COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Digital studieren – Wir sind bereit

Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Semesterbetrieb bestmöglich virtuell durchzuführen, um unseren Studierenden während der Corona-Krise ein weitgehend uneingeschränktes Studium zu ermöglichen. So kann das Studium erfolgreich digital von zu Hause aus absolviert werden. Unsere Studienberatung steht gerne als Ansprechpartner über unsere digitalen Kanäle zur Verfügung!

Infowidget Siegel
Jetzt informieren

Studiengangdetails

Das Studium "Werkstofftechnik Glas und Keramik" an der staatlichen "Hochschule Koblenz" hat eine Regelstudienzeit von 7 bis 8 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering". Der Standort des Studiums ist Höhr-Grenzhausen. Das Studium wird als Vollzeitstudium und duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 4 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.2 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.8 Sterne, 468 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Studieninhalte und Lehrveranstaltungen bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Höhr-Grenzhausen
Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Höhr-Grenzhausen
Hinweise
2 Praxisphasen

Letzte Bewertungen

4.5
Samuel , 08.02.2020 - Werkstofftechnik Glas und Keramik
4.3
Victoria , 19.02.2019 - Werkstofftechnik Glas und Keramik
4.5
Anonym , 21.08.2018 - Werkstofftechnik Glas und Keramik

Allgemeines zum Studiengang

Wecken Begriffe wie Haifischhaut oder Biokeramiken aus der Werkstofftechnik Dein Interesse? Möchtest Du Verantwortung für den Wirtschaftsstandort Deutschland übernehmen und die Entwicklung neuer Innovationen aktiv mitgestalten? Faszinieren Dich darüber hinaus naturwissenschaftliche Zusammenhänge und möchtest Du eine Hochschulausbildung jenseits der Massenstudiengänge Maschinenbau und Elektrotechnik absolvieren? Dann ist der Studiengang Werkstofftechnik genau richtig für Dich.

Werkstofftechnik studieren

Alternative Studiengänge

Werkstofftechnik im Maschinenbau
Master of Engineering
Technische Hochschule Ingolstadt
Infoprofil
Materials Science and Engineering
Master of Science
FH Münster
Werkstofftechnik
Bachelor of Engineering
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Infoprofil
Werkstofftechnik
Bachelor of Science
Hochschule Osnabrück
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Master of Science
Uni des Saarlandes

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Zu wenig bekannt! Bis heute keinen Tag bereut!

Werkstofftechnik Glas und Keramik

4.5

Sehr gute Professoren. Hier wird die Zusammenarbeit von Studenten und Professoren hoch geschrieben. Das Motto lautet miteinander und nicht gegeneinander. Sehr gute Betreuung und super Job Chancen. Es wird in Zusammenarbeit mit den Professoren ein eigenes Netzwerk aufgebaut, was dazu führt das man keine Bewerbungen schreiben muss sondern von den Unternehmen selbst angeworben wird und ein breites Jobangebot zur Verfügung steht zwischen denen man sich Entscheiden kann! Die Theorie in den Vorlesunge...Erfahrungsbericht weiterlesen

Klein aber fein

Werkstofftechnik Glas und Keramik

4.3

Durch die Semestergröße entsteht eine angenehme Lernatmosphäre. Die Dozenten sind sehr bemüht, einem den Lernstoff nahe zu bringen und auch die ein oder andere Stunde mehr zur Prüfungsvorbereitung ist beinahe selbstverständlich. Allgemein ist es außerdem sehr praxisorientiert und die Praktikumsstunden während der Vorlesungszeit im eigenen Labor sind sehr hilfreich, um das bereits Gelernte anzuwenden.

Großer Überblick, gute Berufschancen

Werkstofftechnik Glas und Keramik

4.5

Durch den kleinen Campus und die überschaubare Anzahl an Studierenden fällt es leicht Kontakte zu knüpfen und Tipps von höheren Semestern zu erhalten.
Mehrere Feiern im Semester bieten die Möglichkeit seine Kommilitonen in lockerer Atmosphäre besser kennenzulernen.
In den Pause wird stets für Kaffee gesorgt und es stehen Kicker und Billardtisch zur Verfügung.

Viele Praktika bringen das komplexe Themengebiet näher und zeigen unterschiedliche Berufsgebiete auf. Durch das Anfertigen von Protokollen wird man gut auf die Abschlussarbeit vorbereitet.
Die Professoren haben einen guten Draht zu den Studierenden und gehen gezielt auf Schwächen ein. Folien, Skripte und Lernunterlagen sollten besser über ein zentrales Portal abrufbar sein. Hier ist noch Luft nach oben.

Insgesamt herrscht ein sehr harmonisches Klima am Campus und man findet bei Problemen schnell Hilfe bei Kommilitonen, wissenschaftlichen Mitarbeitern oder Professoren.

Eine große Familie

Werkstofftechnik Glas und Keramik

3.5

Der Westerwaldcampus in Höhr-Grenzhausen ist eine kleine Familie. Alle ca. 200 Studierenden kennen und unterstützen sich in allen Lebenslagen. Ebenfalls die Professoren und Dozenten haben immer ein offenes Ohr und unterstützen die individuelle Studienleistung. Der zusammenhalt momentaner Studenten/ Studentinnen und ehemaligen wird über Lockere feieren oder auch Bälle gefördert, sodass mach einem Abschluss des Studiengangs ein direkter Kontakt zur Industrie besteht. Die Breiten Anwendungsbereiche...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.8
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.8
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    4.2

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020