Kurzbeschreibung

Studiere Nachhaltigkeit, studiere Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik! Ob Lebensmitteltechnik, Chemie-Ingenieurtechnik, Holz- und Faserwerkstofftechnik oder Bioverfahrenstechnik - im Studiengang beschäftigst du dich mit Prozessen unseres alltäglichen Lebens & verbesserst diese! Der Studiengang an der TU Dresden bietet eine perfekte Schnittstelle zwischen Natur- und Ingenieurwissenschaften und daher breite Zukunftsperspektiven in Forschung und Industrie. Gleichzeitig gilt Dresden als eine der lebenswertesten Städte Deutschlands. Günstige Mieten, zahlreiche Studentenclubs, ein vielfältiges kulturelles Angebot und die umliegende Natur der Sächsischen Schweiz. Viele gute Gründe für ein Studium an der TU Dresden!

Letzte Bewertungen

4.4
Max , 04.09.2022 - Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)
4.6
Markus , 01.08.2022 - Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)
4.1
Anastasia , 25.07.2022 - Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)
4.3
Henrik , 17.06.2022 - Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)
3.9
Anastasia , 08.04.2022 - Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Diplom
Link zur Website
Inhalte

Grundstudium (1.-4. Semester)

In den ersten vier Semestern werden vor allem mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche, aber auch allgemeine Grundlagen der Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik vermittelt. Pflichtmodule haben u. a. die Grundlagen der Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik, Mathematik, Chemie, Mess- und Automatisierungstechnik, Informatik sowie Betriebswirtschaft zum Inhalt.

Hauptstudium (5.-10. Semester)

Im zweiten Teil des Studiums wird die Grundlagenausbildung mit der anwendungsorientierten Wissensvermittlung verbunden. Studierende können eine von fünf Studienrichtungen wählen. Das jeweilige Pflichtprogramm im 5. bis 9. Semester wird auf wahlobligatorischer Grundlage durch Module aus Wahlpflichtbereichen ergänzt. Fach- und Forschungspraktika im Diplomstudiengang sowie Module zur allgemeinen und fachübergreifenden Qualifikation runden das Studienangebot ab.

Folgende Studienrichtungen stehen zur Auswahl:

  • Allgemeine Verfahrenstechnik
  • Bioverfahrenstechnik
  • Chemie-Ingenieurtechnik
  • Holztechnik und Faserwerkstofftechnik
  • Lebensmitteltechnik
Voraussetzungen
  • Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung.
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
300
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Dresden
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Zulassungsbeschränkung: zulassungsfrei

Nächster Studienbeginn: Wintersemester 2022

Informationen zur Online-Bewerbung gibt es hier.

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

Videogalerie

Studienberater
Antonia Zacharias-Weihs M.A.
Studienberatung
TUD - TU Dresden
+49 (0)351 46333681

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Möchtest Du gerne selbstständig forschen und hast Spaß am Experimentieren? Willst Du später einmal in einem großen Industrieunternehmen hautnah bei der Entwicklung neuer Produkte dabei sein? Dann ist ein Studium der Verfahrenstechnik die richtige Entscheidung für Dich. Im Verfahrenstechnik Studium geht es darum, neue Produkte aus bereits vorhandenen Grundmaterialien zu entwickeln und Produktionsverfahren zu optimieren.

Verfahrenstechnik studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Bisher umfangreiches Grundstudium aber interessant

Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)

4.4

Teilweise spürt man im Grundstudium noch nicht ganz wohin die Reise hingehen soll. D.h. es könnten vielleicht für Verfahrenstechniker*innen besser zugeschnittene Module angeboten werden. Ansonsten habe ich an der Studienordnung nichts auszusetzen, auch weil einen im Hauptstudium dann ein sehr auf die Spezialisierungsrichtung ausgerichtetes Programm erwartet.

Nices Studium, hart aber Durchziehen lohnt sich!

Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)

4.6

VNT an der TU Dresden ist ein vor allem zu Beginn wirklich hartes Studium. Nach dem vierten Semester wird es dann entspannter. Es ist zu Beginn sehr maschinenbaulastig + Chemie in allen Ausprägungen. Ein Blick in die über Google gut auffindbaren Midulbes Breuningerland vor Beginn des Studiums lohnt sich.

Klein, aber fein

Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)

4.1

Es ist ein eher kleiner Studiengang - wir sind in meinem Studiengang 20-25 Studierende die aktiv kommen. Somit ist aber auch immer Platz in den Seminaren.
Für den Studienverlauf wird von der TU Dresden ein Stundenplan vorgegeben und den darf und sollte man auch nutzen um bestmöglich das gelernte mitzunehmen an der Stelle wo man es braucht. Dadurch ist aber auch der Stress das man den Stundenplan selber zusammenstellen muss...Erfahrungsbericht weiterlesen

Rundum positiv

Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik (Diplom)

4.3

Bisher nur positive Erfahrungen. Die Erwartungen an den Studiengang werden im Grundstudium innerhalb der 4 Semester nur teilweise gedeckt, erst im hauptstudium wird es wirklich interessant.
Die Vertiefungen sind auch sehr gut aufgestellt und es ist für jeden etwas dabei.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    4.1
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    4.8
  • Digitales Studieren
    4.1
  • Gesamtbewertung
    4.1

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle:

Header-Bild 1: Biermann-Jung/Philipp Spiridi

 

Profil zuletzt aktualisiert: 04.2022