Digital Readiness Ranking Die besten Hochschulen für ein digitales Studium zu Corona-Zeiten hier.
Bericht archiviert

Hervorragender Studiengang

Wirtschaft und Politik (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    4.0
Ich studiere hier im vierten Semester und muss als erstes feststellen, dass die Inhalte des Studiengangs ohne Übertreibung perfekt ineinandergreifen.

Aktuell etwa beschäftigen wir uns im vierten Semester in "angewandte Wirtschaftspolitik" beispielhaft mit dem Thema Umweltökonomie, um daran zu erarbeiten wie politische Fragestellungen gesammtgesellschaftlicher Reichweite anhand wirtschaftswissenschaftlicher Kriterien bewertet werden.
Die beiden Dozenten kommen direkt aus der Praxis und geben einen ausgewogenen Überblick über das Thema.

Auf das Modul vorbereitet wurden wir mit Mikro- und Makroökonomie von einem großartigen und scheinbar wohl ziemlich prominenten Dozenten, der aber leider für das nächste Semester nicht mehr bei uns bleibt.

Ganz generell verbringt man die ersten Semester mit dem Erlernen volks- und betriebswirtschaftlicher Grundlagenkenntnisse, um diese dann in den höheren Semestern für die Bearbeitung ganz konkreter wirtschaftspolitischer Fragestellungen zu nutzen und um Methodenkenntnisse der Statistik und Ökonometrie zu erweitern.

Ich und auch einige andere Studierende hatten etwas schwer an Mathe und einigen betriebswirtschaftlichen Fächern zu kauen. Da ist aber nur sehr schwer etwas dran zu kritisieren, da das Niveau hier eigentlich schon sehr stark abgesenkt wurde, um die Studenten durchzubringen. Insofern versucht man schon es uns einfach zu machen und ich muss selbstkritisch festhalten, dass es hier wirklich an uns liegt.

In unserem Intake ist die Stimmung unter den Studierenden nicht allzu kameradschaftlich, sondern teils ziemlich giftig, aber aus den anderen Semestern hört man wirklich nur gutes.

Anders als ein weiterer Student aus den unteren Semestern hier in seiner Bewertung suggeriert, ist die keyensche Wirtschaftstheorie selbstverständlich auch Bestandteil "regulärer" volkswirtschaftlicher Studiengänge. Es ist aber durchaus so, dass die Dozenten eher Lösungswege außerhalb der bekannten wirtschaftsliberalen Konzepte aufzeigen.
Marx wird dabei nicht der Ideologie wegen gelehrt, sondern um eben die "Kritik der politischen Ökonomie" zu vermitteln, da zum Wissenschaftsbetrieb eben auch die Kritik an den gelehrten Modellen gehört.

Entsprechend soll ausdrücklich darauf hingewiesen sein, dass hier, wie es sich gehört, unabhängig gelehrt wird.

Die politikwissenschaftlichen Module sind nicht nur lehrreich, sondern machen vor allem sehr viel Spaß, werden von einem sehr engagierten Professoren getragen und durch ein Modul für Verfassungsrecht und eines für Wirtschaftsrecht ergänzt.

Im Übrigen scheint es so zu sein, dass nicht nur die Absolventen, sondern auch schon die Studenten dieses Studienganges bei Parteien, Verbänden und Stiftungen äußerst begehrt sind. Die Rückmeldungen der Arbeitgeber an die Dozenten sind hervorragend und ich selbst erhalte aktuell auf meine Bewerbungen als studentische Hilfskraft sehr viele positive Antworten.
Tipp: Weiterführende Informationen zum Studium hier!

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.4
Paul , 20.11.2020 - Wirtschaft und Politik
4.2
Anonym , 18.05.2020 - Wirtschaft und Politik
4.3
Anonym , 12.05.2020 - Wirtschaft und Politik
4.6
Lukas , 12.05.2020 - Wirtschaft und Politik
4.7
Anonym , 20.02.2020 - Wirtschaft und Politik
4.2
Anonym , 22.01.2020 - Wirtschaft und Politik
3.8
Anonym , 20.01.2020 - Wirtschaft und Politik
2.3
Diana , 07.10.2019 - Wirtschaft und Politik
3.8
Phuong , 13.07.2019 - Wirtschaft und Politik
3.8
Anonym , 14.11.2018 - Wirtschaft und Politik

Über Anonym

  • Alter: 27-29
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 4
  • Studienbeginn: 2014
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Campus Treskowallee
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 06.06.2016