COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Studiengangdetails

Das Studium "Pferdewissenschaft" an der staatlichen "FU Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 14 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.2 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1270 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
82% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
82%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

3.5
Emma , 21.03.2020 - Pferdewissenschaft
3.7
E. , 30.09.2019 - Pferdewissenschaft
3.0
Sandra , 03.10.2018 - Pferdewissenschaft

Alternative Studiengänge

no logo
Tierwissenschaften
Master of Science
Uni Bonn
Pferdewissenschaften
Master of Science
Uni Göttingen
Nutztierwissenschaften
Master of Science
JLU - Uni Gießen
Pferdewirtschaft
Bachelor of Science
HfWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Nutztierwissenschaften
Master of Science
Uni Rostock

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Meine Erfahrungen

Pferdewissenschaft

3.5

Ich bin mit den Lehrinhalten und der Idee hinter dem Studiengang sehr zufrieden besonders da es nicht wirklich etwas vergleichbares gibt. Auch der Praxisunterricht ist toll. Jedoch ist er miserabel organisiert und man wird leider oft alleine im Dunkeln gelassen. Zudem sprechen sich die Dozenten untereinander überhaupt nicht an wodurch unverhältnismäßig schwere Klausuren zustande kommen.

Junger Studiengang mit viel Potenzial

Pferdewissenschaft

3.7

Es werden viele relevante Themen abgedeckt und auf das Thema Pferd angepasst gelehrt. Die Spannbreite der Vorlesungen bereitet einen gut auf die Praxis vor. Die Dozenten waren stets bemüht auf Wünsche und Vorschläge einzugehen und den noch sehr jungen Studiengang weiter zu optimieren.

Nix' mit Zöpfchen flechten!

Pferdewissenschaft

3.0

Was soll ich sagen?
Bevor ich mit diesem Studium anfing, habe ich zwei Semester Tiermedizin studiert und musste das leider aus persönlichen Gründen abbrechen. Ich wollte mich allerdings weiter auf Tiere fokussieren und war dann sehr dankbar, dass dieser Studiengang an der gleichen Universität angeboten wurde.
Im Großen und Ganzen kann ich sagen: Ja, man lernt neue Dinge dazu, auch wenn man in seiner Freizeit schon lange mit Pferden gearbeitet hat und es gibt auch die eine oder ande...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studiengang in den Kinderschuhen

Pferdewissenschaft

3.5

Als zweiter Jahrgang hatten wir viele Verbesserungsvorschläge und es wurden schon einige für die folgenden Jahrgänge verändert und andere sind in Arbeit. Es wird von Jahr zu Jahr besser.
Es ist bisher leider noch nicht ausreichend praxisorientiert, allerdings gibt es nun für den 2018 anfangenden Jahrgang schon ein ganz neues Fach, welches zumindest ein Schritt in die richtige Richtung ist.

Nicht wirklich vorhanden

Pferdewissenschaft

2.3

Das Studium hält leider überhaupt nicht, was er versprochen hat! Nicht nur ist er katastrophal organisiert, die Verantwortlichen setzen alles daran, einem Steine in den Weg zu legen, wo es nur geht. Außerdem wird man zum Ende des Studiums nicht ansatzweise die Qualifikationen erhalten haben, die versprochen wurden und man wird kaum eine Möglichkeit haben, auf dem Pferdemarkt fußzufassen. Das wird noch verschlimmert dadurch, dass gute Weiterbildungsmöglichkeiten fehlen, oder eben die Qualifikationen, die für diese notwendig wären. Ich würde es nicht nochmal anfangen.

Nicht abhalten lassen

Pferdewissenschaft

3.5

Viele Studieninhalte könnten tiefgehender sein.
Die meisten Dozenten sind aber sehr engagiert.
Die Organisation ist zu vergessen. Man fühlt sich oft allein gelassen.
Die Bibliothek könnte noch mehr Grundwerke haben. Die Mitarbeiter sind aber bemüht alles zu bewerkstellen.

Über die Jobaussichten hatte ich auch meine Befürchtungen, allerdings war gleich die erste Bewerbung erfolgreich, und ich habe einen Job gefunden, den ich nie erwartet hätte.

Wenn man also genug Engagement hat, gut organisieren kann und auch bereit ist sich außerhalb des Studiums weiterzubilden, dann lasst euch von den negativen Kommentaren nicht abhalten.

Viel Praxis

Pferdewissenschaft

4.2

Ich habe im Studium sehr viel Praxisunterricht. Das macht super viel Spaß und ist eine schöne Abwechslung zu den Vorlesungen. Wir arbeiten dann mit Pferden und lernen den Umgang und die Ausbildung. Dieses Semester sind viele Exkursionen geplant, darauf bin ich auch schon sehr gespannt!
Toller Studiengang

Eigeninitiative gefragt

Pferdewissenschaft

2.8

+ kleiner Studiengang (etwa 30 neue Studis in jedem Wintersemester), man lernt schnell alle kennen
+ relativ kleiner Campus in Düppel, man findet sich als "Ersti" schon nach kurzer Zeit gut zurecht
+ zum Teil wirklich interessante Lehrveranstaltungen, z.B. Gastvorlesung zur Vererbung von Fellfarben und Exkursionen nach Neustadt/Dosse

- schlecht organisiert (wurde ja hier schon beschrieben)
- Man ist sehr isoliert vom Rest der Uni, auch und gerade von den Tierm...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Potenzial, aber noch in den Kinderschuhen

Pferdewissenschaft

3.5

Eine wirkliche Vertiefung fehlt, Studieninhalte doppeln sich und der Stundenplan ändert sich gefühlt wöchentlich. Es ist einfach noch ein super junger Studiengang, in den auch die FU sich mehr reinhängen müsste. Das Potenzial ist da, Bad Saarow ist ein wunderbarer Ort zum Lernen und die Trainerin unfassbar qualifiziert. Jedoch muss man sich die Perspektiven sehr selbst suchen und gerade im Bereich Hippotherapie kommt man nicht auf seine Kosten, auch wenn das angepriesen wird.
Wer also Pferde mag (nicht nur streicheln) und Wissenschaft und hohe Eigeninitiative nicht scheut, sollte es wagen, denn Spaß macht es auf jeden Fall!

Wendystudium

Pferdewissenschaft

2.2

Abgesehen von dem medizinischen Teil, ist das ganze ein echter Witz. Der Studiengang scheint der Krus zu sein für Leute die noch nie mit ein Pferd gearbeitet haben. Anstatt objektiv den Umgang/Ausbildung mit Pferden zu diskutieren und zu bewerten, wird einem eine Zwangsmethode eingetrichtert. Der Studiengang würde nur in Leben gerufen, damit Bad Saarow Gelder abgreifen kann. Organisation ist gleich Null! Eigentlich schon im Minusbereich!! Nicht zu vergessen, dass man zum praktischem Ausbildungsort selber auf eigene Kosten anreisen soll. Am Besten mit Auto, denn mit den Öffis brauchst du gefühlt 4Stunden und man hat da ziemlich oft, schließlich muss man ja lernen wie man ein Pferd führt oder halftert.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 8
  • 4
  • 1
  • Studieninhalte
    2.9
  • Dozenten
    3.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.2
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    1.7
  • Bibliothek
    4.6
  • Gesamtbewertung
    3.2

Von den 14 Bewertungen fließen 11 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 82% empfehlen den Studiengang weiter
  • 18% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 10.2019