Geprüfte Bewertung

Sparen am falschen Ende

Corporate Communication (M.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    1.0
  • Campusleben
    1.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    1.0
  • Mensa
    3.0
  • Gesamtbewertung
    1.9
Die Hochschule Fresenius agiert als private Hochschule sehr unternehmerisch und bietet ihren Studierenden für die monatliche Gebühr von 750 € herzlich wenig.

Jedem Studenten stehen monatlich Internetdaten in Höhe von 3 GB zur Verfügung. Im Anschluss wird die "Geschwindigkeit" gedrosselt.
Studierende müssen parallel auf zwei verschiedenen Portalen agieren, um einerseits Skripte und Co. herunterzuladen und andererseit die Anmeldung für Prüfungsleistung zu tätigen. Ebenso wenig sind die Portale nicht gut auf die mobilen Endgeräte abgestimmt.

Insgesamt ist leider die außeruniversitäre Kooperation/ Unterstützung enttäuschend. Zuschüsse zu Exkursionen, um den Praxisbezug zu unterstützen bleiben aus.
Das Studium an sich ist inhaltlich gut aufgebaut und hat viel Potential.
  • guter Kontakt zu Dozenten, gute Inhalte
  • schlechte Organisation auf technischer sowie administrativer Ebene

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.1
Tess , 25.04.2017 - Corporate Communication
4.5
Isabell , 02.02.2017 - Corporate Communication
3.1
Denise , 18.11.2016 - Corporate Communication
4.0
Mieke , 12.11.2016 - Corporate Communication
4.4
Mia , 24.10.2016 - Corporate Communication
2.4
Anonym , 06.10.2016 - Corporate Communication
5.0
Christiane , 14.08.2016 - Corporate Communication
2.4
Anonym , 30.04.2016 - Corporate Communication
4.0
Kristina , 18.11.2015 - Corporate Communication
4.5
Nadine , 19.09.2015 - Corporate Communication

Über den Studierenden

  • Name: Anonym
  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 3
  • Studienbeginn: 2011
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Hamburg
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 2,0
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 23.10.2017