Studiengangdetails

Das Studium "Versorgungs- und Gebäudetechnik" an der staatlichen "Berufsakademie Riesa" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering". Der Standort des Studiums ist Riesa. Das Studium wird als duales Studium angeboten. Das Studium wurde bisher leider noch nicht bewertet.

Duales Studium

Weiterempfehlung
0%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Riesa

Allgemeines zum Studiengang

Wer sich für das Versorgungstechnik Studium entscheidet, lernt ein breites Spektrum der Ingenieurwissenschaften kennen. Ingenieure der Versorgungstechnik befassen sich mit allen technischen Maßnahmen, die für die Versorgung von Gebäuden notwendig sind. Wie gelangen Luft und Wasser in ein Gebäude? Welche Klimatisierung, Heizung, Beleuchtung oder Müllentsorgung ist nötig? Dabei erarbeitet der Versorgungstechnikingenieur sichere, umweltfreundliche und bezahlbare Lösungen.

Versorgungstechnik studieren

Alternative Studiengänge

Versorgungstechnik Lehramt
Master of Education
RWTH Aachen
Maschinenbau - Versorgungs- und Energiemanagement
Bachelor of Engineering
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg
Versorgungs- und Entsorgungstechnik
Bachelor of Engineering
WH - Westfälische Hochschule
Gebäude-, Energie- und Klimatechnik
Diplom
WHZ - Westsächsische Hochschule Zwickau
Technische Gebäudeausrüstung und Versorgungstechnik
Bachelor of Engineering
Hochschule Trier

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Arbeitswelt hautnah - in Theorie und Praxis

Versorgungs- und Gebäudetechnik

Bericht archiviert

Super strukturierter Studiengang mit vielen spannenden und praxisnahen Vorlesungen, die aufeinander aufbauen und inhaltlich teilweise miteinander verbunden sind. Super ausgestattete Labore für den Selbstversuch: Hydraulikwand, Lüftungsanlage, Wärmeerzeugung, Brennstoffzelle, regenerative Energien, etc... Ebenso viele Exkursionen in spannende Technikräume und zu den Herstellern, z.B. Kemper, Buderus, Grohe, etc. Ebenso auch Fachvorträge von Firmen in der Vorlesung.
Viele der Dozenten kommen aus der Praxis, z.B. mit eigenem Ing.Büro, und vermitteln ihr Fachwissen meist an Beispielfällen aus ihrem Berufsleben.
Man findet immer ein offenes Ohr bei Fragen oder Anmerkungen. Es ist alles in allem eine sehr familiäre Atmosphäre mit intensivem und qualitativ hochwertigem Studium. Auch Riesa als Stadt bietet mehr als man am Anfang vielleicht denkt. Man muss nur din Augen offen halten.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0