COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Studiengangdetails

Das Studium "Tiermedizin" an der staatlichen "LMU - Uni München" hat eine Regelstudienzeit von 11 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist München. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 213 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1620 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
82% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
82%
Regelstudienzeit
11 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
München

Letzte Bewertungen

3.7
Franziska , 25.03.2020 - Tiermedizin
3.0
Silja , 19.03.2020 - Tiermedizin
3.2
Andrea , 11.03.2020 - Tiermedizin

Allgemeines zum Studiengang

Das Tiermedizin Studium – auch Veterinärmedizin genannt – vermittelt Dir umfassendes Wissen über Tierkrankheiten und deren Behandlungsmethoden. Zu den Studieninhalten zählen gleichermaßen der Schutz des Menschen vor Tierseuchen und die Kontrolle von tierischen Produkten wie zum Beispiel Lebensmitteln. Das naturwissenschaftliche Studium enthält viele praktische Anteile.

Tiermedizin (Veterinärmedizin) studieren

Alternative Studiengänge

Veterinärmedizin
Staatsexamen
Uni Leipzig
Tiermedizin
Staatsexamen
JLU - Uni Gießen
Veterinärmedizin
Staatsexamen
FU Berlin
Tiermedizin
Staatsexamen
TiHo - Tierärztliche Hochschule Hannover

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Anstrengend aber es ist es wert!

Tiermedizin

3.7

Man muss wirklich durchgehend dranbleiben und mitlernen aber was man wirklich will das schafft man auch! Leider merkt man spätestens im ersten Praktikum, dass man trotz Studium nix kann und wenn man anfängt zu arbeiten nochmal richtig viel dazulernt! Das Studium ist erstmal sehr theoretisch, wie man das ändern könnte, das weiß in den Unis bisher niemand.

Nichts für Faule!

Tiermedizin

3.0

Ein toller Studiengang!
Natürlich lernt man vieles, dass man später nicht mehr braucht und die Grundlagen zu erlernen ist ein hartes Stück Arbeit!
Aber wer Tiere liebt und weiß wofür er es macht, der hat auch den nötigen Ehrgeiz.

München hat einen sehr guten Ruf und die meisten Dozenten geben sich große Mühe das Wissen zu vermitteln.
Leider lässt der multimediale Teil zu wünschen übrig. Viele Vorlesungen können nicht noch einmal angeschaut werden, was das Lernen erschwert.

Zeitaufwand

Tiermedizin

3.2

Es ist ein super anstrengendes Studium, welches mit sehr viel Lernaufwand verbunden ist. Ich würde jedem raten, es sich sehr gut zu überlegen, ob man dieses Studium wirklich anfangen möchte. Man muss wirklich Tierarzt werden wollen, um es zu überstehen. Hört sich schlimm an, ist aber leider die Wahrheit. Trotzdem würd ich es wieder machen.

Lernaufwendiges trotzdem tolles Studium

Tiermedizin

3.7

Das Studium der Tiermedizin ist ein sehr lernaufwendiges jedoch auch interessantes und lehrreiches Studium. Doch gerade die praktischen Anatomie oder Physiologieübungen bringen Abwechslung in den sonst theoretischen Alltag. Doch mit dem Ziel vor Augen, macht es wirklich Spaß. 

Viel Aufwand, viel Stress- aber jede Träne wert!

Tiermedizin

4.0

Ein aufwendiges Studium- hoher Lernaufwand, großer Zeitaufwand. Man ist viel gestresst und oft kurz vorm Aufgeben. Aber es ist es wert! Besonders wenn man es ins 5. Semester geschafft hat, sprich das Physikum hinter sich, dann kommen die klinischen Fächer und es fängt an richtig Spaß zu machen. Man gewöhnt sich auch von Semester zu Semester an die Stoffmenge und wird besser im Zeitmanagement. Allerdings aufgepasst: das Studium ist keineswegs kuscheln und schmusen mit süßen Tieren. Man wird Arzt....Erfahrungsbericht weiterlesen

Klinische Ausbildung

Tiermedizin

3.2

Leider lässt die Klinische Ausbildung zu wünschen übrig, da uns ein Praxissemster gestrichen wurde. Dieses wurde durch klinische Falldemonstrationen erstetzt, die zum größten Teil leider nur Vorlesungscharakter haben. Die klinische Ausbildung beschränkt sich dann nur auf eine Klinik, man rotiert nicht mehr durch alles Tierkliniken. Das finde ich sehr schade, wobei meine Ausbildung in der Klinik für Wiederkäuer sehr gut war. Aber eben nur für Wiederkäuer, die anderen Tierarten fallen quasi komplett weg.

Sehr theoretische Ausbildung

Tiermedizin

3.5

Die Ausbildung ist leider recht theoretisch gehalten und bereitet einen meiner Meinung nach nicht gut auf den Berufseinstieg vor. Mehr praktische Übungen und eigenständiges Arbeiten wäre da angebrachter. Ansonsten ist das Studium aber sehr abwechslungsreich und interessant! Aus meiner Sicht könnte aber der Lebensmittelüberwachungsanteil ausgelagert werden, dieser nimmt einen zu großen Platz ein.

Anstrengend, aber machbar

Tiermedizin

4.2

Das Studium ist sehr vielfältig. Leider mangelt es manchmal an der Praxis. Wie wahrscheinlich überall ist es sehr lernaufwendig und mitunter stressig. Solange man aber seine Freizeit nicht komplett aus den Augen lässt, ist dies machbar. Die Uni in München ist super!

Anstrengend

Tiermedizin

3.5

Sehr viel zu lernen. Leider nicht sehr praxisbezogen. Es sind 3 Staatsexamen nötig. Danach kann man als Tierarzt arbeiten. Man studiert 5,5 Jahre. Nach den ersten 2 Jahren kommt das Physikum. Danach kommen die "klinischen Jahre". Sehr viele Studenten.

Was lange währt wird endlich gut

Tiermedizin

3.6

Ein sehr langwieriges extrem schwieriges Studium mit pausenlosem Lernen und Dauerstress. Die praktische Erfahrung kommt etwas zu kurz. Aber man bekommt Einblivke in vielfältige Einsatzbereiche. Wenn man es nach 3 Staatsexamen und 11 Semestern endlich geschafft hat, ist die Freude groß.

  • 5 Sterne
    0
  • 42
  • 126
  • 44
  • 1
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.4
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 213 Bewertungen fließen 124 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 82% empfehlen den Studiengang weiter
  • 18% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 10.2019