Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang Technikjournalismus/Technik-PR der TH Nürnberg vermittelt Studierenden gleichermaßen journalistische wie technische Kompetenz, um die Absolventen für Berufe in Redaktionen von Fachmedien, Spezialressorts in Massenmedien oder für die Tätigkeit in Public-Relations- Abteilungen von Technologieunternehmen und -verbänden zu qualifizieren.

Der Studiengang bietet eine fundierte Ausbildung in Journalistik und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen, eine berufsorientierte Ausbildung in Print-/ Online-/ Hörfunk-/ TV-Journalismus, eine grundlegende Einführung in die Belange von Technik und Gesellschaft und eine berufsorientierte Ausbildung in der Disziplin Public Relations / Public Affairs und technologieorientierter Marktkommunikation.

Letzte Bewertungen

4.8
Lena , 26.02.2019 - Technikjournalismus / Technik-PR
3.7
Kathrin , 17.12.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR
3.8
Valeria , 17.12.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR
4.2
Laura , 10.10.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR
3.3
Yvonne , 06.10.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Der Bachelorstudiengang Technikjournalismus/Technik-PR ist auf 7 Semester Regelstudienzeit angelegt und lässt sich in folgende Phasen einteilen.

Erster Studienabschnitt (1. und 2. Semster)

Im ersten Studienabschnitt vermitteln die Lehrveranstaltungen die Kommunikationswissenschaftlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen journalistischer Arbeit wie das Mediensystem sowie Medienrecht und Medienethik. Parallel vermitteln umfangreiche Praxisveranstaltungen die Grundlagen journalistischer Arbeitsweisen und Darstellungsformen. Bewusst wurde die Vermittlung rechtlicher und ethischer Belange des Berufsfeldes Journalismus und PR in den ersten Studienabschnitt gelegt. Gleichzeitig tragen die Veranstaltungen zu Technikgeschichte im ersten Studienabschnitt und Technikfolgenabschätzung im zweiten Studenabschnitt dem Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs Rechnung und geben den Studierenden eine Orientierung für die berufliche Praxis. Ebenso werden Naturwissenschaftliche Grundlagenfächer wie Mathematik und Physik als Basis für die Technikkompetenz gelehrt. Die Ausbildung in der ersten Fremdsprache Englisch ist für alle Studierenden verpflichtend und setzt sich beginnend ab dem ersten Semester bis ins vierte Fachsemester fort. Das entspricht den beruflichen Anforderungen und erlaubt den Studierenden, sich frühzeitig auch im internationalen Kontext von Unternehmen und Fachmedien zu bewegen.

Zweiter Studienabschnitt (3. bis 7. Semester)

Der zweite Studienabschnitt ist durch die Vertiefung der Inhalte bzw. die mögliche Spezialisierung aufgrund der individuellen Interessen gekennzeichnet. Durch verschiedene Angebote in den fachwissenschaftlichen Wahlpflichtmodulen (FWPFs) können sich die Studierenden profilieren und eigene Schwerpunkte setzen. Module aus folgenden Bereichen werden angeboten:

  • Technikmanagement
  • Technik
  • Medienmanagement
  • Technik und Gesellschaft

Praxissemester im 6. Semester

Im zweiten Studienabschnitt ist auch das Praxissemester integriert. Für das Praxissemester sind die Studierenden angehalten, Stationen in einem Verlag/Medienhaus, einer Redaktion oder einer Stelle der Unternehmens-/ Verbandskommunikation, PR-Agentur auszuwählen. Ziel ist es, berufliche Routinen der redaktionellen bzw. PR-Arbeit kennenzulernen und einzuüben. Bei der Wahl der Station soll auf einen unmittelbaren Bezug zu Technik und Technologien geachtet werden. Das Praxissemester wird durch Veranstaltungen begleitet, in denen die Studierenden über die Präsentation von Fragestellungen aus dem Praktikum auch Präsentationstechniken und wissenschaftliches Arbeiten vertiefen und üben.

Bachelorarbeit im 7. Semester

Das Studium schließt durch eine Bachelorarbeit im 7. Semester mit einem Thema aus Journalismus/Public Relations/ Marketing- und Innovationskommunikation mit Beziug zu den relevanten Berufsfeldern oder Wissenschaftsgebieten ab. Dazu gehört die theoretische oder empirische Arbeit zur Lösung einer praxisnahen Problemstellung mit wissenschaftlichen Methoden, Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit und Methodik sowie Anwendung theoretisch-analytischer Fähigkeiten auf eine konkrete Aufgabenstellung und Beweis fachwissenschaftlicher Kompetenz in der Bewältigung der Aufgabenstellung.

Voraussetzungen
  • Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)
  • Numerus Clausus
Bewertung
96% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
96%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Der Studiengang Technikjournalismus startete im Winter 2009 und ist in Süddeutschland einzigartig.

Der Studiengang wurde mit dem Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern ausgezeichnet und ist durch ACQUIN akkreditiert. Das Abschlussgutachten beschreibt den Bachelorstudiengang Technikjournalismus/Technik-PR als "innovativ" und die Lehrinhalte als "sehr zukunftsorientiert" und unterstreicht die Integration von Technikfolgenabschätzung und Innovationskommunikation als "Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs".

Quelle: TH Nürnberg 2018

Technikjournalisten arbeiten selbstständig oder festangestellt für Redaktionen in allen Medienformen, von Print über Funk und Fernsehen bis zum Internet. Sie sind für die verschiedensten Formate vom populärwissenschaftlilchen bis zum fachspezifischen Bereich tätig. Als Presse- oder PR-Referent/in sind sie für Industrie, Wirtschaft und Behörden aktiv und vertreten deren interne und externe Kommunikation. Dabei arbeiten sie eng mit Designerinnen und Designern,Grafikerinnen und Grafikern sowie Verlagen zusammen.

Wo als was arbeiten Technikjournalistinnen und Technikjournalisten:

  • Redakteure in Fachmedien
  • Redakteure in Spezialressorts der Massenmedien
  • Public Affairs Manager in Agenturen oder Unternehmen
  • Industry Analyst in Agenturen oder Think Tanks
  • Relationship Manager in Verbänden oder NGO
  • Public und Media Relations Manager in Unternehmen oder Agenturen
  • Marketingkommunikation in Unternehmen und Agenturen

Quelle: TH Nürnberg 2018

Sie sind sich nicht sicher, ob Technikjournalismus/Technik-PR der richtige Studiengang für Sie ist? Die TH Nürnberg bietet Ihnen zahlreiche Angebote, die Ihnen dabei helfen, genau das herauszufinden.

Mit unserem Studiengangstest können Sie direkt online überprüfen, ob dieser Studiengang zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passt.

Besuchen Sie unsere Schnuppervorlesungen im Studiengang Technikjournalismus/Technik-PR. So können Sie einen ersten Eindruck von einer Vorlesung in diesem Studiengang bekommen und dabei die Atmosphäre an unserer Hochschule gleich live miterleben.

Auf unserer Informations- und Beratungsplattform „Studienberatungsportal“ werden Sie von Studierenden und Fachkräften bei Ihrem Anliegen unkompliziert und persönlich unterstützt.

Quelle: TH Nürnberg 2018

  • Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)
  • Numerus Clausus

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Anforderungen

Quelle: TH Nürnberg 2018

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
TH Nürnberg
+49 (0)911 5880-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

ACQUIN akkreditiert

Bewertungen filtern

Sehr zu empfehlen

Technikjournalismus / Technik-PR

4.8

Technische Ausstattung ist top, Dozenten und Professoren sind kompetent, nahbar und sehr hilfsbereit. Alles läuft sehr fair ab. Meine Kommilitonen waren meist sehr nett, insgesamt hatten wir viel Spaß und haben viel gelernt.
Ich würde es wieder machen und bin traurig darüber, dass die TH Nürnberg keinen Master für mein Fachgebiet anbietet.

Es gibt noch Luft nach oben

Technikjournalismus / Technik-PR

3.7

Der Studiengang ist sehr Mathe lastig. Viel rechnen hilft nicht unbedingt technische Vorgänge zu verstehen. Es fehlt an theoretischen wissen in Bezug auf die Naturwissenschaftlichen Fächer. Mehr Wahlfächer die das Know-how im Bezug auf Journalismus und pr unterstützen wären toll.

Engagement ist alles!

Technikjournalismus / Technik-PR

3.8

Seminare bzw. Vorlesungen finden meist in kleinere Gruppen statt, daher ist es immer von Vorteil an Projekten engagiert mitzumachen. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Dozierenden hat man die Chance viel mitzunehmen. Die technischen Fächer sind anspruchsvoll, aber gut machbar – vor allem die Tutorien helfen sehr.

Überraschenderweise sehr gute Ehrfahrungen

Technikjournalismus / Technik-PR

4.2

Der Studiengang war zwar nicht meine Erstwahl, dennoch gefällt er mir jetzt schon besser, als der den ich eigentlich wählen wollte. Die Verknüpfung zwischen Technik und Journalismus ist etwas besonderes und macht den Studiengang zu etwas besonderem.
Auch das einem später offenstehende Berufsfeld ist groß und bietet viele interessante und unterschiedliche Bereiche.  

Interessant!

Technikjournalismus / Technik-PR

3.3

Der studiengang ist interessant & macht sehr spaß!
man hat auch mathe und physik, aber man fängt langsam und ruhig an.
Alles super! die organisation war nicht so gut. Hatte anfangs keine ahnung über was & niemand hat was von der hochschule erzählt. Nur vom studiengang. Klar, das ist auch wichtig, aber trotzdem war ich danach echt verwirrend. Aber langsam gehts :).

Kompetente Dozenten und interessante Inhalte

Technikjournalismus / Technik-PR

4.5

Die Dozenten sind kompetent und zum Großteil total engagiert. Der Studieninhalt ist praxisbezogen und die Lehrveranstaltungen an sich gut organisiert. Innerhalb des Studiengangs sind die Leute komplett unterschiedlich. Die TH an sich ist außerdem ein schöner Standort.

Unvergessliche Zeiten

Technikjournalismus / Technik-PR

4.2

Das Studium an der TH Nürnberg hat Mich sehr bereichert. Zum einen natürlich das Studium selbst, zum anderen Erfahrungen für Leben. Mit Freunden in die Mensa nach den Vorlesungen war immer das Beste! Wobei das Essen eher so lala war. Manchmal sind wir auch zur Wöhrder Wiese und was getrunken und bis spät in die Nacht einfach nur geredet. Ich vermiss mein Studium und die Kommilitonen! Es war eine wundervolle Zeit! Ach ja die Dozenten und die Vorlesungen war auch sehr gut!

Einer unter wenigen

Technikjournalismus / Technik-PR

3.2

Während der allgemeine JournAlismus ziemlich überlaufen ist und keinerlei zukunftsaussichten winken, ist TJ ein Studiengang in dem ca. 30 Studenten durchkommen. In der Berufswelt hat man dadurch ein Alleinstellungsmerkmal. Ein weiterer Pluspunkt ist die Splittung von naturwissenschaftlichen und journalistischen Fächern. Auch wenn man es nicht durchs Grundstudium schafft, kann man sich einige Fächer anrechnen lassen.

Ein Studium, das sich lohnt!

Technikjournalismus / Technik-PR

3.5

Ich bin jetzt im 6. Semester (Praxissemester) und bin rückblickend echt zufrieden mit dem Studiengang! Durch die Kombination von verschiedenen Disziplinen lernt man, flexibel zu sein.. technisch denken, mit Medien arbeiten oder wissenschaftlich denken.

Vielseitig

Technikjournalismus / Technik-PR

4.0

Ich finde den Studiengang echt toll, weil man in viele verschiedene Bereiche reinschnuppert, alles ausprobieren kann & viele Möglichkeiten für die Zukunft offen stehen. Außerdem wird Digitalisierung & Technik immer wichtiger, weshalb der Studiengang gute Zukunftschancen bietet. Ihr solltet euch allerdings auch für Technik interessieren, der Anteil an Technik & Journalismus ist 50:50. 

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 17
  • 22
  • 4
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 43 Bewertungen fließen 26 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 96% empfehlen den Studiengang weiter
  • 4% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte