Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang Transdisziplinäre Frühförderung an der MSH Medical School Hamburg bildet die Studierenden zu Spezialisten für die frühkindliche Entwicklung ab der Geburt aus. Frühförderung ist bundesweit sowie international seit Jahrzehnten ein hochspezialisiertes Gebiet der Entwicklungsdiagnostik, -therapie und -förderung von Kindern, die Schwierigkeiten in der Entwicklung haben. Solche Schwierigkeiten können zum Beispiel durch Krankheiten, schwierige Lebensumstände oder Behinderungen entstehen.

Unser international ausgerichteter und stark in der Praxis verankerter Bachelorstudiengang bietet Studierenden eine wissenschaftlich fundierte pädagogische Ausbildung. Die Studierenden werden intensiv von den Professoren der Hochschule betreut und auf einen emotional und fachlich herausfordernden Beruf vorbereitet. Sie werden in die Lage versetzt, die Komplexitäten von Entwicklungsprozessen zu erkennen, ein vernetztes Wissen über Chancen und Risiken kindlicher Entwicklung zu erwerben und sich als Teil eines Teams zu verstehen, das die individuell bestmögliche Entwicklung des Kindes unterstützt.

Letzte Bewertungen

4.0
Lena , 27.08.2019 - Transdisziplinäre Frühförderung
4.3
Lena , 11.05.2019 - Transdisziplinäre Frühförderung
3.7
Carina , 15.11.2018 - Transdisziplinäre Frühförderung
3.8
Anna , 23.08.2018 - Transdisziplinäre Frühförderung
3.3
Stina , 13.08.2018 - Transdisziplinäre Frühförderung

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Gesamtkosten
14.140 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Inhalte

Grundlagen berufsspezifischer Handlungskompetenzen

  • Lernen und Entwicklung im pädagogischen Feld
  • Grundlagen der Inklusion aus heilpädagogischer Perspektive
  • Ethisch-philosophische Grundlagen
  • Rechtsgrundlagen

Fachspezifische Handlungskompetenzen

  • Reflexion eigener Konzepte
  • Medizinische Grundlagen und Einführung in therapeutische Methoden
  • Pädagogische Methodenkompetenz I: Spiel, Förderung und Resilienz
  • Grundlagen und Umsetzung der TFF
  • Kindzentrierte Förderung in Kooperation mit der Familie, Call & Response
  • Der Prozess Frühförderung - mit Schwerpunkt Förderdiagnostik
  • Methodenkompetenz II: Beratung
  • Methodenkompetenz III: Didaktik und Methodik der inklusiven Arbeit in Gruppen
  • Frühförderung als Team- und Netzwerkarbeit

Reflexive Praxisbegleitung

  • Angeleitete Praxis

Management- und wissenschaftliche Kompetenzen

  • Management in der Frühförderung und in pädagogischen Settings
  • Reflexion professionellen Handelns in der Frühförderung
  • Wissenschaftliches Arbeiten I, II inkl. Statistik
  • Bachelorarbeit mit Kolloquium
Voraussetzungen

Für die Aufnahme in das Bachelorstudium der Transdisziplinären Frühförderung gibt es folgende Zulassungsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 37 HmbHG
  • oder besonderer Zugang für Berufstätige gemäß § 38 HmbHG über Eingangsprüfung (entsprechend der Eingangsprüfungsordnung) und Vorstellungsgespräch
  • ein mindestens einmonatiges Vorpraktikum in einer anerkannten Einrichtung des Sozial- und Gesundheitswesens

Die Studiengänge an der MSH Medical School Hamburg sind NC-frei: Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als der Notendurchschnitt auf dem Zeugnis. Pünktlichkeit, gute Leistungen und Engagement während des Studiums sind hingegen von großer Bedeutung.

    Bewertung
    100% Weiterempfehlung
    Weiterempfehlung
    100%
    Creditpoints
    180
    Studienbeginn
    Wintersemester
    Standorte
    Hamburg
    Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

    Bereits heute arbeiten in Deutschland pädagogische, medizinisch-therapeutische, ärztliche und psychologische Fachpersonen in über 1.000 Frühförderstellen und über 100 überregionalen Sozialpädiatrischen Zentren in Deutschland. Bis vor kurzem fehlte den pädagogischen Fachleuten jedoch eine spezifische Ausbildung, die durchgängig den Anforderungen entspricht, die in der Praxis auf die Fachleute zukommen: Sie arbeiten mit Kindern, die in verschiedenen Situationen leben. Sie haben es mit den Themen Migration, Behinderung, chronische Erkrankungen, Inklusion sowie Sozialrecht zu tun. Sie erwerben Wissen in entwicklungsdiagnostischen Verfahren, Beratungsformen, Entwicklungsförderung und Umgang in Lebenskrisen. Dafür werden fachkompetente, belastbare, kreative und lebensoptimistische Fachleute dringend gesucht.

    Neben der Tätigkeit in ambulanten Einrichtungen finden qualitativ gut ausgebildete Fachkräfte Arbeit in teilstationären Einrichtungen und in integrativen Kindertagesstätten. Hier werden Frühförderfachleute für die Beratung der Kitas, der Eltern, aber auch für die gezielte Entwicklungsförderung der Kinder stark angefragt. Sie erwartet ein umfangreiches Arbeitsfeld, welches durch die Präventions- und Integrationsgebote des SGB IX (§§ 3 und 4) eine weitere Stärkung erfahren hat.

    Quelle: Medical School Hamburg 2016

    Die Studierenden werden in kleinen Gruppen intensiv von den Lehrenden der Hochschule betreut und auf dieses emotional und fachlich herausfordernde Berufsfeld vorbereitet. Der Studiengang hat zwei spezielle Schwerpunkte in der Ausbildung, die sich in der Praxis sehr bewährt haben: Ästhetische Praxis - Kreativität und Selbstreflexion zur Entwicklung einer individuellen professionellen Haltung.

    Die Möglichkeiten der Finanzierung eines Hochschulstudiums sind vielfältig. Welche die für die eigene Situation passende ist, muss jeder Studierende individuell für sich selbst entscheiden. Ihnen stehen zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten zur Auswahl: BAföG, KfW-Studienkredit eltern- und studienfachunabhängig ohne Sicherheiten, Begabtenförderung, DKB-Bank-Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium u.a. Das Bewerbermanagement der MSH berät Sie gerne bei Ihren Fragen.

    Weitere Infos zu den Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.medicalschool-hamburg.de/bewerbung/finanzierung/

    Quelle: MSH Medical School Hamburg 2019

    Videogalerie

    Studienberater
    Tina Wehowski
    Bewerbermanagement, Studienberatung
    MSH Medical School Hamburg
    +49 (0)40 361 226 49153

    Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

    Bewertungen filtern

    Teilweise chaotisch, aber sehr interessant

    Transdisziplinäre Frühförderung

    4.0

    Das Studium macht sehr viel Spaß und man fühlt sich aufs Berufsleben vorbereitet, allerdings könnte die Uni an sich etwas organisierter sein, da es oft zu Fehlinformationen kommt und keiner so genau weiß was der andere eigentlich gesagt hat.
    Alles in allem würde ich das Studium aber auf jeden Fall weiter empfehlen

    Bisher sehr gute Erfahrungen

    Transdisziplinäre Frühförderung

    4.3

    Vor allem im Bereich der Frühförderung, aber auch in allen anderen Fachrichtungen, ist die MSH die Vorreiter Hochschule. Die Dozenten sind führend auf dem Gebiet der Frühförderung und geben nicht nur Theroertisches Wissen weiter, sondern auch Praxis Erfahrung.
    Die Organsiations ist fast immer sehr gut. Ab und an kommt es zu Verwechslungen oder anderen Kleinigkeiten, aber nichts weltbewegendes. Der Studierendenservice ist immer sehr hilfsbereit und offen für Fragen.
    Im Großen und Ganzen habe ich noch keinen Tag bereut an der MSH zu studieren und genieße meine Zeit.

    Effizientes Lernen in kleinen Kursen

    Transdisziplinäre Frühförderung

    3.7

    Die MSH bietet besondere Studiengänge NC frei an, sodass es jedem möglich ist hier zu studieren. Besonders für Leuten mit Schwierigkeiten beim Lernen sind die kleinen Kursgrößen optimal. Eine kleine Bibliothek findet sich in der Uni, es kann aber eben so die große Bibliothek im Unilever Haus und von anderen Unis genutzt werden.

