Kurzbeschreibung

Tourismus, Hotellerie und Gastronomie sind dynamische Wachstumsmärkte, die nach flexiblen Nachwuchskräften mit frischen Ideen verlangen.

Der Bachelor-Studiengang schafft die ideale Verbindung von betriebswirtschaftlichem Basiswissen mit branchenspezifischen Kenntnissen. Der regelmäßige Wechsel von Theorie- und Praxisphasen gewährleistet eine direkte Anwendung des Gelernten. So werden Studierende der DHBW Ravensburg bestens auf die Anforderungen der touristischen Berufsfelder vorbereitet.

Die Tätigkeiten der Absolventen sind sehr vielfältig. Sie arbeiten im Management von Tourismusorganisationen, im Hotel- und Gastronomiegewerbe sowie im Fremdenverkehr, genauso wie im Gesundheitstourismus, dem Stadtmarketing oder bei Freizeitanlagen.

Abhängig vom Dualen Partner wird bereits vor Studienbeginn ein Schwerpunkt gewählt: Destinations- & Kurortemanagement, Freizeitwirtschaft, Hotel- & Gastronomiemanagement oder Reiseverkehr & Reisevertrieb.

Letzte Bewertungen

3.5
Timo , 09.05.2019 - Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie
3.8
Daniela , 14.04.2019 - Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie
2.8
Eva , 13.04.2019 - Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie
2.7
Samira , 10.04.2019 - Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie
3.3
Franzi , 04.04.2019 - Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

Duales Studium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte
Basiswissen Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensrechnung und Finanzbuchführung
  • Mikro- und Makroökonomie
  • Wirtschaftsrecht und -politik
  • Mathematik und Statistik
  • Bilanzierung und Besteuerung
  • Personalwirtschaft, Organisation und Projektmanagement
Themen in Tourismus, Hotellerie und Gastronomie
  • Grundlagen der Tourismuswirtschaft
  • Touristische Wertschöpfung
  • Tourismus-Marketing, Vertrieb und Eventmanagement
  • Branchenspezifisches Controlling, Kosten- und Leistungsrechnung, Investition und Finanzierung
  • Systemspezifische Rechtsfragen, Personal- und Informationsmanagement
  • Qualitätsmanagement, Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility
  • Integrationsseminar zu Branchenthemen
  • Wirtschaftsenglisch
Schwerpunktmodule (abhängig von der Wahl des Dualen Partners)
  • Destinations- und Kurortemanagement
  • Freizeitwirtschaft
  • Hotel- und Gastronomiemanagement
  • Reiseverkehr und Reisevertrieb
Wahlmodul (eines wählbar)
  • Controlling
  • Dienstleistungsmarketing
  • Interkulturelles Management
  • Personalmanagement
Schlüsselqualifikationen
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Präsentation und Kommunikation
  • Unternehmenssimulation
  • Wissenschaftstheorie und empirische Forschung
Praxismodule
  • Praxismodule I - III
  • Bachelorarbeit
Voraussetzungen
Formale Voraussetzungen
  • Allgemeine oder eine dem Studiengang entsprechende fachgebundene Hochschulreife
  • Studienvertrag mit einem Dualen Partner der DHBW Ravensburg

Persönliche Voraussetzungen
  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen
  • Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
Bewertung
89% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
89%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Lörrach, Ravensburg
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Das duale Bachelor-Studium der DHBW verknüpft Theorie und Praxis auf einzigartige Art und Weise. Das Studium gliedert sich in Phasen an der Hochschule und Phasen bei einem Partnerunternehmen, die sich regelmäßig abwechseln. In den Unternehmensphasen findet der Transfer des Erlernten in die Praxis statt. Studierende sammeln somit wertvolle Berufserfahrung, die sie einen entscheidenden Schritt voranbringt. Der Erfolg spiegelt sich in der Übernahmequote wider: 85 Prozent haben bereits bei Abschluss ihres Studiums einen festen Job.

Quelle: DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg 2018

Studieninteressierte bewerben sich direkt bei den Partnerunternehmen der DHBW Ravensburg – den Dualen Partnern. Duale Partner gestalten ihre Bewerbungsverfahren selbst und entscheiden, mit welchen Bewerbern sie einen Studienvertrag über drei Jahre abschließen. Daher sollten Interessierte sich frühzeitig Informationen über die Rahmenbedingungen der Betriebe einholen. Die Unternehmen haben bereits Plätze für ihre dual Studierenden an der Hochschule reserviert. Eine Liste der Dualen Partner ist hier verfügbar.

Für ein duales Bachelor-Studium wird die allgemeine oder die fachgebundene Hochschulreife vorausgesetzt. Bewerber mit Fachhochschulreife, einer nicht zum Studiengang passenden fachgebundenen Hochschulreife oder beruflicher Qualifizierung können ebenfalls zugelassen werden. Für sie gelten gesonderte Zulassungsverfahren.

Quelle: DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg 2018

  • Monatliches Gehalt über die gesamte Studienzeit
  • Berufserfahrene Dozenten
  • Möglichkeit eines Auslandssemesters
  • Motivierende Kursgröße von rund 30 Studierenden
  • Vielfältiges Angebot über den Lehrplan hinaus

Quelle: DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg 2018

Videogalerie

Studienberater
Evelyn Marquardt
Studiengangsreferentin
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg
+49 (0)751 18999 2770

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

ZEvA Akkreditierung

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Das Tourismuswirtschaft Studium richtet sich an Studieninteressierte, die ihre berufliche Zukunft im vielseitigen Sektor des Tourismus sehen. Dabei vermittelt das Studium eine Kombination aus grundlegenden Kenntnissen zur Tourismusbranche und darauf bezogenem betriebswirtschaftlichen Know-how. Der Studiengang passt zu Dir, wenn Du eine Neigung für Sprachen, Interesse für andere Kulturen sowie ausgeprägte Kundenorientierung besitzt. Ein Gespür für mathematische und wirtschaftliche Belange ist ebenfalls unerlässlich. 

