Digital Readiness Ranking Die besten Hochschulen für ein digitales Studium zu Corona-Zeiten hier.

Studiengangdetails

Das Studium "Angewandte Theaterwissenschaft" an der staatlichen "JLU - Uni Gießen" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Gießen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Das Studium wurde bisher leider noch nicht bewertet.

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Gießen

Allgemeines zum Studiengang

Romeo und Julia ist nicht das einzige Theaterstück, das Du kennst? Interessierst Du Dich für Dramen und die geschichtliche Entwicklung des Theaters und der Schauspielkunst von der Antike, über die Mysterienspiele des Mittelalters bis zum modernen Regietheater? Dann könnte ein Studium der Theaterwissenschaft das richtige für Dich sein.  

Theaterwissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Theater Lehramt
Bachelor of Arts
Universität der Künste Berlin
Angewandte Theaterwissenschaft
Master of Arts
JLU - Uni Gießen
Theaterwissenschaft
Master of Arts
Ruhr Uni Bochum
Theaterforschung und kulturelle Praxis
Master of Arts
LMU - Uni München
Theaterwissenschaft
Bachelor of Arts
Ruhr Uni Bochum

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Elitärer Kreis von Studierenden

Angewandte Theaterwissenschaft

Bericht archiviert

Durch die starke Selektion der Eignungsprüfung studiert man in einem Umfeld, in dem auch wirklich alle großes Interesse an dem Studiengang haben.
Mit maximal 25 anderen pro Jahr ist man eine entspannte Gruppe.
Dadurch, dass es Angewandte Theaterwissenschaft ist, ist herrlich viel Praxis-Unterricht dabei :)

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 08.2020