    Umfangreiches, spannendes Studium

    Transdisziplinäre Frühförderung

    3.8

    Die DozentInnen sind kompetent und kümmern sich um individuelle Fragen und Probleme. Der Studienverlauf ist sehr gut durchdacht, man lernt alles, was man später als Frühförderin können sollte.
    Leider gibt es kein richtiges Campus-Leben und auch keine Mensa.
    Die Organisation der msh lässt oft zu wünschen übrig, die Studierenden müssen oft Sachen hinterherrennen.
    Insgesamt ist der Studiengang sehr zu empfehlen.

    Gute Inhalte und Dozenten

    Transdisziplinäre Frühförderung

    3.3

    Die dozenten sind sehr motiviert und engagiert. Die inhalte und verschiedenen module sind toll gestaltet und die anteile an praxis und theorie gleichen sich gut aus. Allerdings lässt die hochschulorganisation zu wünschen übrig und von einem campusleben kann man bisher auch nicht wirklich sprechen (am neuen standort harburg).

    Chaotische Familie

    Transdisziplinäre Frühförderung

    3.7

    Für Leute, die gerne in kleinem Rahmen und unter Freunden lernen und arbeiten ist diese Uni perfekt. Man trifft nicht jeden Tag neue fremde Leute in den Vorlesungen und findet sich schnell in den Gebäuden und den Organisationen zurecht. Hier und da stimmen die Absprachen nicht immer, dann kann es schnell zum Chaos werden, doch wenn man sich als Kurs dann gemeinsam zusammensetzt und eine Lösung erarbeitet, ist allen schnell damit geholfen. Die Dozenten sind alle wunderbar. Sie helfen, wo sie könn...Erfahrungsbericht weiterlesen

    Lieblose Hochschule

    Transdisziplinäre Frühförderung

    3.5

    Wenig Interaktion mit anderen Studiengängen. Wenig Führung. Späte Informationen über Ausfälle etc.
    Leider auch gelangweilte Kommilitonen, die sich nicht am Unterricht beteiligen. Da es sich um eine Privatschule handelt, gibt es leider auch solche Studenten.

    Tolles Studium

    Transdisziplinäre Frühförderung

    3.8

    Ich bin froh, dass ich dieses Studium gewählt habe. Die Kreativen Module sind in diesem Bereich sehr einzigartig und machen viel Spaß. Außerdem kann man viele praktischen Erfahrungen an einem selbst sammeln und sich selber besser kennen lernen. In den kleinen Kohorten kann man viel besser und individueller lernen, man ist nicht einfach nur irgendeine Martrikelnunmer unter vielen sondern eine kleine Gemeinschaft.

    Gute Ausbildung

    Transdisziplinäre Frühförderung

    4.2

    Durch die vielen Abwechslungsreichen und praktische Inhalte, hat mich das Studium sehr gut auf die Berufswelt im Feld der Heilpädagogik vorbereitet. Besonders durch das Praktikum im 5. Semester, sowie einige Hospitationen während des Studiums, bekommt man von dem Feld der Heilpädagogik einen guten Eindruck.

    Studium top, Organisation eher nicht

    Transdisziplinäre Frühförderung

    3.3

    Der Studiengang hat sehr interessante Inhalte und wird von hervorragenden Dozenten gelehrt. Sueie sind sehr motoiviert und unterstützen einen beim Studium, man fühlt sich gut aufgehoben. Die Mankos der Hochschule sind zum einen die Organisation, die doch teilweise sehr zu wünschen übrig lässt und zum Thema Campusleben gibt es auch nichts nennenwertes zu erzählen. Allerdings ziehen einige Departments um, daher wird sich dies in den nächsten Jahren sicherlich noch positiv entwickeln. Alles in allem ist der Studiengang, seine Inhalte und Umsetzung sehr gut und empfehlenswert.

    Verteilung der Bewertungen

    • 5 Sterne
      0
    • 7
    • 10
    • 2
    • 1 Stern
      0

    Bewertungsdetails

    • Studieninhalte
      4.5
    • Dozenten
      4.3
    • Lehrveranstaltungen
      4.1
    • Ausstattung
      4.0
    • Organisation
      2.6
    • Bibliothek
      3.0
    • Gesamtbewertung
      3.8

    Von den 19 Bewertungen fließen 11 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

    Weiterempfehlungsrate

    • 91% empfehlen den Studiengang weiter
    • 9% empfehlen den Studiengang nicht weiter

    Standorte