Tourismuswirtschaft studieren

Bewertungen filtern

Ein gutes, informatives Studium!

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

3.5

An der DHBW lässt es sich sehr gut studieren. Die Kombination aus Theorie und Praxis bietet neben den Lehrinhalten bereits Erfahrung in der praktischen Arbeit, in der man die gelernten Inhalte bereits anwenden kann. Dazu gibt es in Ravensburg viele Möglichkeiten für Studenten und auch der Bodensee ist nicht weit entfernt.

Praxisnahe Inhalte

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

3.8

Wissen wird praxisnah vermittelt. Statt trockenen Vorlesung steckt in diesem Studiengang ganz viel Abwechslung. Das duale Studium bietet die Möglichkeit die Lerninhalte gleich in der Praxis anwenden zu können. Um im Semester gut abschneiden zu können, sollte man allerdings immer bei der Sache bleiben und keine Vorlesung schwänzen.

Durchwachsen

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

2.8

Einige Dozenten sind sehr kompetent, sowie die Studiengangsleitung. Natürlich gibt es immer wieder Ausnahmen. Sekretariat und Organisation sind semi-gut. Ein guter Kurs kümmert sich am besten selbst um alles. Verpflegungsmöglichkeiten sind an meinem Standort sehr schlecht. Einzige Möglichkeit ist sehr teuer im Edeka nebenan. Dickes minus! Studiengang behandelt allg. BWL und viele Bereiche der Branche, so dass ein breiter Überblick gegeben wird.

Tolle Lehrinhalte

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

2.7

Super Studiengang, leider keine wirkliche Ausstattung im Universitätsgebäude. Die Organisationnudeln lässt oft zu wünschen übrig, allerdings gehen sie gut auf Verbesserungsvorschläge ein. Die Dozenten sind teils super, können aber auch worklich unfähig sein.

Alles in Allem gut

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

3.3

Alles in allem ist das Studium an der DHBW gut, besonders in HOGA, da gerade in den letzten Semestern viele interessante Praxisvertreter Vorlesungen halten und anschauliche Beispiele vorbringen, die auch wirklich mit der Hotellerie zu tun haben.
Ein Duales Studium ist natürlich eine Vollzeitstelle und das merkt man in den den Uniohasen aber auch ganz besonders in den Praxisohasen. Da man gerade in der Hotellerie nicht immer die optimalsten Arbeitszeiten hat um eine Projektarbeit zu schreiben

Schlechte Organisation durch und durch

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

2.5

Die Organisation an der Hochschule ist sehr schlecht. Es ist teilweise nicht nachvollziehbar wieso manche Fächer unterrichtet werden und inwiefern diese relevant sind. Zusätzlich sind die Ansprüche der verschiedenen Fächer sehr unterschiedlich. In VWL herrscht eine sehr hohe Durchfallquote, obwohl der Studiengang nicht vwl ist.

Tolle Kombination von Praxis und Theorie

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

4.3

Der Einstieg in das Studium war sehr spaßig und relativ einfach. Die mathematischen Ansprüche sind etwas niedrig. Ich bin gespannt auf das Anspruchsniveau der folgenden Semester. Auch bin ich gespannt auf die Umsetzung der neuen Klausurvereinbarung in Baden-Württemberg. Module über 2 Semester werden erst am 2. Semester geprüft was die Wintersemester sehr entspannt macht. Die Sommersemester werden jedoch entsprechend anstrengender, da der Stoff von 2 Semestern zu lernen ist:/

Anspruchsvoll, aber lohnt sich

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

4.0

Kleine Kurse und super interessante Lehrveranstaltungen.
Stressige und anspruchsvolle drei Jahre ohne die “klassische” Studentenzeit
Ich würde das Studium nur beginnen, wenn man zu 100% dahinter steht!
Es lohnt sich jedoch auf jeden Fall durchzuhalten und ich würde es wieder tun.

Nichts für „mal schnell studiert“

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

2.2

So kann man es am besten ausdrücken...
Wer über ein Tourismus-Studium an der DHBW nachdenkt, sollte sich im Klaren darüber sein, dass das nichts mit Zuckerschlecken zu tun hat.
Es ist ein sehr anspruchsvolles Studium!
Wer denkt, er/sie könne mal eben nebenbei studieren, so wie auf ner „normalen“ staatlichen Uni (Freiburg, Heidelberg, Würzburg, ... und wie sie alle heißen) und dabei sein (faules) „Studentenleben“ in vollen Zügen genießen, der ist hier an der falschen Adresse!...Erfahrungsbericht weiterlesen

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Betriebswirtschaftslehre - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

2.3

Insgesamt würde ich den Studiengang nicht mehr wählen. Das hängt aber in erster Linie mit den beruflichen Perspektiven nach dem Bachelor-Abschluss zusammen. Für Bachelor-Absolventen gibt es nur wenige Stellen, in denen man sein erlerntes Wissen auch anwenden kann. Die untere bis mittlere Führungsposition, für die man angeblich ausgebildet wird, ist nur schwer zu bekommen. Viele Unternehmen verlangen Berufserfahrung und zählen die Praxisphasen nicht dazu. Zur DHBW selbst gibt es sowohl Positives...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 63
  • 44
  • 18
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 130 Bewertungen fließen 66 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 89% empfehlen den Studiengang weiter
  • 11% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte