Studiengangdetails

Das Studium "Umweltmonitoring und Forensische Chemie" an der staatlichen "Hochschule Hamm-Lippstadt" hat eine Regelstudienzeit von 7 bis 14 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering". Der Standort des Studiums ist Hamm. Das Studium wird als Vollzeitstudium und Teilzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 26 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.1 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.8 Sterne, 395 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Standorte
Hamm
Regelstudienzeit
14 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Standorte
Hamm

Letzte Bewertungen

4.7
Tamara , 06.10.2018 - Umweltmonitoring und Forensische Chemie
4.0
Celi , 04.10.2018 - Umweltmonitoring und Forensische Chemie
3.3
Markus , 16.09.2018 - Umweltmonitoring und Forensische Chemie

Alternative Studiengänge

Umweltmonitoring
Bachelor of Science
HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Praktika in modernen Laboren

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

4.7

Vorlesungen sind meist ein wenig trocken, aber die Praktika machen immer mega Spaß und geben zusätzlich einen super Eindruck zu dem was einem später im Arbeitsalltag erwartet. Dies wird unterstützt durch der super Ausstattung der Labore an der hshl. Von sämtlichen Mikroskopen über Zentrifugen bis hin zu Lasern kann man mit allem mal ein wenig "herumspielen" und sich damit bekannt machen.

Die Welt verstehen

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

4.0

Sehr umfangreicher Studiengang, bei dem alle Fächer eng mit einenander verknüpft sind. Wenn man also in Naturwissenschaften interessiert ist, bekommt man hier definitiv sein Allwissen, womit man die Welt und das Universum eindeutig besser verstehen kann und viele Verbindungen sieht.
Trotzdem muss ich zum Beispiel einiges dafür tun. Denn auch wenn man sehr viel aus der Schule anwenden kann, sind manche Fächer durch aus ziemlich Lernaufwendig und auch außerhalb Zeitintensiv.

Klein aber sehr gut

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

3.3

Dadurch das es noch eine Recht kleine Hochschule ist hat man einen sehr engen Kontakt zu den Professoren und weiß bei Fragen oder Problemen immer jemanden den man um Rat fragen kann. Auch ist der Zusammenhalt unter den Studenten da es es noch ein recht neuer Studiengang ist sehr groß.

Entspannt, aber geil

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

4.3

Bei diesem Studiengang hat man den Vorteil von Herausforderungen aber auch Leichtigkeit zum einen. Man kriegt seine Problemaufgaben an denen man sich mit Freude ransetzt und versucht das ganze zu lösen. Aufgrund der Art der Aufgaben macht das ganze spaß zu lösen und so lernt man mit Ihnen umzugehen und dadurch Leichtigkeit am Thema zu bekommen.

Interessant

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

4.3

Dieser Studiengang ist interessant und bietet eine breites Spektrum an Themen. So lernt man zusätzlich zu den Grundlagen der Biologie und Chemie, auch weitere wichtige Themen wie das richtige Verhalten im Labor oder auch physikalischen Verfahren und Messtechniken.

Naturwissenschaften mit Technik? Klar!

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

4.3

Ds Studium ist sehr fasettenreich und bietet mit der Wahl eines Schwerpunktes im 6. Semester für alle die sich anfangs nicht endgültig festlegen wollen eine super Wahl. Die Inhalte sind sehr interessant!
Leider ist das Studentenleben in Hamm nicht der Brüller aber in den umliegenden Städten wie zum Beispiel Köln kann man super feiern!
Zu empfehlen!

UFC Ultimate FIGHTING

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

3.8

Die Lernveranstaltungen sind immer gut besucht von den Stundenten, fragen werden mit allen zsm besprochen. Dozenten sind in ihrem Bereich alle sehr kompetent. Die Labore die die Hochschule bietet sind auf dem neusten Stand der Technik, was die Praktische Arbeit sehr vereinfacht.

Fazit nach 2 1/2 Jahren

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

4.3

Ich befinde mich inzwischen im sechsten Semester und bereue es keine Sekunde, dass ich mich für diesen Studiengang entschieden habe. Die Inhalte der Vorlesungen sind größenteils auf den späteren Arbeitsalltag ausgelegt. Dies wurde auch im Praxissemster nochmal deutlich. Das breite Spektrum an Veranstaltungen macht es aus und bietet Einblick in sehr viele verschiedene Themenbereiche die ggf. durch einen Master spezialisiert werden können.

Top Hochschule

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

4.3

Die Hochschule ist auf dem neusten Stand der Technik und der Campus ist super schön da alles noch neu ist. Die Dozenten haben alle extreme Berufserfahrung aber auch theoretisches Wissen. Da ist es garnicht so schlimm ins kleine Hamm zu ziehen wenn man so eine gute Ausbildung an so einer guten Uni bekommt!

Anstrengend

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

3.0

Der Studiengang klingt interessant, ist es vielleicht im Laufe des Studiums auch, allerdings kann ich es so weit nicht beurteilen. Das was ich sagen kann ist das ich etwas enttäuscht wurde mit dem Inhalt und den Fächern bisher. Vielleicht habe ich auch was falsches erwartet, ich bin von mehr forensischen Schwerpunkten ausgegangen, es sind die jedoch größtenteils Informatik, Atom und Kern Physik und E-technick die wichtigsten Fächer, Chemie und Biologie scheinen nur im Hintergrund zu sein... Auss...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 22
  • 4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.8
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 26 Bewertungen fließen 20 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter