COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Digital studieren – Wir sind bereit

Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Semesterbetrieb bestmöglich virtuell durchzuführen, um unseren Studierenden während der Corona-Krise ein weitgehend uneingeschränktes Studium zu ermöglichen. So kann das Studium erfolgreich digital von zu Hause aus absolviert werden. Unsere Studienberatung steht gerne als Ansprechpartner über unsere digitalen Kanäle zur Verfügung!

Infowidget Siegel
Jetzt informieren

Studiengangdetails

Das Studium "Oberstufenlehrer in der Waldorfschule" an der privaten "Freie Hochschule Stuttgart" hat eine Regelstudienzeit von 3 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Stuttgart. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 8 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.4 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 45 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
88% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
88%
Regelstudienzeit
3 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommersemester
Gesamtkosten
3.900 €
Abschluss
Master of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Stuttgart

Letzte Bewertungen

5.0
Claudia , 12.09.2019 - Oberstufenlehrer in der Waldorfschule
4.6
Katrin , 25.03.2019 - Oberstufenlehrer in der Waldorfschule
2.5
Anonymous , 25.03.2019 - Oberstufenlehrer in der Waldorfschule

Alternative Studiengänge

Waldorfpädagogik
Bachelor of Arts
Alanus Hochschule
Waldorfpädagogik
Master of Arts
Alanus Hochschule
Klassen- und Fachlehrer in der Waldorfschule
Master of Arts
Freie Hochschule Stuttgart
Waldorfpädagogik
Bachelor of Arts
Freie Hochschule Stuttgart

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Handwerkszeug und Persönlichkeitsentwicklung

Oberstufenlehrer in der Waldorfschule

5.0

Studiert wird nicht nur das eigene Unterrichtsfach, sondern auch Singen und Sprachgestaltung, Malerei und Kunstgeschichte, Botanik, Zoologie, Anthroposophie, Eurythmie, ... Die zukünftigen Lehrer bekommen so ein reiches Handwerkszeug und lernen darüber hinaus sich selbst ganz neu kennen. Dabei bleibt Raum für persönliche Begegnungen und Gespräche. Praktika bieten einen geschützen Rahmen, sich im Unterrichten auszuprobieren. Kurzum: eine sehr gute Vorbereitung für's Lehrersein und dabei reich an Anregungen für das eigene Leben.

Intensiv und kreativ

Oberstufenlehrer in der Waldorfschule

4.6

Sehr intensives Studium, das alles Sinne anspricht und rundum auf den Beruf des Waldorflehrers vorbereitet. Erfahrene Dozenten, ein toller Campus und nette Menschen. Besonders herausheben würde ich die Kreativität und Menschlichkeit an der Freien Hochschule!

Schöne und haarsträubende!

Oberstufenlehrer in der Waldorfschule

2.5

Tolle Leute kennengelernt, tolle Dozenten (teilweise), wunderbare neue Erkenntnisse, Erfahrungen, Erlebnisse.
Der Studienverlauf ist sehr durchdacht.
Das Niveau ist sehr unterschiedlich.
Die Hochschule ist sehr flexibel.
Bedingt würde ich das Studium weiterempfehlen, aber nicht ohne auch zu warnen, deshalb bei der nächsten Frage leider ein "nein" :-(

Gute Grundlagen werden hier gelegt

Oberstufenlehrer in der Waldorfschule

4.8

In dem Studiengang erhält man alle grundlegenden Informationen zur Antroposophie, welche man für seine spätere Arbeit mit den jungen Menschen in der Schule benötigt. Die Dozenten sind sehr bemüht, die Bedürfnisse und wünsche jedes einzelnen Studierenden zu berücksichtigen und das Studium mit sehr viel Praxis zu versehen.

  • 1
  • 6
  • 3 Sterne
    0
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.6
  • Lehrveranstaltungen
    4.6
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    4.8
  • Gesamtbewertung
    4.4

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2019