Kurzbeschreibung

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Interdisziplinäre Schmerztherapie (M. Sc.) an der EU|FH ist ein praktisch-orientierter Studiengang zur Vertiefung der Kompetenzen am Patienten. Sie qualifizieren sich zur Behandlung, Prävention und Linderung chronischer und akuter Schmerzen bei Erwachsenen und Kindern. Sie erlangen wichtige Fachkompetenzen im Bereich Schmerzmanagement, grundlegende Kenntnisse der systematischen
Schmerzerfassung, Schmerzdokumentation sowie verschiedene Interventionsmöglichkeiten zur Bewältigung von Schmerzereignissen.
Lernen in Kleingruppen an der EU|FH
Quelle: EU|FH - Europäische Fachhochschule 2019

Berufsbegleitendes Studium

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Science
Link zur Website
Inhalte
Die Vernetzung der theoretischen Inhalte und praktischen Kompetenzen ist wesentlicher Bestandteil des Studiums. Der Praxisbezug der Modulinhalte wird durch integrierte Praxisphasen intensiviert. Pro Semester werden 150 Praxisstunden realisiert, sodass die Nähe zum späteren Handlungsfeld sichergestellt wird. Sollten Sie bei Ihrem Arbeitgeber keine Möglichkeit haben, die benötigten Praxisstunden umsetzen, so können Sie diese bei einem externen Praxispartner absolvieren. Die Durchführung des Studiums erfolgt in Form von Präsenz und Online-Veranstaltungen neben dem Beruf. Die Online-Lernphasen begleiten die Zeit zwischen den Präsenzphasen und erstrecken sich auf 7-8 Stunden die Woche zuzüglich Ihrer Selbststudienzeiten. Die Präsenzphasen teilen sich auf eine Woche (je 5 Tage) und zwei Wochenenden (3 Tage) pro Semester auf. Da die Zeiten lange im Voraus feststehen, haben Sie die Möglichkeit, alle organisatorischen Absprachen mit Ihrem Arbeitgeber im Vorfeld zu treffen.
Voraussetzungen
  • NC-freier Studiengang
  • Ein gesundheitswissenschaftlich orientierter Bachelor-Abschluss in einem Gesundheitsberuf:
    • Logopädie, Ergo- oder Physiotherapie
    • Gesundheits- und Krankenpflege
    • Altenpflege
    • Sportwissenschaften
    • Medizin
    • Physician Assistant
    • Angrenzende Berufsgruppen
Haben Sie weniger als 210 Credit Points, gibt es die Möglichkeit, über individuelle zusätzliche Lehrveranstaltungen 30 Credit Points nachzuholen. (Für das Aufstiegssemester ist nur ein Start im Wintersemester möglich.)
Creditpoints
90
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Köln, Rostock
Hinweise
Gebühren: 395 €/Monat, 200 € Einschreibegebühr (einmalig), 1.500 € Prüfungsgebühr (einmalig)
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

An der EU|FH wird die duale Form des Studierens schon seit über 15 Jahren in den Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften gelebt. Als erste Gesundheitshochschule Deutschlands hat die EU|FH das duale Studium in den Gesundheitsbereich überführt und profitiert dabei vom umfangreichen Wissen und den Erfahrungen der Hochschule.

In den dualen und berufsbegleitenden Gesundheits-Studiengängen der EU|FH ist die theoretische Lehre sowohl mit der Ausbildung am Patienten als auch mit dem Ausprobieren in der Berufspraxis eng verzahnt. Alle Lernphasen im Unternehmen werden dabei durch Online-Seminare und Betreuungskonzepte begleitet.

Die Verbindung von Theorie und Praxis wird an der EU|FH ganz großgeschrieben. Ob dual, berufsbegleitend oder ausbildungsintegrierend – hier lernt man von Anfang an genau das, was man braucht, um einer modernen Therapie-Welt gerecht werden zu können.

Quelle: EU|FH - Europäische Fachhochschule 2019

Die Tätigkeitsfelder von Schmerztherapeuten erstrecken sich von Kliniken und Altenheimen, über Praxen, bis hin zu Hospizzentren und Vereinen mit Spezialisierung auf Schmerztherapie und/oder chronischen Erkrankungen.

Quelle: EU|FH - Europäische Fachhochschule 2019

Als erste Fachhochschule bietet die EU|FH jetzt auch für die Therapie- und Gesundheitsberufe das duale Studium und damit einen ganz besonderen Service an. Gemeinsam mit dem Studierenden findet die Hochschule das passende Unternehmen aus einem Pool an Kooperationspartnern. Natürlich ist bei den berufsbegleitenden Studiengängen auch eine Kooperation mit dem bereits bestehenden Arbeitgeber möglich.

Mit einer Unternehmenskooperation steht dem Studierenden der Kooperationspartner nicht nur finanziell, sondern auch in der Praxis als wichtiger Ansprechpartner zur Seite.

Durch die langjährigen Kontakte der EU|FH im Gesundheitsmarkt, stellt die Hochschule den Kontakt zwischen Studierenden und Unternehmen her. Dazu finden im Vorfeld professionelle Workshops und Seminare statt, in denen ein passender Partner ermittelt wird.

Sowohl in der Vorbereitung als auch während der Zeit beim Partnerunternehmen steht die EU|FH den Studierenden stets als Ansprechpartner zur Seite.

Quelle: EU|FH - Europäische Fachhochschule 2019

Britta Malmström:

  • Telefon: +49 (0)381 8087-141
  • E-Mail: studienberatung-gesundheit@eufh.de

Quelle: EU|FH - Europäische Fachhochschule 2019

Videogalerie

Studienberater
Laura Siemsglüß
Studienberatung Köln
EU|FH - Europäische Fachhochschule
+49 (0)221 5000330-36

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

AHPGS

Dokumente & Downloads

Standorte