Kurzbeschreibung

Der duale Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik ist interdisziplinär ausgerichtet und verbindet zu gleichen Teilen das Studium der Informatik mit dem Studium der Betriebswirtschaft. Ziel ist die Ausbildung der Studierenden zu Experten an den Schnittstellen zwischen den betriebswirtschaftlich-kaufmännischen und informationstechnischen Aufgabenfeldern in Unternehmen. Schwerpunkte des Studiums sind u. a. Software-Entwicklung, betriebliche Anwendungssysteme, Rechnerarchitekturen und -netze, E-Commerce, die allgemeine und spezielle Betriebswirtschaftslehre sowie Wirtschafts- und IT-Recht, Wirtschaftsenglisch und Soft Skills. Studierende der Wirtschaftsinformatik werden zu Fachleuten für die Konzeption und Implementierung von IT-Lösungen im betrieblichen Umfeld ausgebildet. Sie erlernen methodische Fähigkeiten und systematische Vorgehensweisen, die zur Planung und Realisierung von komplexen Informationssystemen und Geschäftsprozessen notwendig sind.

Bild 3
Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Duales Studium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Weiterempfehlung
0%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Gera

Der duale Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik ist interdisziplinär ausgerichtet und verbindet zu etwa gleichen Teilen das Studium der Informatik mit dem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Er wird am Campus Gera der DHGE angeboten. Grundliegendes Qualifikationsziel ist die Vermittlung der Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen, die benötigt werden, um administrative und leitende Funktionen in der betrieblichen Informationsverarbeitung sowie an deren Schnittstellen zu den übrigen betrieblichen Funktionsbereichen eigenverantwortlich und erfolgreich auszufüllen. Dies betrifft insbesondere die Planung, Entwicklung, Implementierung und Administration von IT-Systemen zur Unterstützung der operativen und strategischen Geschäftsprozesse in der privaten Wirtschaft oder in der öffentlichen Verwaltung.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

In der Fachdisziplin Informatik liegen die Schwerpunkte des Studiengangs auf den Gebieten Informationssysteme, Softwareentwicklung und Rechnersysteme. Hierin sind Themenstellungen wie das Management von IT-Projekten ebenso enthalten wie Programmierung, Entwurf von IT-Gesamtlösungen, Datenbanktechnologien und Datenmodellierung. Darüber hinaus wird ein Überblick über die Grundlagen der Informatik, Rechnerarchitekturen und Rechnernetzwerke sowie Systeme zur Bürokommunikation vermittelt.

In der Fachdisziplin Betriebswirtschaftslehre liegt der Fokus auf den Kerngebieten der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre, des Rechnungswesens, der Wirtschaftsmathematik und des Wirtschaftsrechts. Hinzukommen branchenspezifische Themen aus dem industriellen und dem Consulting-Bereich (Profilmodule) wie auch die Vermittlung volkswirtschaftlicher Grundlagen. Wirtschaftsenglisch und ein Methodenseminar zum wissenschaftlichen Arbeiten und zu Präsentationstechniken runden das Ausbildungsspektrum ab.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Die beruflichen Einsatzmöglichkeiten der Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsinformatik sind breit und reichen von der Informationsverarbeitung bis zum kaufmännischen Bereich. Dies betrifft insbesondere leitende Funktionen in betrieblichen IT-Abteilungen und IT-Projekten, bei der Entwicklung von betrieblichen Softwarelösungen, im innerbetrieblichen Controlling oder im IT-Consulting.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Das duale Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik an der DHGE dauert sechs Semester. Jedes der sechs Semester teilt sich in einen theoriebezogenen Studienabschnitt (Theoriephase) an der Hochschule und in einen in das Studium integrierten praktischen Studienabschnitt (Praxisphase) bei den jeweiligen Praxispartnern. Das Studium in den Theoriephasen erfolgt über die gesamte Studienzeit in festen Kursverbänden von jeweils bis ca. 35 Studierenden.

In den Praxisphasen lernen die Studierenden die verschiedenen betrieblichen Funktionsbereiche ihres Praxispartners sowie deren Geschäftsprozesse. Sie arbeiten in zunehmend anspruchsvolleren IT-Projekten mit zunehmender Eigenverantwortung mit, sodass sie ihre in der theoretischen Ausbildung erworbenen Kenntnisse anwenden und vertiefen können.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Wer an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach studieren möchte, bewirbt sich zunächst bei einem Unternehmen um einen Studienplatz. Auf der Homepage der Dualen Hochschule Gera-Eisenach hilft die Studienplatzbörse Bewerbern, einen geeigneten Praxispartner zu finden. Es können auch Institutionen, die noch nicht Partner der Dualen Hochschule Gera-Eisenach sind, angesprochen werden. Mit dem dualen Partner schließen die zukünftigen Studierenden einen Ausbildungsvertrag ab. Die Form des Ausbildungsvertrages ist vorgeschrieben und regelt die Höhe der Ausbildungsvergütung, Urlaub und Anwesenheitspflicht. Ein Exemplar des Vertrages wird durch den Praxispartner oder den künftigen Studierenden an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach eingereicht. Nach Prüfung der übrigen Voraussetzungen erfolgt dann die Zulassung.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Videogalerie

Studienberater
Studienberatung
Duale Hochschule Gera-Eisenach
+49 (0) 365 43410

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Das Wirtschaftsinformatik Studium bildet Dich zum Vermittler zwischen Informatik und BWL aus. In diesem Studiengang nutzt Du Deine IT-Kenntnisse, um wirtschaftliche Prozesse in Unternehmen zu optimieren und Probleme zu lösen. Mit Deiner Expertise beantwortest Du Fragestellungen wie: Welche Anforderungen muss eine Software erfüllen? Wie kannst Du Entscheidungsprozesse mit Informationstechnologie erleichtern? Wenn Dich diese Themen brennend interessieren, passt Wirtschaftsinformatik perfekt zu Dir.

Wirtschaftsinformatik studieren

Bewertungen filtern

Gute Verknüpfung zur Praxis

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

In die Vorlesung bringen die Professoren viele Beispiele aus der Praxis, was das Studium sehr lebendig macht. Auch die kleinen Seminargruppen tragen stark dazu bei.

Etwas unerfreulich ist die Anpassung des Vorlesungsplans von Tag zu Tag. Ist ein Professor krank, müssen die Vorlesungen nachgeholt werden. Dies macht das Planen sehr schwer, wenn man nicht weiß, ob man am nächsten Tag bis 12 oder 18 Uhr Vorlesung hat.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 1
  • 1 Stern
    0

Standorte