenten. Dies ist auch der Grund warum 28 von 30 Studierenden in der Vorlesung nicht zuhören, sondern mit offenem Laptop im Internet surfen. Die vermittelten Inhalte reizen überhaupt nicht. Die Bewertung von Prüfungsleistungen hängt stark vom Dozenten ab. Am Ende fragt man sich wofür...Erfahrungsbericht weiterlesen

Wirtschaftsinformatiker sind die Zukunft!

Wirtschaftsinformatik

4.1

Das Studium war sehr vielfältig und es wurden viele Beispiele aus der Praxis zum Verstehen der Inhalte besprochen. Dadurch konnte ich mich bei meiner Firma sehr schnell in den verschiedenen Abteilungen zurecht finden. Zusätzlich waren die Studieninhalte so aufgebaut, dass ich am Ende alle Punkte der verschiedenen Vorlesungen verbinden konnte. Auch Vorlesungen, bei den ich dachte, dass diese trocken und "unwichtig" sind, wurde mir dann klar in welchem Zusammenhang diese zu den anderen Inhalten stehen. Insgesamt, kann ich behaupten, dass ich sowohl die Ökonomische Aspekte als auch die IT Aspekte kombinieren kann und innerhalb meiner Firma zwischen den beiden Abteilungen vermitteln kann.

Grundsätzlich gut gemacht

Wirtschaftsinformatik

3.0

Der Studiengang ist prinzipiell gut aufgebaut. Die Inhalte sind nachvollziehbar ausgewählt, auch wenn die zeitliche Reihenfolge der Vorlesungen innerhalb des Studiums nicht immer Sinn macht. Die Dozenten sind leider ein Schwachpunkt des Studienganges, da es hier häufig an Kompetenz und Struktur fehlt. Allerdings gibt es auch einige Gegenbeispiele. Wenn sich alles noch ein paar Jahre eingependelt hat, denke ich, ist der Studiengang gut bis sehr gut zu bewerten.

Sehr gut, aber teuer

Wirtschaftsinformatik

4.2

Das Studium ist ein duales Studium und wird in Kombination mit einem Praktikum oder einer Ausbildung in einem Unternehmen gemacht. Die Vorlesungsblöcke sind anstrengend aber machen sehr viel Spaß. Die Ausbildungsvergütung geht nur leider zum größten Teil in die Studiengebühren der FH drauf.

Licht und Schatten

Wirtschaftsinformatik

3.8

Wie bei jedem Studium gibt es an der EUFH gute und schlechte Dinge. Ich habe dieses Semester zum Beispiel zwei wirklich gute Dozenten, dafür aber auch einen dem ich absolut nicht zuhören kann ohne einzuschlafen.

Unterm Strich bietet die EUFH aber gute Qualität und gibt sich viel Mühe. Wenn etwas nicht stimmt kann man immer mit jemandem Reden und dann ändert sich auch oft etwas.

Da hier ein duales Studium angeboten wird, ist es sehr wichtig bei einem guten Unternehmen beschäftigt zu sein. Ich mache parrallel eine Ausbildung, finde ein Langzeitpraktikum aber eine gute Alternative, da man sich damit die nervige Berufsschule spart.

Vorlesungen teils unnötig, Dozenten teils Pfeifen

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Die festangestellten Dozenten der EUFH sind grundsätzlich alle kompetent, motiviert und engagiert. Bei den externen sieht es da genau andersrum aus. Sie rattern ihr Skript runter, ohne legliche Motivation und bei Fragen wird man entweder mit Verachtung oder mit einer nichts sagenden Antwort bestraft, dass man sich das beim nächsten Mal schon zwei mal überlegt.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 2
  • 2
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 9 Bewertungen fließen 8 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 75% empfehlen den Studiengang weiter
  • 25% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte