Kurzbeschreibung

Die Arbeit an der Basis: Alle materiellen Produkte entstehen aus Werkstoffen. Auf naturwissenschaftlicher und technischer Grundlage beschäftigen sich Werkstofftechniker/innen mit den Prozessen der Rohstoffgewinnung und der Entwicklung von neuen Werkstoffen und Technologien.

Dabei spielen Aspekte wie Wirtschaftlichkeit, Qualität und Umweltverträglichkeit eine tragende Rolle. Hier sind innovative und kompetente Köpfe gefragt, die aktiv am (Werk-)Stoff für unsere Zukunft arbeiten. Werkstofftechnik ist eine Querschnittdisziplin. Ingenieurinnen und Ingenieure für Werkstofftechnik sind in allen technischen Branchen begehrt.

Letzte Bewertungen

4.2
Sarah , 21.09.2018 - Werkstofftechnik
4.5
Susanne , 11.04.2018 - Werkstofftechnik
3.0
Kevin , 10.04.2018 - Werkstofftechnik
4.3
Franziska , 22.03.2018 - Werkstofftechnik
3.5
Fabian , 03.03.2018 - Werkstofftechnik

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 - 9 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte

Module im 1. und 2. Semester

  • Ingenieurmathematik
  • Allgemeine Werkstofftechnik
  • Grundlagen der Werkstoffe
  • Allgemeine Chemie
  • Konstruieren und Technische Mechanik
  • Mess- und Regelungstechnik
  • Technologie der Werkstoffe I
  • Technologie der Werkstoffe II
  • Technologie der Werkstoffe III
  • Allgemeine Physik
  • Physikalische Chemie
  • Chemie Praktikum

Module 3. und 4. Semester

  • Technologie der Werkstoffe IV
  • Technologie der Werkstoffe V
  • Angewandte Physik Praktikum
  • Verfahrenstechnik
  • Englische Präsentation
  • Materialprüfung Praktikum
  • Schwerpunktmodul I
  • Schwerpunktmodul II
  • Schwerpunktmodul III

Praktikum und Seminar im 5. Semester

Im 5. Semester absolvieren Sie in der Regel ein Praktisches Studiensemester in Industrie, Forschungseinrichtungen oder Behörden.

Module im 6. Semester

  • Schwerpunktmodul IV
  • Schwerpunktmodul V
  • Schwerpunktmodul VI

Mögliche Vertiefungsmodule

  • Schwerpunkt Glas
  • Schwerpunkt Bindemittel
  • Schwerpunkt Metall
  • Schwerpunkt Mikro- und Nanoeigenschaften
  • Schwerpunkt Nanotechnologie
  • Schwerpunkt Nicht-Silikat-Keramik
  • Schwerpunkt Polymere 1
  • Schwerpunkt Polymere 2
  • Schwerpunkt Silikat- und Grobkeramik
  • Schwerpunkt Verbundwerkstoffe
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
  • Die TH Nürnberg ist eine der wenigen Hochschulen bundesweit, die das Komplettprogramm an Werkstoffgebieten anbietet
  • große Tradition und einzigartige Kompetenz auf den Gebieten Glas, Slikatkeramik, Nichtsilkatkeramik und Bindemittel
  • Vielfältige Kooperationen mit der Industrie

Quelle: TH Nürnberg 2018

Die Absolventen/-innen der Fakultät Werkstofftechnik sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gesucht und in vielen Branchen und Tätigkeiten erfolgreich:

als Bachelor of Engineering in:

  • Industrieunternehmen
  • Forschungs- und Entwicklungsinstituten
  • staatlichen Einrichtungen
  • technischer Überwachungsvereinen
... auf den Arbeitsgebieten
  • Fertigung
  • Verfahrens- und Prüftechnik
  • Forschung- und Entwicklung
  • Planung und Konstruktion
  • Qualitätsmanagement
  • technischer Vertrieb
  • Sicherheitswesen
  • Management
Die Absolventen/-innen der Fakultät Werkstofftechnik sind in allen Branchen tätig, wo Werkstoffe hergestellt oder eingesetzt werden:
  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Fahrzeug- und Energietechnik
  • allgemeiner Maschinenbau
  • Chemie
  • Keramik
  • Glas
  • Baustoffe
  • Kunststoffverarbeitende Industrie
  • Kautschukverarbeitende Industrie Biomedizinische Technik
  • Umweltschutz
  • Luft- und Raumfahrt
  • Optik und Mikrosystemtechnik
  • Rohstoffindustrie
  • Anlagenbau
  • Telekommunikation
  • Lehre

Quelle: TH Nürnberg 2018

Sie sind sich nicht sicher, ob Werkstofftechnik der richtige Studiengang für Sie ist? Die TH Nürnberg bietet Ihnen zahlreiche Angebote, die Ihnen dabei helfen, genau das herauszufinden.

Mit unserem Studiengangstest können Sie direkt online überprüfen, ob dieser Studiengang zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passt.

Besuchen Sie unsere Schnuppervorlesungen im Studiengang Werkstofftechnik. So können Sie einen ersten Eindruck von einer Vorlesung in diesem Studiengang bekommen und dabei die Atmosphäre an unserer Hochschule gleich live miterleben.

Auf unserer Informations- und Beratungsplattform „Studienberatungsportal“ werden Sie von Studierenden und Fachkräften bei Ihrem Anliegen unkompliziert und persönlich unterstützt.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Allgemeine Zulassungsvoraussetzung
(Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Anforderungen finden Sie hier.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Quelle: TH Nürnberg 2018

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
TH Nürnberg
+49 (0)911 5880-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Wecken Begriffe wie Haifischhaut oder Biokeramiken aus der Werkstofftechnik Dein Interesse? Möchtest Du Verantwortung für den Wirtschaftsstandort Deutschland übernehmen und die Entwicklung neuer Innovationen aktiv mitgestalten? Faszinieren Dich darüber hinaus naturwissenschaftliche Zusammenhänge und möchtest Du eine Hochschulausbildung jenseits der Massenstudiengänge Maschinenbau und Elektrotechnik absolvieren? Dann ist der Studiengang Werkstofftechnik genau richtig für Dich.

Werkstofftechnik studieren

Bewertungen filtern

Breitgefächerter Bachelor

Werkstofftechnik

4.2

Die TH bietet in ihrem Werkstofftechnik Studiengang ein breites Angebot an Spezialisierungsmöglichkeiten und damit virle Möglichkeiten nach dem Studium. Der Aufbau ist sinnig und mit den verschiedenen Praktika auch praxisbezogen. Die Dozenten haben auch immer ein offenes Ohr und helfen gerne. 

Praxisbezogener Studiengang

Werkstofftechnik

4.5

Das studium ist Sehr Praxisbezogen mit Versuchen zu der Theorie. Die Professoren sind sehr Nett und nehmen sich auch gerne einmal Zeit für die Studenten. Man kennt sich untereinander gut da nicht so viele Leute in einem semester sind wodurch das arbeiten mehr spaß macht.

Gutes Studium

Werkstofftechnik

3.0

Habe mein erster Studium (Chemie ) abgebrochen und bin jetzt sehr zu frieden.
viele Studierende bekommen Möglichkeiten bei Professoren mitzuarbeiten!
Gute Einblicke in die Branche.
Vielfältiges Studium man lernt über alle Werkstoffgrupen etwas kennen und wird breit für die Zukunft aufgestellt!

Werkstofftechnik - Super Studiengang

Werkstofftechnik

4.3

Sehr nette Dozenten und Studienkollegen. Der Unterricht ist gut strukturiert und man kommt gut mit. Die Labore sind sehr gut ausgestattet und es finden sehr interessante Praktika statt. Sehr zu empfehlender Studiengang. Nur die Organisation lässt oft zu wünschen übrig. Aber im großen und ganzen ist der Studiengang weiterzuempfehlen.

Hochinteressant

Werkstofftechnik

3.5

Werkstofftechnik ist ein sehr vielseitiger Studiengang. Indem man seinen Job gut mit der Arbeit ald Werksstudent verbinden kann.
Die Dozenten haben meist gute Materialien dabei und bringen viele Erfahrungswerte mit. Die Hochschule ist gut ausgestattet und Betreut die Studenten gut in ihrem Studium.

Sehr praxisbezogen und interessant

Werkstofftechnik

4.5

Die Atmosphäre in der Fakultät ist sehr familiär und man kann jederzeit mit den Dozenten reden, die einem auch gerne weiterhelfen. Die Laborpraktika sind vielseitig und in den Vertiefungsrichtungen sehr lehrreich. Die Vorlesungen finden oftmals in Seminarräumen statt, so entsteht eine relativ familiäre Lernumgebung. Im Grundstudium gibt es ausreichend Tutorien, die von höheren Semestern betreut werden, die in engem Kontakt mit dem jeweiligen Dozenten stehen. Die Inhalte des Grundstudiums bilden eine gute Basis für die Vertiefungsfächer im 4. und 6. Semester.

Sehr interessant und sehr praxisnah

Werkstofftechnik

4.2

Durch die vielen Praktika werden die gelernten Inhalte sehr gut verdeutlicht. Die Vertiefungsrichtungen sind sehr vielseitig und für jeden etwas dabei. Die Vorlesungen sind gut aufgeteilt, damit auch meistens ein freier Tag zum lernen oder feiern bleibt.

Klingt besser als er ist

Werkstofftechnik

3.2

Leider sind die älteren Dozenten entweder unmotiviert oder haben ein organisatorisches Problem sodass der Studiengang oftmals mit Unterlagen von vor 20 Jahren gestaltet wird. Die neuen und auch jüngeren Dozenten sind dafür sehr motiviert und müssen sich erstmal "einleben" bevor man etwas über diese sagen kann. Bisher nehmen Sie sich aber Kritik auch zu herzen und versuchen ihre Vorlesungen positiv zu verändern

Super interessant

Werkstofftechnik

4.7

Ich kannte niemand, aber alle Leute dort waren super nett. Man hat super schnell Kontakt gefunden. Die Dozenten sind sehr nah bei den Studenten und binden sie mit in ihre Vorlesung ein. Auch die TH an sich ist super organisiert und man bekommt alles verständlich erklärt.

Vielfältigkeit

Werkstofftechnik

Bericht archiviert

Man bekommt einen guten Überblick über die verschiedenen Werkstoffe von NAWs (Keramiken, Glas), Metallen, Kunststoffen, Bindemittel und Verbundwerkstoffe. Auch bekommt man durch die vielen Praktika einen guten Einblick in die Praxis. Der richtige Studiengang für mich.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    4.1
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 10 Bewertungen fließen 9 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte