Geprüfte Bewertung

Sehr trocken

Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.2
Das Studium ist in den ersten zwei Semestern sehr Mathelastig. Wer zwar in Mathe schlecht ist, aber viel Motivation mitbringt, kommt zumindest durch die Prüfungen in Wirtschaftsmathematik und Statistik durch. Dann sollte man aber vorübergehend sein Privatleben auflösen. In 1,5 stündigen Vorlesungen werden Themen nur oberflächlich angerissen. Die Skripte sind dann um so länger und ausführlicher.
Im ersten Semester wird man regelrecht von der Menge an Lehrmaterial erschlagen.
Das Studium ist auch sehr trocken. Man muss schon ein ernsthaftes Interesse daran haben, um es gut durch zu schaffen. Aus meiner Sicht wird es einem maximal schwer gemacht in das Studium rein zu finden.
Durch Wirtschaftsmathematik fallen im ersten Anlauf ca. 70-80% der Studenten durch.
Zudem ist die Abbruchrate auch sehr hoch. Im Schnitt bleibt nur jeder 6. im Studium und zieht es durch. Es soll schon Semester gegeben haben, in denen nur 4 Leute von anfangs knapp 50 Leuten, das Studium durchgezogen haben.
Viele Profs sind BWLer, die einem dann etwas über VWL erzählen wollen.
Auch dieser Aspekt ist nicht ideal. Zudem wird viel Keynsianismus gelehrt.
Also Mainstreamökonomie. Kann man jetzt positiv oder negativ sehen.
Zum Standort kann man nur sagen, dass in Nürtingen echt tote Hose ist.
Es ist eine überwiegende Pendlerhochschule. Die Zugverbindung ist auch suboptimal, da außerhalb der Stoßzeiten nur einstündig Regios fahren und die Vorlesungszeiten so gelegt sind, dass man den Zug garantiert nie erwischt.
Auch wichtig zu wissen ist, dass es Pflichtvorlesungen an Samstagen gibt, die um 8 Uhr beginnen. Entspanntes studieren, wie man das von manch einer Uni kennt, ist das eindeutig nicht.
Die Einrichtungen sind relativ alt. Oft sind die Vorlesungssäle zu klein für die Anzahl der Teilnehmer. Die Mensa, die sich im Nebengebäude befindet ist relativ gut.
Für 3.10€ bekommt man ein komplettes Mittagsmenü. Nichts gigantisches, aber garantiert auch nicht schlecht.
Noch zu den Profs. Die meisten sind ok. Aber es hat auch ein par Spezialisten dabei, mit denen man nicht wirklich klar kommt. Vor Rechungswesen kann ich nur warnen. Wer morgens auch nur eine Minute zu spät kommt, wird für die gesamte Vorlesung ausgeschlossen. Sehr spezieller Prof...
Alles in allem ist das Studium nicht weiter zu empfehlen. Die Rahmenbedingungen, wie auch die Inhalte überzeugen nicht wirklich.
  • Sehr trocken und mathelastig

Anonym hat 7 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Gibt es Parks, Grünflächen oder Seen in unmittelbarer Nähe der Uni?
    Ich bedauere es, dass es keine Parks, Grünflächen oder Seen in unmittelbarer Nähe gibt.
    75% meiner Kommilitonen bestätigen, dass es Parks, Grünflächen oder Seen in unmittelbarer Nähe gibt.
  • Fährst Du mit dem Fahrrad zur Hochschule?
    Mit dem Fahrrad fahre ich eigentlich nie zur Hochschule.
    Auch 82% meiner Kommilitonen fahren eigentlich nie mit dem Fahrrad zur Hochschule.
  • Wie empfindest Du die Notenvergabe?
    Ich finde, die Notenvergabe erfolgt nicht immer gerecht.
    50% meiner Kommilitonen finden die Notenvergabe stets gerecht.
  • Wie hoch ist das Lernpensum?
    Das Lernpensum bezeichne ich als sehr hoch.
    für 90% meiner Kommilitonen ist das Lernpensum genau richtig.
  • Hast Du während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant?
    Ich habe während der Studienzeit kein Praktikum gemacht oder geplant.
    91% meiner Kommilitonen haben während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant.
  • Gehst Du gerne auf Festivals?
    Festivals sind nichts für mich.
    40% meiner Kommilitonen würden gerne öfter auf Festivals gehen.
  • Wann fängst Du meistens mit dem Lernen für Klausuren an?
    Meistens fange ich mindestens 3-4 Wochen vorher mit dem Lernen für Klausuren an.
    Auch 50% meiner Kommilitonen fangen mindestens 3-4 Wochen vorher mit dem Lernen für Klausuren an.
» Weitere anzeigen

Kommentar der Hochschule

Lieber Anonym,

woher die Zahlen aus der Bewertung stammen, ist mir ein Rätsel. Z.B. von einem Semester mit 4 Absolventen ist mir nichts bekannt. Von unseren Professoren aus dem Studiengang ist genau einer ein "BWLer" und lehrt bei uns auch die BWL Fächer, die natürlich auch zum volkswirtschaftlichen Grundverständnis dazu gehören.
Dass in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium, insbesondere in der VWL, die Mathematik einen gewissen Stellenwert einnimmt, dem kann ich allerdings zustimmen. Ebenso der Aussage, dass es mit einem gewissen Grundverständnis der Mathematik aber durchaus machbar ist.
Die Vorlesungen im Studiengang VWL finden zu meist im Campus Innenstadt, in z.T. Denkmalgeschützen Gebäuden statt, daher stimme ich auch der Aussage, die Gebäude sind alt teilweise zu. Nicht erwähnt wurden in der Bewertung aber z.B. die neu errichtete Bibliothek mit Computerräumen und Lernplätzen oder das Methodenlabor mit Zugang zu aktuellster Hard- und Software in einem modernen Umfeld für Forschung und Lehre.

Katrin Heyden (katrin.heyden@hfwu.de)
17.05.2021

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.4
Deniz , 18.08.2021 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
4.4
Tilman , 17.08.2021 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
4.9
Ipek , 01.08.2021 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
4.3
Daniel , 22.07.2021 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
4.1
Sema , 18.07.2021 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
3.8
Lisa , 05.06.2021 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
5.0
Diyar , 17.05.2021 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
3.9
Philippos , 04.01.2021 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
4.0
Zülfü , 21.11.2020 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
4.8
Romy , 26.11.2019 - Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)

Über Anonym

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich habe abgebrochen
  • Studienbeginn: 2019
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Nürtingen
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 10.02.2020